1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Prism: Deutsche…

Wie wollen sie das verhindern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wollen sie das verhindern?

    Autor: Neoz 24.07.13 - 14:45

    Sorry, aber das verstehe ich irgendwie nicht. Unabhängig davon, ob das Vorgehen gerechtfertigt ist oder nicht: wie wollen sie die Übermittlung verhindern?

  2. Re: Wie wollen sie das verhindern?

    Autor: xeRo0 24.07.13 - 14:47

    Sie wollen sie nicht verhindern sondern Anträge einfach nicht mehr bearbeiten und daher auch keine Erlaubnis mehr erteilen. Ist die Erlaubnis nicht erteilt, wird es illegal.

  3. Re: Und warum wird das Ganze dann illegal?

    Autor: Kasabian 24.07.13 - 15:00

    Und was haben die vorher getan?

    Legalisiert was nicht sein dürfte?

    ;)

  4. Re: Und warum wird das Ganze dann illegal?

    Autor: xeRo0 24.07.13 - 15:08

    Von dem Standpunkt betrachtet ist das auch total korrekt ja ^^

  5. Re: Und warum wird das Ganze dann illegal?

    Autor: Kasabian 24.07.13 - 15:21

    Nein, ist es nicht.
    Es wurde unser bürgerliches demokratisches Grundrecht verletzt.

    Ganau deshalb zitieren diese auch "genannte Grundsätze", welche mir bis dato aber kein Mensch erklären konnte. Welche "genannten Grundsätze" stehen denn noch über unseren demokratischen Grundrechten???

    Kommste jetzt drauf ;)

    Es stellt sich doch die Frage wer da alles mit der NSA/MI5 im Boot sitzt und sich nur herauszuwunden versucht.
    Ich gehe davon aus das der Gipfel des Berges noch lange nicht erreicht ist.

    Man bedenke auch mal was die derzeitige Regierung verabschiedet hat: Bundeswehreinsatz im INNEREN.

    Das könnte auch heißen dass die, wie sich im Fall BND/MAD auch schon eigentlich erwiesen hat, dies als mögliche Ausrede - innere Sicherheit - in Betracht gezogen wurde. Diese also schon lannnnnnge bevor Snowden kam davon Ahnung hatten und deshalb auch schnell noch vorsorglich ein passendes Gesetz verabschiedet hatten. Es also auch führende Politiker gab die davon wussten.

    Einfach mal alles nehmen was da ist, beschlossen wurde und dann einfachste Logik walten und schalten lassen. Mehr als primitiv denken/handeln können die da oben auch nicht ;)

    Da kommt noch viel mehr. Abwarten.

  6. Re: Wie wollen sie das verhindern?

    Autor: Neoz 24.07.13 - 16:03

    xeRo0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie wollen sie nicht verhindern sondern Anträge einfach nicht mehr
    > bearbeiten und daher auch keine Erlaubnis mehr erteilen. Ist die Erlaubnis
    > nicht erteilt, wird es illegal.

    Das habe ich schon verstanden. Aber wie wollen die verhindern, dass ein amerikanisches Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonst wo, auf deutsche Daten zugreifen kann? Man braucht doch keinen Antrag zu stellen, sondern einfach nur eine Webseite haben, die auch aus Deutschland abrufbar ist. Schon sind die Daten übermittelt.

  7. Re: Und warum wird das Ganze dann illegal?

    Autor: ThomasKern 24.07.13 - 16:09

    Welche Grundsätze. Man trägt sich in eine Liste ein und fertig. Der Gedanke war, dass die Unternehmen aus den USA den Schutz der übermittelten Daten gewährleisten und keinen Mißbrauch mit den erhaltenen Daten treiben. Safe Harbor ist so gesehen lediglich eine Bestätigung, dass es diese Zusicherung gibt.
    Die Krux daran ist, dass es in den USA keinerlei Kontrollorgan gibt, welches dies überprüft. Somit ist Safe Habor eigentlich nur eine Legalisierungsmethode ohne dass irgendwas effektiv garantiert ist. Daher ist dieses Abkommen schon längst sehr umstritten. Übrigens gibt es diese Liste auch öffentlich einsehbar:
    http://safeharbor.export.gov/list.aspx
    Schaut doch mal bei den Buchstaben G und F nach bekannten Größen aus diesem ganzen Skandal. Dann habt Ihr Eure Antwort. Eigentlich kann man das alles nur als heiße Luft bezeichnen. Wobei die deutschen Datenschützer hier schon länger kämpfen.

  8. Re: Und warum wird das Ganze dann illegal?

    Autor: Abseus 24.07.13 - 17:40

    Ich bin doch etwas überrascht das mein Arbeitgeber nicht in der Liste zu finden ist.

  9. Re: Wie wollen sie das verhindern?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.13 - 18:03

    Neoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xeRo0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie wollen sie nicht verhindern sondern Anträge einfach nicht mehr
    > > bearbeiten und daher auch keine Erlaubnis mehr erteilen. Ist die
    > Erlaubnis
    > > nicht erteilt, wird es illegal.
    >
    > Das habe ich schon verstanden. Aber wie wollen die verhindern, dass ein
    > amerikanisches Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonst wo, auf deutsche
    > Daten zugreifen kann? Man braucht doch keinen Antrag zu stellen, sondern
    > einfach nur eine Webseite haben, die auch aus Deutschland abrufbar ist.
    > Schon sind die Daten übermittelt.

    Wie jetzt, das Internet ist nicht deutsch ?
    Verraten sie das bloß nicht unseren Datenschutzbeauftragten, sie könnten ihre Weltanschauung erschüttern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linde Material Handling GmbH, Hamburg, Aschaffenburg
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50