Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues zu Firefox 2.0

staendiger Extensions-API-Wechsel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. staendiger Extensions-API-Wechsel?

    Autor: vogge 05.12.05 - 12:00

    Hallo!

    Stoert es noch jemand, dass die Firefoxentwickler staendig das Extension-API so ueberarbeiten muessen, dass bestehende Extensions nicht mehr laufen (0.x --> 1.0.x --> 1.5 --> 2.0)? V.a. aus Nutzersicht ist sowas kontraproduktiv. Ich werde bis auf weiteres noch mit 1.0.x surfen, bis auch die letzte Extension (Prefbar?) auf 1.5 portiert wurde. Und nein: ich werde sie nicht selbst portieren ;-)

    Nachdem ja bes. die Extension den Firefox recht wertvoll machen, sollten entweder die APIs in diesem Bereich abwaertskompatibel sein oder in verschiedenen Versionen bestehen bleiben.

    mfG

    Vogge

  2. Re: staendiger Extensions-API-Wechsel?

    Autor: Johnny Cache 05.12.05 - 12:19

    vogge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Stoert es noch jemand, dass die
    > Firefoxentwickler staendig das Extension-API so
    > ueberarbeiten muessen, dass bestehende Extensions
    > nicht mehr laufen (0.x --> 1.0.x --> 1.5
    > --> 2.0)? V.a. aus Nutzersicht ist sowas
    > kontraproduktiv. Ich werde bis auf weiteres noch
    > mit 1.0.x surfen, bis auch die letzte Extension
    > (Prefbar?) auf 1.5 portiert wurde. Und nein: ich
    > werde sie nicht selbst portieren ;-)
    >
    > Nachdem ja bes. die Extension den Firefox recht
    > wertvoll machen, sollten entweder die APIs in
    > diesem Bereich abwaertskompatibel sein oder in
    > verschiedenen Versionen bestehen bleiben.

    Amen! Zwar bin ich z.Zt. durchaus von FX 1.5 angetan, werde aber ganz sicher nicht wechseln wenn ich dabei auf mir lieb gewonnene Funktionen verzichten muß.
    Ich bin zwar durchaus auf Sicherheit bedacht, aber wenn die Funktionalität massiv darunter leidet, wähle ich leiber den unsicheren Weg, als daß ich mich ständig mit einem unkomfortablen browser herumärgere.

  3. Re: staendiger Extensions-API-Wechsel?

    Autor: Chaoswind 05.12.05 - 12:38

    vogge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stoert es noch jemand, dass die
    > Firefoxentwickler staendig das Extension-API so
    > ueberarbeiten muessen, dass bestehende Extensions
    > nicht mehr laufen

    Das problem gliedert sich in zwei punkte: API-Aenderung und Versionswechsel. Letzteres ist nicht weiter tragisch, da muss man nur einen kleinen Eintrag aendern und die Extension laeuft danach problemlos.

    > (0.x -->

    Also bitte, 0.x war die Entwicklugnslinie. Wer so daemlich ist dort stabilitaet zu verlangen hat es nicht anders verdient.

    > 1.0.x --> 1.5

    Da liegt über ein Jahr Entwicklung zwischen. Etwas lang fuer 'staendig'.

    > Nachdem ja bes. die Extension den Firefox recht
    > wertvoll machen, sollten entweder die APIs in
    > diesem Bereich abwaertskompatibel sein oder in
    > verschiedenen Versionen bestehen bleiben.

    Auf der anderne Seite sorgt das auch fuer Qualitaetsicherheit. Durch die unregelmaessige Pflege ist sichergestellt das langfristig nur Extensions überleben um die sich jemand kümmert.

  4. Re: staendiger Extensions-API-Wechsel?

    Autor: vogge 05.12.05 - 14:13

    Hallo!

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vogge schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > (0.x -->
    >
    > Also bitte, 0.x war die Entwicklugnslinie. Wer so
    > daemlich ist dort stabilitaet zu verlangen hat es
    > nicht anders verdient.

    Stimmt. Allerdings ist es seltsam, dass sich die Extension von 0.9.x nicht mehr auf 1.0 verwenden liessen. Warum dann erst bei 1.0 so einen Sprung? Die geschriebenen Extensions mussten fuer den neu herausgekommenen Firefox neu gebaut werden. Warum die neue API nicht schon in einer 0.9.x-Version einbauen? Das wundert mich...

    > > 1.0.x --> 1.5
    >
    > Da liegt über ein Jahr Entwicklung zwischen. Etwas
    > lang fuer 'staendig'.

    Aha. "Staendig" ist hier aus Benutzersicht zu sehen. Ich war bei 0.x dabei. Dann hab ich auf 1.0.x gewechselt. Ein Haufen Extension konnte ich dann trashen. Nun wird es wohl, wenn ich Pech habe, auch bei dem Wechsel auf 1.5 geschehen.

