1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legendary Pictures: Teaser…

"Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 13:20

    Ja, die dürfen sie nur selber nach Strich und Faden verhauen und ad absurdum führen. Jemand anderen lassen sie da nicht dran!

  2. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Elgareth 22.07.13 - 13:23

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die dürfen sie nur selber nach Strich und Faden verhauen und ad
    > absurdum führen. Jemand anderen lassen sie da nicht dran!

    Besser isses. Sonst kriegen wir nachher Orks die Aussehen wie Blanka im Street Fighter Film ^_^

  3. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: supermulti 22.07.13 - 13:26

    Ich kanns verstehen.
    Der Film als Live-Action umzusetzen wird verdammt schwer.

    Die Staturen der wichtigsten Völker können von Menschen einfach nicht abgedeckt werden, ich hoffe da wird bis zur Unkenntlichkeit mit Gci nachgeholfen sonst wird das Untergehen.

  4. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Nolan ra Sinjaria 22.07.13 - 13:27

    Die gehen auch mit den Marken anderer überkritisch um.
    Hab mal versucht ein Krabben-Haustier Mr.Crabs zu nenen. Ging genau so wenige, wie ein Huhn Mr.Cluck zu taufen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Elgareth 22.07.13 - 13:31

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kanns verstehen.
    > Der Film als Live-Action umzusetzen wird verdammt schwer.
    >
    > Die Staturen der wichtigsten Völker können von Menschen einfach nicht
    > abgedeckt werden, ich hoffe da wird bis zur Unkenntlichkeit mit Gci
    > nachgeholfen sonst wird das Untergehen.

    Eben. Gegen sonen Arthas sieht selbst der aufgepumpeste "Dwayne 'The Rock' Johnson" aus wie ein Hänfling...
    Wenn die für Menschen jetzt aber einfach echte Menschen nehmen, dann müssen in Relation die Orks auch viel weniger breit sein, das haut aber eigentlich schon nicht hin aufgrund der massiven Kiefer, die dann viel schmaler sein müssten und...
    Na. Hoffen wir dass sie das beste draus machen. Und trotzdem bin ich mir sicher, dass ich am Ende des Films sagen werde: "Wenn sie von vornherein Schauspieler nur fürs Motion-Capturing benutzt hätten, und den kompletten Film als CGI-Render gemacht hätten, wär er wesentlich besser gewesen." :-/

  6. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Nerdingers-Katze 22.07.13 - 14:26

    Ich bin kein wirklicher Warcraft Fan und habe nur die RTS Spiele gezockt aber die Fans können eigentlich einigermaßen zufrieden sein, dass man an ihr Herzstück einen fähigen Regisseur wie Duncan Jones lässt anstatt Michael "Transformers" Bay

    http://nerdingers-katze.blogspot.de

  7. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 14:58

    Ich bin da froh dass sie da sehr pingelig sind.
    Die meisten Videospielverfilmungen sind nun mal wirklich schlecht.
    Da mach Regi/Autor gerne ihre eigeninterpretation und die Story wird vermurkst oder schlecht erzählt.
    Was hätte Max Payne für ein dunkles, deprimierendes Etwas werden können als Film.
    Selbst Doom wurde zum Resident Evil Abklatsch, nur auf dem Mars. Dabei hat da wohl selbst niemand viel Tiefe erwartet.

    Da hab ich dann Hoffnung dass der Film doch noch was wird ;)

  8. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Huetti 22.07.13 - 15:10

    Nerdingers-Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin kein wirklicher Warcraft Fan und habe nur die RTS Spiele gezockt
    > aber die Fans können eigentlich einigermaßen zufrieden sein, dass man an
    > ihr Herzstück einen fähigen Regisseur wie Duncan Jones lässt anstatt
    > Michael "Transformers" Bay


    Ach... es geht noch schlimmer als Michael Bay.
    Ich sage nur "Far Cry", "Alone in the Dark", "BloodRayne", "House of the Dead", "Dungeon Siege"... Ja, ja, Uwe Boll ist schon eine Marke für sich :-) Passend, dass sein Trash-Stil ausgerechnet bei "Postal" überraschend gut funktioniert und das einer seiner wenigen brauchbaren Filme ist. Auf seine eigene, kranke Art und Weise.

