Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues zu Firefox 2.0

verbuggter Firefox

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. verbuggter Firefox

    Autor: Dibo 05.12.05 - 13:42

    Moinsen,

    der Firefox ist eine gute Alternative zum marktbeherrschenden Internetexplorer, aber mir fehlen noch sehr viele Elemente im FuchsBrowser, die der IE von Haus aus schon hat.
    Desweiteren macht die jetzige Version, der 1.5er Zicken und ehe an neue Features gedacht wird, sollen die Bugs erst mal bereinigt werden.
    Ich habe nämlich meinen PC neu aufgesetzt und den 1.5er sofort installiert, also kann man von einer sauberen Installation sprechen; dennoch bringt mich der FF manchmal zur Weißglut:

    Fenster verschwinden plötzlich!
    Ich habe die Gruppierung ähnlicher Browserfenster ausgeschaltet, da mir dieses Feature von XP zu unüberlichtlich erscheint. Statt dessen legen sich die Fenster wie gewohnt in der Taskleiste fest und links vom Systray erscheint nachher ein Pfeil, der mir sagt, daß weitere Fenster in der Taskleiste liegen.
    So, nun ist die allererste Taskleiste voll und seit Urzeiten verschwinden Browserfenster im Nirgendwo.
    Wenn ich die Taskleiste jetzt "entmülle", tauchen diese geschlossen geglaubte Browserfenster einer nach dem anderen wieder auf.

    doppeltes Zählen:
    Ein weiteres Manko ist, daß der Firefox doppelt zählt, wobei sein Konkurrent, der IE, richtig zählt.
    Mir ist aufgefallen, daß der FF den Counterzähler um zwei Zahlen nach oben treibt, wenn ich einen Artikel oder sonst was lesen möchte und dieser weist und noch drauf hin, wieviele Male er schon gelesen worden ist.

    Langsamer Start:
    Bei mir dauert es tierisch lange, bis der FF mal in die Puschen kommt.
    Während dieser Zeit könnte ich eine Tasse Käffchen trinken... :)
    Ist er einmal geöffnet, dann ist er mit dem neuen Browserfenster eigentlich recht fix da, was mich verwundert.


    zu wenig Einstellmöglichkeiten:
    Was mich schon an der 1.05 ärgert, ist, daß man im Gegensatz zum IE recht wenig am Browser einstellen kann und man schon "Programmierkenntnisse" haben muß, um etwas in der "about:config" umändern bzw. hinzufügen zu können.
    Ich find es ein Manko, daß er grundlegende Dinge, die der IE kann, nicht von Haus aus mitbringt, z. B. das Autovervollständigen in der Adressleiste und andere kleine Dinge.
    Die muß man sich erst im Netz zusammensuchen.

    Im großen und ganzen ist doch der FF aufgrund seiner zahlreichen Erweiterungen und Themen einem ans Herz gewachsen und man nun mit diesem Browser durch dick und dünn geht, bis ein neuer Browser den Markt erobert... :)
    Mir ist klar, daß der FF nur mit dem Nötigsten daherkommt und man ihn individuell anpassen kann, aber wichtige Eigenschaften sollte er schon haben, welche man ohne große Programmierkenntnisse selbst einstellen sollte.

  2. Re: verbuggter Firefox

    Autor: BSDDaemon 05.12.05 - 13:52

    Dibo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moinsen,
    >
    > der Firefox ist eine gute Alternative zum
    > marktbeherrschenden Internetexplorer, aber mir
    > fehlen noch sehr viele Elemente im FuchsBrowser,
    > die der IE von Haus aus schon hat.

    Welche? Mir fallen dutzende ein die Fx hat und der IE nicht. Weder in 6 noch in 7.

    > Desweiteren macht die jetzige Version, der 1.5er
    > Zicken und ehe an neue Features gedacht wird,
    > sollen die Bugs erst mal bereinigt werden.

    1) Keine Probleme
    2) Ein Programm ist nie fertig, Bugs werden immer behoben. Ich empfehle dir Bugzilla des Mozilla Projektes zu besuchen.

    > zu wenig Einstellmöglichkeiten:
    > Was mich schon an der 1.05 ärgert, ist, daß man im
    > Gegensatz zum IE recht wenig am Browser einstellen
    > kann und man schon "Programmierkenntnisse" haben
    > muß, um etwas in der "about:config" umändern bzw.
    > hinzufügen zu können.

    Im Gegensatz zum Fx oder anderern Browsern kann man beim MSIE nahezu nichts einstellen.

    > Ich find es ein Manko, daß er grundlegende Dinge,
    > die der IE kann, nicht von Haus aus mitbringt, z.
    > B. das Autovervollständigen in der Adressleiste
    > und andere kleine Dinge.

    Ähm... das kann Fx.

    Dein Post kommt sehr fragwürdig rüber...

  3. Re: verbuggter Firefox

    Autor: Kuli 05.12.05 - 16:26

    Dibo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > doppeltes Zählen:
    > Ein weiteres Manko ist, daß der Firefox doppelt
    > zählt, wobei sein Konkurrent, der IE, richtig
    > zählt.
    > Mir ist aufgefallen, daß der FF den Counterzähler
    > um zwei Zahlen nach oben treibt, wenn ich einen
    > Artikel oder sonst was lesen möchte und dieser
    > weist und noch drauf hin, wieviele Male er schon
    > gelesen worden ist.


    Ah, jetzt wird mir alles klar! Deswegen hat der FF eine so hohen Marktanteil, wenn er jede Seite 2 mal lädt (und somit die User-ID auch doppelt schickt) :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Hamburg
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Luminar: Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung
    Luminar
    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

    Adobes Entscheidung, Lightroom nur noch als Abo anzubieten und in eine Classic- und eine Cloud-Lösung aufzuteilen, hat Anwender verärgert. Konkurrent Macphun hingegen will seiner Bildbearbeitung Luminar bald einen kostenlosen Fotomanager aufsetzen.

  2. Kleinrechner: Tim Cook verspricht Update für Mac Mini
    Kleinrechner
    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

    Der Kleinste ist auch der Älteste: Apple hat den Mac Mini seit mehr als 1.000 Tagen nicht aktualisiert und verkauft ihn weiterhin zum alten Preis mit alten Prozessoren. Auf eine Kundenmail hat Apple-Chef Tim Cook nun jedoch geantwortet, der Mac Mini habe eine Zukunft.

  3. Elektrorennwagen: VW will elektrisch auf den Pikes Peak
    Elektrorennwagen
    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

    VW will in den Rennsport zurück. Die Konzernmutter macht aber nicht ihren Marken Audi und Porsche in der Formel E Konkurrenz. Stattdessen will VW mit einem Elektroauto in einem renommierten Bergrennen reüssieren.


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20