Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stdcxx: Apache mottet C…

Frage zur GCC stdc++

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage zur GCC stdc++

    Autor: a user 19.07.13 - 16:46

    "Als Alternativen für Entwickler bleiben nun noch die Standard-C++-Bibliothek von GCC, die in ihrer aktuellen Version jedoch unter der GPLv3 steht und von einigen Programmierern deswegen nicht genutzt wird. "

    Das kann ich nicht nachvollziehen, denn unter http://gcc.gnu.org/onlinedocs/libstdc++/manual/license.html wird ganz klar erklärt, dass dies selbst für propriätere software keine probleme darstellt:

    -----------------------------------------------------------
    1. Grant of Additional Permission.

    You have permission to propagate a work of Target Code formed by
    combining the Runtime Library with Independent Modules, even if such
    propagation would otherwise violate the terms of GPLv3, provided that
    all Target Code was generated by Eligible Compilation Processes. You
    may then convey such a combination under terms of your choice,
    consistent with the licensing of the Independent Modules.
    -----------------------------------------------------------

    die einzigen einschränkungen sind, dass man einen erlaubten Kompilierungsprozess hat, der im wesentlichen etnweder gcc voraussetzt oder einen anderen gpl-kompatiblen compiler. da stdc++ aber ne gcc eigene lib ist, wird diese auch mit gcc verwendet und auch nur damit (meines wissens).

    mich würde brennend interessieren aus welchen gründen manche entwickler angeblich auf diese lib wegen der liznenz verzichten.

  2. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: mnementh 19.07.13 - 17:02

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Als Alternativen für Entwickler bleiben nun noch die
    > Standard-C++-Bibliothek von GCC, die in ihrer aktuellen Version jedoch
    > unter der GPLv3 steht und von einigen Programmierern deswegen nicht genutzt
    > wird. "
    >
    > Das kann ich nicht nachvollziehen, denn unter gcc.gnu.org wird ganz klar
    > erklärt, dass dies selbst für propriätere software keine probleme
    > darstellt:
    >
    > -----------------------------------------------------------
    > 1. Grant of Additional Permission.
    >
    > You have permission to propagate a work of Target Code formed by
    > combining the Runtime Library with Independent Modules, even if such
    > propagation would otherwise violate the terms of GPLv3, provided that
    > all Target Code was generated by Eligible Compilation Processes. You
    > may then convey such a combination under terms of your choice,
    > consistent with the licensing of the Independent Modules.
    > -----------------------------------------------------------
    >
    > die einzigen einschränkungen sind, dass man einen erlaubten
    > Kompilierungsprozess hat, der im wesentlichen etnweder gcc voraussetzt oder
    > einen anderen gpl-kompatiblen compiler. da stdc++ aber ne gcc eigene lib
    > ist, wird diese auch mit gcc verwendet und auch nur damit (meines
    > wissens).
    >
    > mich würde brennend interessieren aus welchen gründen manche entwickler
    > angeblich auf diese lib wegen der liznenz verzichten.
    Tun sie nicht. Deshalb gab außer einem einzigen Menschen auf den sich Golem bezieht keinerlei Reaktion auf die Ankündigung.

  3. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Kernschmelze 19.07.13 - 20:02

    Man kann mit dem GCC seine Produkte erstellen und sie unter die Lizenz setzen, die man möchte, auch wenn das die GPL-Lizenz verletzt.

    Kurz, du hast keine Einschränkungen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.13 20:05 durch Kernschmelze.

  4. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Thaodan 19.07.13 - 21:21

    GCC-LIBs sind aber durch LGPL mit Linking Exception lizensiert siehe:
    https://www.gnu.org/licenses/gcc-exception-3.1-faq.html

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Kernschmelze 19.07.13 - 22:17

    Für mich liest sich das so, als dass man keine Einschränkungen hat, solange man keine Mischtoolchain hat, oder am Code von GCC selbst was macht.

  6. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: dura 20.07.13 - 00:28

    Gibt die GPL nicht *generell* nur wenn man die Software selbst verändert und weitergibt? Sonst wäre ja alles was ich auf einem System mit Linux-Kernel oder einem Editor unter GPL auch betroffen.
    Den Source muss man ja auch nur an die "rausrücken", die das Binary, welches GPL-Source beinhaltet, bekommen haben. Es gibt ja keinen Zwang, es generell zu veröffentlichen.

