1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Direktantrieb: Elektromotoren in…

31 kg?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 31 kg?

    Autor: zebulon 05.08.13 - 09:18

    Heftig viel ungefedere Masse und das ohne bewegliche Achsteile, Nabe und Rad! Vor allem müssen dann alle beweglichen Achsteile auf diese hohe ungefederte Masse ausgelegt sein, was die ganze Angelegenhei auf noch mehr ungefederte Masse bringt.
    Ich würde ja dazu plädieren die Motoren nicht in den Rädern unterzubringen, sondern wie z.B. bei der Ente (oder beim Jaguar an der Hinterachse) dort, wo das Getriebe sitzt und die Räder mit Antriebswellen anzukoppeln. Ist halt nicht ganz so kompakt wie in der Radnabe, würde aber einem bei Elektrofahrzeugen ohnehin notwendigen Leichtbau zuträglich sein.
    Aber was ist das schon für eine Idee im Vergleich zu einer "Drehstrommaschine", das gab's ja noch nie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Data Engineer (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, Frankfurt am Main
  3. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Netzwerkingenieur/-in (m/w/d)
    Bundesnachrichtendienst, Pullach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Cooler Master Pulse MH 752 Gaming-Headset für 59,90€, QNAP TS-431P3-4G NAS für 369€)
  3. 159,80€ (Bestpreis)
  4. 109€ und 99€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de