Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google verpasst Gmail einen…

@golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem

    Autor: flow 02.12.05 - 10:58

    spam und phishing konnte man schon ne ganze weile melden - dazu musste man unter "weitere Optionen" gehen und dort den entsprechenden Link wählen.

  2. Re: @golem

    Autor: ip (Golem.de) 02.12.05 - 11:02

    > spam und phishing konnte man schon ne ganze weile
    > melden - dazu musste man unter "weitere Optionen"
    > gehen und dort den entsprechenden Link wählen.

    daher ist ja im Artikel auch erwähnt, dass es vereinfacht wurde.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: @golem

    Autor: sp1 02.12.05 - 11:45

    flow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spam und phishing konnte man schon ne ganze weile
    > melden - dazu musste man unter "weitere Optionen"
    > gehen und dort den entsprechenden Link wählen.


    Ich warte immer noch auf einen direkte Button zum löschen und "mark as read".

    |_|T

  4. Re: @golem

    Autor: na ich 02.12.05 - 11:48

    sp1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > flow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > spam und phishing konnte man schon ne ganze
    > weile
    > melden - dazu musste man unter "weitere
    > Optionen"
    > gehen und dort den entsprechenden
    > Link wählen.
    >
    > Ich warte immer noch auf einen direkte Button zum
    > löschen und "mark as read".
    >
    > |_|T

    Im dropdown menue neben den "report spam" button sind diese funktionen sofort verfuegbar. Was willst Du denn noch? Das Interface mit Buttons zuballern wie bei anderen anbietern?


  5. del button -> greasemonkey

    Autor: p 02.12.05 - 12:27


    > Ich warte immer noch auf einen direkte Button zum
    > löschen und "mark as read".
    >
    > |_|T


    tipp:
    Greasemonkey mit http://userscripts.org/scripts/show/749 .. funzt wunderbar

    p

  6. Re: @golem

    Autor: sp1 02.12.05 - 20:16

    na ich schrieb:
    ....
    >> Ich warte immer noch auf
    >> einen direkte Button zum
    >> löschen und "mark as
    >> read".
    >>
    >Im dropdown menue neben den "report spam" button
    >sind diese funktionen sofort verfuegbar. Was
    >willst Du denn noch? Das Interface mit Buttons
    >zuballern wie bei anderen anbietern?

    Ein Readbutton muss einfach noch sein.



    PS: So schön Greasemonkey auch ist, es ist mir zu einfach noch zu verbuggt. :-(


    |_|T

  7. Re: del button -> greasemonkey

    Autor: dafirus 03.12.05 - 13:49

    p schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Ich warte immer noch auf einen direkte
    > Button zum
    > löschen und "mark as read".
    >
    > |_|T
    >
    > tipp:
    > Greasemonkey mit userscripts.org .. funzt
    > wunderbar

    oder direkt als extension:

    https://addons.mozilla.org/extensions/moreinfo.php?id=882&application=firefox

  8. Re: @golem

    Autor: sp1 20.01.06 - 15:48

    sp1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich warte immer noch auf einen direkte Button zum
    > löschen und "mark as read".

    Es ist soweit. Er ist endlich voll Google eingebaut worden *freu*
    (US-Language-Version)

    |_|T

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  2. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.

  3. Multiplayer: Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor
    Multiplayer
    Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor

    Vielen potenziellen Onlinespielern ist der Umgangston in den Chats zu rau, dafür stellt Microsoft einen Lösungsansatz vor: Spieler auf der Xbox One sowie auf den Apps für Windows 10 und mobilen Plattformen können Texte künftig filtern lassen.


  1. 17:30

  2. 17:20

  3. 17:12

  4. 17:00

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 16:11

  8. 15:03