  7. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Hello_World 20.07.13 - 02:59

    Nein, die libstdc++ steht tatsächlich unter der GPLv3, allerdings mit "runtime library exception".
    http://gcc.gnu.org/onlinedocs/libstdc++/manual/license.html

  8. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Kernschmelze 20.07.13 - 06:38

    Das heißt doch aber, dass ich alles mit meinem Kompilat machen kann, solange ich nicht selbst was an der libstdc++ ändere. Es könnte ja sonst niemand mit dem GCC proprietäre Software mit eigener Lizenz veröffentlichen.

  9. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: bstea 20.07.13 - 09:30

    Eben nicht und weil das keiner so genau weiß was da noch drein spielt, gibts auch so viele Bedenken.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  10. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: wrd83 20.07.13 - 10:02

    https://wiki.freebsd.org/NewC%2B%2BStack

    FreeBSD ist eine von den communities die GPL-v3 fuer nicht akzeptabel halten.

  11. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: EqPO 20.07.13 - 11:17

    Dann sollen sie sich halt ihre eigene bauen. Was haben die Leute blos immer? Wenns einem nicht paßt, selbst machen oder passendes kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.13 11:19 durch EqPO.

  12. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: mnementh 20.07.13 - 12:19

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt die GPL nicht *generell* nur wenn man die Software selbst verändert
    > und weitergibt? Sonst wäre ja alles was ich auf einem System mit
    > Linux-Kernel oder einem Editor unter GPL auch betroffen.
    > Den Source muss man ja auch nur an die "rausrücken", die das Binary,
    > welches GPL-Source beinhaltet, bekommen haben. Es gibt ja keinen Zwang, es
    > generell zu veröffentlichen.
    Das wäre die LGPL. Bei der GPL entsteht die Pflicht auch dann, wenn nur gegen GPL-Software gelinkt wird. Das ist bei jeder Bibliothek der Fall, auch der Standard-Bibliothek. Da das die Nutzung vom GCC stark beschränken würde, gibt es die in anderen Posts schon angesprochene Linking-Exception.

  13. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: mnementh 20.07.13 - 12:20

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben nicht und weil das keiner so genau weiß was da noch drein spielt,
    > gibts auch so viele Bedenken.
    Doch, das ist eigentlich allen klar, weshalb der GCC ja für alle Arten Software inklusive kommerzieller genutzt wird. Nur Anti-OSS-Apologeten streuen FUD.

  14. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: nille02 20.07.13 - 12:36

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da das die Nutzung vom GCC stark beschränken
    > würde, gibt es die in anderen Posts schon angesprochene Linking-Exception.

    Warum dann nicht einfach die LGPL nutzen? Auf diese Art hast du nur die Unsicherheit ob denn auch alles in Ordnung ist.

  15. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: bstea 20.07.13 - 14:52

    Auf Windows? Da ist der GCC immer noch die Ausnahme und auf den Mac nun auch.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  16. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Thaodan 20.07.13 - 15:01

    Obwohl ich das ganze schon verstehe das es stört das die FSF GCC als politisches Druckmittel nimmt, ist die BSD Community anders rum genauso am liebsten würde man von der GPL komplett ablassen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  17. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: nille02 20.07.13 - 21:24

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Windows? Da ist der GCC immer noch die Ausnahme und auf den Mac nun
    > auch.

    Jeder der unter Windows mal eine GCC Toolchain einrichten musste, wird das Ding verfluchen und wenn möglich nie wieder anrühren.

  18. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: Thaodan 21.07.13 - 04:14

    Das Problem ist eben das Windows nicht Unix ist und GCC auf diesem aufbaut und keine Windows Konformen Installationsmöglichkeiten bietet.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: dura 21.07.13 - 04:17

    Ah, okay, klar, ich hatte nicht daran gedacht, dass es ja um die Libs und nicht den GCC selbst geht *hust*
    Die Libs fließen ja natürlich mit ein.

  20. Re: Frage zur GCC stdc++

    Autor: nille02 21.07.13 - 07:39

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist eben das Windows nicht Unix ist und GCC auf diesem aufbaut
    > und keine Windows Konformen Installationsmöglichkeiten bietet.

    Dass eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 3,99€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55