1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Verwirrung um geleakte…

Wenn die Telekom da mitmischt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Telekom da mitmischt ...

    Autor: CodeMagnus 22.07.13 - 10:32

    ... dann kann das nix werden.

    Nein, das ist kein dummes Getrolle, sondern ich begründe es: Die Deutsche Telekom geht solche Kooperationen nur ein, wenn sie sich einen großen Vorteil davon erhofft. Dieser wird hier sicherlich nicht darin zu suchen sein, dass man die Smartphones günstiger einkaufen und somit günstiger (weniger subventioniert) anbieten kann. Nein. Es geht wie bei Firefox OS, das in den letzten Monaten ja sein wahres (Provider-freundliches) Gesicht gezeigt hat, um die Definition der Plattform, also um höchstmöglichen Einfluss auf Provider-Apps, die vorinstallierten Nerv-Apps, welche möglichst die eigenen Dienste und Services verlinken, um darüber weitere Umsätze zu generieren. Das ist alles Software-Schrott, den eigentlich keiner braucht/will, der aber nun mal vorinstalliert und meistens sogar nicht mal (regulär) zu löschen geht. Das erinnert an die 90iger Jahre bis rein ins Jahr 2007, bis Apple mit dem iPhone den Providern verbot, Individualanpassungen an der Software vor Auslieferung vorzunehmen.

    Ganz klar, dass die Telekom (!) - so wie man sie kennt und in den letzten Wochen erlebt hat - DAS wieder abschaffen will! Natürlich nur zum Wohle der User/Käufer!

  2. Re: Wenn die Telekom da mitmischt ...

    Autor: blackout23 22.07.13 - 10:48

    Shuttleworth hat schon gesagt, dass Ubuntu Touch quasi an die Provider verhurt wird damit sie "not only a pipe for voice and data" sind sonderne ein "strong relationship with their customers" aufbauen können.

    Ich will keine beschissene Beziehung mit meinem Anbieter. Ich will günstig telefonieren und ins Internet mit guter Netzabdeckung. Mehr nicht! Kein bisschen mehr. Von mir aus könnte mein Anbieter mir wöchentlich e-Mails schicken und mich beleidigen, solang er günstig.

  3. Re: Wenn die Telekom da mitmischt ...

    Autor: JensM 22.07.13 - 11:20

    CodeMagnus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bis Apple mit dem iPhone den Providern verbot,
    > Individualanpassungen an der Software vor Auslieferung vorzunehmen.

    Das soll auch kein Getrolle sein sondern Faktenklarstellung.

    Ein vermeindlich freies iPhone verhindert(e?) Tethering, wenn der Carrier das wünscht. Keines meiner freien Symbiangeräte aus der pre-iPhone-Zeit unterlag solch einer Anbieterkontrolle.

  4. Re: Wenn die Telekom da mitmischt ...

    Autor: DerAcoDa 22.07.13 - 13:29

    JensM schrieb:


    > Ein vermeindlich freies iPhone verhindert(e?) Tethering, wenn der Carrier
    > das wünscht. Keines meiner freien Symbiangeräte aus der pre-iPhone-Zeit
    > unterlag solch einer Anbieterkontrolle.


    Ja, aber das ist eine Kleinigkeit. Es geht um Software die nicht löschbar vorinstalliert ist beziehungsweise um Einschränkungen bei Funktionen weil der Provider sie nicht mag.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  4. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. (-57%) 12,99€
  3. (-30%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze