Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues zu Firefox 2.0

Weg mit den Extensions

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weg mit den Extensions

    Autor: Mario _ Hana 05.12.05 - 10:59

    > Darüber hinaus sollen auch das Tabbed-Browsing und die RSS-
    > Unterstützung verbessert werden.
    Soso, also bisher nicht ausreichend gut?


    > Der kommende Firefox-Browser wird voraussichtlich von Hause aus
    > Session-Management unterstützen, um mehrere geöffnete Webseiten
    > in einer Session zu speichern und diese bequem wieder laden zu
    > können. Bislang braucht man für eine solche Funktion eine
    > separate Firefox-Erweiterung.
    Ist das ein Abrücken vom zweifelhaften Extensionkonzept.
    Nützliche und wichtige Funktionen (Session-Management oder auch Mausgesten) gehören nun einmal in das Grundpaket! Schnulli-Erweiterungen und anderer Kinderkram kann ja von mir aus in alternative Pakete gepackt werden, wobei ich da aber immer wieder auch Probleme bei Updates sehe (wie jetzt schon bei der 1.5).

    Hört sich aber zumindestens im Grundtenor schon mal gut an...

  2. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: pixel2 05.12.05 - 11:36

    > Ist das ein Abrücken vom zweifelhaften Extensionkonzept.

    quatsch, wie kommst du darauf?

    > Nützliche und wichtige Funktionen
    > (Session-Management oder auch Mausgesten) gehören
    > nun einmal in das Grundpaket!
    > Schnulli-Erweiterungen und anderer Kinderkram kann
    > ja von mir aus in alternative Pakete gepackt
    > werden, wobei ich da aber immer wieder auch
    > Probleme bei Updates sehe (wie jetzt schon bei der
    > 1.5).

    ich denke, die entwickler sollten sich stärker den extension-markt angucken und schauen, welche neuen features durchaus sinnvoll und akzeptabel für das grundprogramm sind. und die sollte man direkt integrieren. also z.b. adblock, tabmix, sage, stop-and-reload button, searchbar autosizer, sessionsaver und evtl. download sort und flashgot/download-with wären extensions, die ich direkt im grundprogramm sehen würde. sicherlich kann man darüber diskutieren, welche extension sinn für den mainstream hat, aber grundsätzlich sollte man schauen, was andere _zu verbessern_ haben. denn nichts anderes ist eine extension!

  3. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: . 05.12.05 - 11:43

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Darüber hinaus sollen auch das
    > Tabbed-Browsing und die RSS-
    > Unterstützung
    > verbessert werden.
    > Soso, also bisher nicht ausreichend gut?

    Sehr logisch, wenn du dafür schon eine 4 gibst,
    denen auch noch Vorschlagen sich darauf auszuruhen.

  4. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.05 - 11:44

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > grundprogramm sind. und die sollte man direkt
    > integrieren. also z.b. adblock,

    Lieber kein AdBlock im Grundprogramm. Je mehr das benutzen, desto mehr Seiten lassen sich effektive Maßnahmen einfallen um AdBlock zu umgehen.

  5. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Chaoswind 05.12.05 - 11:45

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich denke, die entwickler sollten sich stärker den
    > extension-markt angucken und schauen, welche neuen
    > features durchaus sinnvoll und akzeptabel für das
    > grundprogramm sind. und die sollte man direkt
    > integrieren. also z.b. adblock, tabmix, sage,

    Dafuer sollte es Distributionen geben. Firefox sollte als Grundlage eigentlich nur das absolute minimum zur verfügung stellen. Naja, Theorie zerbricht ja immer an der Praxis :(

    > stop-and-reload button, searchbar autosizer,
    > sessionsaver und evtl. download sort und
    > flashgot/download-with wären extensions, die ich
    > direkt im grundprogramm sehen würde. sicherlich

    Brauch ich alles nicht, fuer mich unnützer Code ;)

  6. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: x 05.12.05 - 11:55

    Dann hoffe ich mal, daß auch im Zuge der verbesserung der Lesezeichen eine automatische Synchronisation mit den IE-Favoriten mit an Bord kommt. Das macht die Parallelbenutzung beider Browser deutlich angenehmer (und wer weiß... wenn man sich dann allmählich an Firefox gewöhnt hat, rückt vielleicht der IE immer weiter in den Hintergrund ;-).


    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ist das ein Abrücken vom zweifelhaften
    > Extensionkonzept.
    >
    > quatsch, wie kommst du darauf?
    >
    > > Nützliche und wichtige Funktionen
    >
    > (Session-Management oder auch Mausgesten)
    > gehören
    > nun einmal in das Grundpaket!
    >
    > Schnulli-Erweiterungen und anderer Kinderkram
    > kann
    > ja von mir aus in alternative Pakete
    > gepackt
    > werden, wobei ich da aber immer
    > wieder auch
    > Probleme bei Updates sehe (wie
    > jetzt schon bei der
    > 1.5).
    >
    > ich denke, die entwickler sollten sich stärker den
    > extension-markt angucken und schauen, welche neuen
    > features durchaus sinnvoll und akzeptabel für das
    > grundprogramm sind. und die sollte man direkt
    > integrieren. also z.b. adblock, tabmix, sage,
    > stop-and-reload button, searchbar autosizer,
    > sessionsaver und evtl. download sort und
    > flashgot/download-with wären extensions, die ich
    > direkt im grundprogramm sehen würde. sicherlich
    > kann man darüber diskutieren, welche extension
    > sinn für den mainstream hat, aber grundsätzlich
    > sollte man schauen, was andere _zu verbessern_
    > haben. denn nichts anderes ist eine extension!


  7. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: BSDDaemon 05.12.05 - 12:18

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soso, also bisher nicht ausreichend gut?

    Doch, sonst wäre es nicht veröffentlich worden.

    > Ist das ein Abrücken vom zweifelhaften
    > Extensionkonzept.

    Nein, es ist das schon immer gepredigte 'wenn es gut ist und die masse es will dann integrieren wir es'-Prinzip.


    > Nützliche und wichtige Funktionen
    > (Session-Management oder auch Mausgesten) gehören
    > nun einmal in das Grundpaket!

    Mausgesten gehören ganz woanders hin, aber nicht in das Grundpaket.

  8. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Hello_World 05.12.05 - 12:26

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnulli-Erweiterungen und anderer Kinderkram kann
    > ja von mir aus in alternative Pakete gepackt
    > werden
    Was sind denn Mausgesten anderes als Schnulli? Die braucht doch echt keiner!
    "Rechts" für "weiter"? Wozu, gibt doch Alt+rechts
    "Links" für "zurück"? Wozu, gibt doch Alt+links
    "Unten-Rechts" für "Tab schließen"? Wozu, gibt doch Ctrl+W
    Links anklicken? Pah, dafür gibt's die Tab-Taste, und seit FF 1.5 auch noch spatial Navigation. Mäuse sind sowieso für Windows-Kiddies...

  9. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Ashura 05.12.05 - 12:33

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] und die sollte man direkt
    > integrieren. also z.b. [...]

    + „Paste and Go“.


    Gruß, Ashura

  10. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: sp1 05.12.05 - 13:38

    Man dauert das noch lange *fg*
    Hatte eigentlich diesmal irgendjemand Downloadprobleme?
    Ich diesemal seltsamerweise zu den verschiedensten Zeiten nicht.


    Wunschliste:

    * SessionSaver
    * Opera-Zoom-Funktion (also nicht Text und Bild vergrößern sondern gleich das ganze Bild)
    * Erweiterung, die den Firefox zum abstützen bringen sollte dem Nutzer beim browser zur Deaktivierung empfolhlen werden.
    * Und sollte es irgendwann sowas geben: RSS-Unterstützung mit Ordnerstruktur

    Auf der Extensionsseite sollte man eigene Profil mit den Lieblingszusatzerweiterungen zusammenstellen können.

    Ein Firefox-Einstellungs-Import/-Export wäre auch nicht schlecht.

    |_|T

  11. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Mario _ Hana 05.12.05 - 14:11

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mausgesten gehören ganz woanders hin, aber nicht
    > in das Grundpaket.

    Okay, für Leute mit mangelnden motorischen Fähigkeiten sollte man sie auch schnell abstellen können ;-)


  12. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Mario _ Hana 05.12.05 - 14:13

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Links anklicken? Pah, dafür gibt's die Tab-Taste,
    > und seit FF 1.5 auch noch spatial Navigation.
    > Mäuse sind sowieso für Windows-Kiddies...

    Stimmt wozu überhaupt ein GUI?
    Ab an die Konsole...

  13. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: BSDDaemon 05.12.05 - 14:20

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Okay, für Leute mit mangelnden motorischen
    > Fähigkeiten sollte man sie auch schnell abstellen
    > können ;-)

    Navigation über Tasten ist umfangreicher und besser. Solange Mausgesten so schlecht sind sind sie nicht erwünscht. Opera und Co. können sich ja mal bei PALM / Grafitti anschauen wie "Mausgesten" zu funktionieren haben... dagegen wirken Operas Mausgesten die steinzeitliches Knüppelschlagen.


  14. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Mario _ Hana 05.12.05 - 14:28

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Navigation über Tasten ist umfangreicher und besser.
    Das kommt doch ganz stark auf die Position an. Wenn ich wie jetzt schreibe, dann bediene ich den Rechner auch nur über das Keyboard. Wenn ich aber nur lümmele und lese ist mir die Maus lieber...

    > Solange Mausgesten so schlecht sind sind
    > sie nicht erwünscht. Opera und Co. können sich ja
    > mal bei PALM / Grafitti anschauen wie "Mausgesten"
    > zu funktionieren haben... dagegen wirken Operas
    > Mausgesten die steinzeitliches Knüppelschlagen.
    >
    Für Feinmotoriker, wie mich aber vollkommen ausreichend...

  15. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: BSDDaemon 05.12.05 - 14:31

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für Feinmotoriker, wie mich aber vollkommen
    > ausreichend...

    Im Vergleich zu Graffiti sind die Opera Mausgesten für extreme Grobmotoriker... oder verstehen Operas Mausgesten inzwischen Kurven? Kreise? Na?

  16. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Chaoswind 05.12.05 - 14:47

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Für Feinmotoriker, wie mich aber vollkommen
    > > ausreichend...
    > Im Vergleich zu Graffiti sind die Opera Mausgesten
    > für extreme Grobmotoriker... oder verstehen Operas
    > Mausgesten inzwischen Kurven? Kreise? Na?

    Nein. Welche Extension versteht sich darauf?


  17. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: BSDDaemon 05.12.05 - 14:56

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein. Welche Extension versteht sich darauf?

    Mir sind keine Mausgesten bekannt die so gut und präzise agieren können wie Graffiti. Dir?

  18. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Chaoswind 05.12.05 - 14:59

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nein. Welche Extension versteht sich darauf?
    > Mir sind keine Mausgesten bekannt die so gut und
    > präzise agieren können wie Graffiti. Dir?

    StrokeIt.


  19. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: BSDDaemon 05.12.05 - 15:07

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > StrokeIt.

    Sieht nicht sehr überzeugend aus... zumal auch noch nur für Windows.

  20. Re: Weg mit den Extensions

    Autor: Chaoswind 05.12.05 - 15:10

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > StrokeIt.
    > Sieht nicht sehr überzeugend aus...

    Ist die mit abstand maechstigste Gestenerkennung, kommerziellen Kram fuer exostische Systeme die ich nicht kenne mal vielleicht ausgenommen.

    > zumal auch noch nur für Windows.

    Leider. Andererseits ist Graffiti keine option. PDAs sind zum Arbeiten denkbar ungeeignet und auch sehr anspruchslos.


  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin, Dresden
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 149€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39