1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücken: Microsoft…

Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Sharra 21.07.13 - 15:49

    Da der Softwarekonzern sich ausserstande sah, seine eigene Software unter den neuen Bedingungen aktuell zu halten, habe man sich entschlossen sämtliche Software nicht mehr weiter anzubieten, bis alle gemeldeten Bugs gepatcht sind.

    Auf die Frage, ob Windows 9 dann überhaupt auf den Markt gelangen würde, sagte ein Sprecher, nur wenn es absolut fehlerfrei wäre.

    .....

  2. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Albert180 21.07.13 - 20:29

    Bist du lustig, bisher patcht Microsoft innerhalb der 180 Tage ! Meistens innerhalb eines Monats

  3. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: nmSteven 21.07.13 - 21:51

    Bei kritischen Fehlern innerhalb von wenigen Stunden. Das sieht man dann immer daran, dass die Update Beschreibung in Englisch ist, da keine Zeit ist zum Übersetzen. Das kommt schon an um an mal vor. Einmal pro Jahr bestimmt

  4. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Mathis 21.07.13 - 23:01

    Vollständige Fehlerbeseitigung in einem Betriebssystem bzw der Office-Suite dürfte wohl gewaltig aufwändiger sein als in einer einzelnen App. Das ist so als würde man mal eben ganz Berlin mit dem Besen kehren im Vergleich zur eigenen Treppe.

  5. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: crazypsycho 22.07.13 - 00:50

    Innerhalb von wenigen Stunden? Das war früher vielleicht mal so. Mittlerweile werden Patches wochenlang zurückgehalten und dann am Patchday erst zur Verfügung gestellt.

  6. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Casandro 22.07.13 - 06:20

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei kritischen Fehlern innerhalb von wenigen Stunden.

    Ja, immer dann wenn das DRM kaputt ist. :)

    Nö aber ernsthaft. Der Internet Explorer unterstützt heute noch ActiveX, obwohl das schon in den 1990ger Jahren als schwere Sicherheitslücke erkannt wurde. Aber man muss Microsoft auch zu Gute halten, dass die nach 2000 schon wirklich viel gemacht haben. Mit viel Disziplin kann ein Windows System so halbwegs sicher sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support 1st Level (m/w/d)
    Raven51 AG, Frankfurt am Main
  2. BI Data Engineer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
  4. Team Lead Cloud Power Solutions (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch