1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Direktantrieb…

Haben 75 kW Drehstrommaschinen eine ähnliche Bremsleistung wie Scheibenbremsen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Haben 75 kW Drehstrommaschinen eine ähnliche Bremsleistung wie Scheibenbremsen?

    Autor: Atalanttore 03.08.13 - 14:16

    Gewöhnliche Autos haben eine ca. 4-mal so hohe Bremsleistung im Vergleich zur Motorleistung.

  2. Re: Haben 75 kW Drehstrommaschinen eine ähnliche Bremsleistung wie Scheibenbremsen?

    Autor: toni84 03.08.13 - 14:57

    Pro Rad, also 300 kW, also gut 400 PS, das wär schon mal doll, wenn man soviel Energie beim Bremsen zurückgewinnen könnte.

    Mein Passat mit DSG betreibt auch Rekuperation. Es ist erstmal sehr gewöhnungsbedürftig, daß die Automatik zum Bremsen ein - zwei Gänge runterschaltet, und der Wagen deutlich stärker bremst als ohne Rekuperation. Aber diese Idee, auf die normalen Bremsen ganz zu verzichten, und die Bewegungsenergie komplett in elektrische Enrgie zu vewandeln, die ist schon bestechend. Übrigens: wenns zuviel eletrische Energie wird, also mehr als man in die Batterien leiten und nutzen kann, vernichten kann man sie dann immer noch ...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Datenintegration
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Head of Global Business Applications and Teamlead IT (m/w/d)
    Hays AG, Everswinkel
  3. IT-Support - PC-Administration und Anwendungsbetreuung (m/w/d)
    Julius Kühn-Institut (JKI) Bundesforschungsinstitut Für Kulturpflanzen, Dossenheim
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Stadt Gerlingen Hauptamt, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de