    Besonders toll bei den Extensions: ich konnte mit 1.0.irgendwas keine mehr installieren, weil die mozilla.org-Extensionseite meinte, dass ich unbedingt updaten muss, damit ich das kann. Was dumm ist, da Debian Sarge z.B. die Patches backportet, der Firefox sich aber nach wie vor als 1.0.4 meldet.

    > Auf der anderne Seite sorgt das auch fuer
    > Qualitaetsicherheit. Durch die unregelmaessige
    > Pflege ist sichergestellt das langfristig nur
    > Extensions überleben um die sich jemand kümmert.

    Das ist und war mir eh klar, allerdings finde ich z.B. Prefbar recht toll (Proxy schnell ein-/ausschalten). Ob es da aber eine neue Version gibt, ist nicht absehbar. Vielleicht teste ich mal aus, ob es ein einfaches "repackaging"/Version umstellen auch tut.

    Ich denke, dass das auch ein Erfolgsfaktor von Windows war: Abwaertskompatibilitaet ohne neucompilieren etc. Somit konnten Leute auch Programme weiterbenutzen, die nicht mehr weiterentwickelt wurden.

    mfG

    Vogge

  5. Re: staendiger Extensions-API-Wechsel?

    Autor: Chaoswind 05.12.05 - 14:46

    vogge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > (0.x -->
    > > Also bitte, 0.x war die Entwicklugnslinie. Wer so
    > > daemlich ist dort stabilitaet zu verlangen hat es
    > > nicht anders verdient.
    > Stimmt. Allerdings ist es seltsam, dass sich die
    > Extension von 0.9.x nicht mehr auf 1.0 verwenden

    Nope, die meisten funktionieren wunderbar.

    > liessen. Warum dann erst bei 1.0 so einen Sprung?

    Weil, wie schon erwaehnt, auch eine Versionsprüfung stattfindet. Die Extensions sind immer nur fuer bestimmte Versionen freigeschaltet. Und wenn die Version nicht stimmt, verweigert Firefox die installation, egal ob die Extension kompatibel ist oder nicht. Mit der API hat das nichts zu tun.

    Das ist in der tat ein gewisses aergernis und eine ziemlich beknackte Lösung.

    > Besonders toll bei den Extensions: ich konnte mit
    > 1.0.irgendwas keine mehr installieren, weil die
    > mozilla.org-Extensionseite meinte, dass ich
    > unbedingt updaten muss,

    Hm, es gab mal bei 1.0.3 oder so eine schwere Sicherheitslücke die dann auch zu gewissenen API-änderungen fuehrte, was verinzelte Extensions dann killte. Auch aergerlich, aber Sicherheitslücken sind selten vorhersehbar :(

    > Das ist und war mir eh klar, allerdings finde
    > ich z.B. Prefbar recht toll (Proxy schnell
    > ein-/ausschalten). Ob es da aber eine neue Version
    > gibt, ist nicht absehbar. Vielleicht teste ich mal
    > aus, ob es ein einfaches "repackaging"/Version
    > umstellen auch tut.

    Such doch mal nach einer alternativen Lösung.

    > Ich denke, dass das auch ein Erfolgsfaktor von
    > Windows war: Abwaertskompatibilitaet ohne
    > neucompilieren etc. Somit konnten Leute auch
    > Programme weiterbenutzen, die nicht mehr
    > weiterentwickelt wurden.

    Die konsequenzen kennen wir...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


      Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
      Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
      Tolles teures Teil - aber für wen?

      Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
      2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      1. FTTC: Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom
        FTTC
        Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom

        Die Deutsche Telekom bietet Vectoring für fast eine Viertelmillion Haushalte. Auch bei dieser neuen Welle des Netzausbaus werden keine genauen Angaben dazu gemacht, wie die Kunden dies buchen.

      2. Docsis 3.1: Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer
        Docsis 3.1
        Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer

        Zum Jahresende ziehen die Kabelnetzbetreiber Bilanz. Durch den Docsis-3.1-Ausbau seien 7,3 Millionen Anschlüsse mit Gigabit-Datenraten verfügbar. Doch ist das wirklich Gigabit wie Glasfaser?

      3. Final Fantasy 15: Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar
        Final Fantasy 15
        Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar

        Wer eine Geforce RTX mit Turing-Chip hat, kann Deep Learning Super Sampling mittlerweile in Final Fantasy 15 nutzen. Die Kantenglättung funktioniert nur in 4K, aber mit einem Trick klappt DLSS auch ohne 4K-Display. Die Framerate überzeugt, die Bildqualität meistens.


      1. 16:59

      2. 14:30

      3. 14:04

      4. 13:35

      5. 13:02

      6. 12:48

      7. 12:30

      8. 12:01