  9. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Nerdingers-Katze 22.07.13 - 15:33

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nerdingers-Katze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin kein wirklicher Warcraft Fan und habe nur die RTS Spiele gezockt
    > > aber die Fans können eigentlich einigermaßen zufrieden sein, dass man an
    > > ihr Herzstück einen fähigen Regisseur wie Duncan Jones lässt anstatt
    > > Michael "Transformers" Bay
    >
    > Ach... es geht noch schlimmer als Michael Bay.
    > Ich sage nur "Far Cry", "Alone in the Dark", "BloodRayne", "House of the
    > Dead", "Dungeon Siege"... Ja, ja, Uwe Boll ist schon eine Marke für sich
    > :-) Passend, dass sein Trash-Stil ausgerechnet bei "Postal" überraschend
    > gut funktioniert und das einer seiner wenigen brauchbaren Filme ist. Auf
    > seine eigene, kranke Art und Weise.

    Ja Uwe Boll zähle ich nichtmal als Filmschaffenden! Für mich eine nicht existierende Person! :D
    Wenn wir schon bei schlechten Videospielverfilmungen sind, möchte ich anmerken, dass ich mit der fürchterlichen Super Mario Bros. Verfilmung aus den 80ern noch heute sehr viel Spaß habe! Bitte steinigt mich nich!

    http://nerdingers-katze.blogspot.de

  10. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 16:13

    Mir fällt gerade ein, Mortal Kombat war ganz ok.
    Aber noch besser ist die Kurzserie auf Youtube, Mortal Kombat Legacy.
    So sollte es sein!

  11. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: tingelchen 22.07.13 - 18:55

    Ich fand der sah super aus :>

  12. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: cry88 22.07.13 - 21:13

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fällt gerade ein, Mortal Kombat war ganz ok.
    > Aber noch besser ist die Kurzserie auf Youtube, Mortal Kombat Legacy.
    > So sollte es sein!

    Silent Hill ist auch richtig gut. Der erste, nicht der zweite.

  13. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: Nerdingers-Katze 22.07.13 - 22:46

    Der erste Monkey Island war auch ziemlich gut.
    Ach der hieß nur Fluch der Karibik und Guybrush hatte dunkle Haare, war bissi sassy und hatte nen anderen Namen. Aber ansonsten war er ziemlich gut!

    http://nerdingers-katze.blogspot.de

  14. Re: "Blizzard soll sehr kritisch bis überkritisch sein, wenn es um den Umgang mit seiner Marke geht."

    Autor: throgh 23.07.13 - 11:00

    Wieso steinigen? Ich würde mich dir direkt auf der Couch anschließen: Der besagte Film "Super Mario Bros." steht bei mir als DVD im Regal und wird immer gerne gesehen, wenn etwas Luft in der Denkstube angebracht ist. Er ist dabei aber auch nicht wirklich schlecht, ganz im Gegenteil. Ein Film, der einfach Spass macht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Salesforce Berater / Entwickler (m/w/d)
    ilum:e informatik AG, Mainz
  2. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Consultant Networking Security (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Product Owner (m/w/d) - Konstanz oder remote
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Energiewende: Was macht einen guten Netzspeicher aus?
Energiewende
Was macht einen guten Netzspeicher aus?

Um erneuerbare Energien zu nutzen, muss Strom für Zeiten ohne Wind und Sonne gespeichert werden. Aber die Speicher zu bauen, muss sich auch lohnen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Hyme baut Wärmespeicherkraftwerk auf Bornholm
  2. Erneuerbare Energien DLR testet Energiespeicher mit geschmolzenem Salz
  3. Energiewende Das Stromnetz braucht einen Neustart