1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haswell-Y-Serie: Intel…

Das Problem ist Microsoft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem ist Microsoft

    Autor: thux91 24.07.13 - 18:47

    Man hat es ja an den Windows rt Tablets gesehen.
    Wenn da windows draufsteht will der mediamarkt dau das xyz drittanbieter schieß genauso laufen wie auf seinem heim pc .
    Wenn microsoft jetz nett und zukunfstfreudig wäre, würden sie wie einst apple beim intel switch ne emulation für intel anbieten um auch auf nicht x86 das gewohnte feeling zu bieten.
    Wie schon gesagt wurde ist arm sehr schwach, und da emulationen nunmal leider ziemlich leistungshungrig sind würde ich da als laie ein fragezeichen machen.
    Aber allgemein wäre die frage ob es nicht dem pc markt gut tun würde os wieder für mehrer plattformen anzubieten um aus dem gefängnis intel amd rauszukommen.
    Nur das kostet halt ms und geld haben die ja leider nicht zu verschenken,

  2. Re: Das Problem ist Microsoft

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.07.13 - 08:01

    thux91 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat es ja an den Windows rt Tablets gesehen.
    > Wenn da windows draufsteht will der mediamarkt dau das xyz drittanbieter
    > schieß genauso laufen wie auf seinem heim pc .
    > Wenn microsoft jetz nett und zukunfstfreudig wäre, würden sie wie einst
    > apple beim intel switch ne emulation für intel anbieten um auch auf nicht
    > x86 das gewohnte feeling zu bieten.

    Damit alles noch mehr ruckelt, als es auf ARM sowieso schon tut. Sowohl Windows RT als auch Android...

    > Wie schon gesagt wurde ist arm sehr schwach, und da emulationen nunmal
    > leider ziemlich leistungshungrig sind würde ich da als laie ein
    > fragezeichen machen.

    Warum schlägst du dann so ein Bullshit vor?

    > Aber allgemein wäre die frage ob es nicht dem pc markt gut tun würde os
    > wieder für mehrer plattformen anzubieten um aus dem gefängnis intel amd
    > rauszukommen.
    > Nur das kostet halt ms und geld haben die ja leider nicht zu verschenken,

    Warum sollte man lahme Schnecken in PCs nutzen wollen?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratiszeitraum 12,99€/Monat bzw. 14,99€/Monat ohne Prime - jederzeit kündbar
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Void Pro Headset für 49,99€, Transcend JetFlash 32 GB USB-Stick...
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  4. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00