Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WindowsCE-Smartphone von E-Plus mit Mini…

Falsche Angaben zum Eplus Pocket PDA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsche Angaben zum Eplus Pocket PDA

    Autor: max frisch 05.12.05 - 12:36

    Tja, da hat man bei Golem wohl falsche Informationen der Pocket PDA (T-Mobile MDA Vario, O2 XDA mini S) ist ca. 24mm dick und keine 18mm.

  2. Re: Falsche Angaben zum Eplus Pocket PDA

    Autor: Toatsu 05.12.05 - 13:27

    Mich würde mal interessieren wem dieser Unterschied von 0,06 cm auffallen würde ...

    Klar - es ist eine Fehlaussage aber manchmal frag ich mich ob die Leutz nichts besseres zu tun ham ;)

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, da hat man bei Golem wohl falsche
    > Informationen der Pocket PDA (T-Mobile MDA Vario,
    > O2 XDA mini S) ist ca. 24mm dick und keine 18mm.
    >
    >


  3. Re: Falsche Angaben zum Eplus Pocket PDA

    Autor: ip (Golem.de) 05.12.05 - 13:29

    > Tja, da hat man bei Golem wohl falsche
    > Informationen

    tja, die Angaben stammen so von E-Plus :-/

    > der Pocket PDA (T-Mobile MDA Vario,
    > O2 XDA mini S) ist ca. 24mm dick und keine 18mm.

    Danke für den Hinweis. Die Größenangaben im Artikel wurden soeben korrigiert.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  4. Re: Falsche Angaben zum Eplus Pocket PDA

    Autor: Klaus_ 05.12.05 - 13:54

    -------------------------------------------------------
    > Mich würde mal interessieren wem dieser
    > Unterschied von 0,06 cm auffallen würde ...
    > --------------------------------------------------
    0,06 cm würden nicht auffallen, aber die 24mm-18mm = 6mm = 0,6 cm - die dann schon.

  5. Re: Falsche Angaben zum Eplus Pocket PDA

    Autor: Senior Sanchez 05.12.05 - 16:52

    ip (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Tja, da hat man bei Golem wohl falsche
    >
    > Informationen
    >
    > tja, die Angaben stammen so von E-Plus :-/
    >
    > > der Pocket PDA (T-Mobile MDA Vario,
    > O2
    > XDA mini S) ist ca. 24mm dick und keine 18mm.
    >
    > Danke für den Hinweis. Die Größenangaben im
    > Artikel wurden soeben korrigiert.
    >
    > Gruß,
    > Ingo Pakalski
    > Golem.de

    Heise.de hats immernoch falsch *g*

    Das Teil ist auf jedenfall 24 mm dick, egal was E-Plus da sagen möchte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsuhe
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. ista International GmbH, Essen
  4. AKDB, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
    2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
    3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

      Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

    2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
      Glücksspiel
      Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

      Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

    3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
      Entwicklung
      Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

      Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


    1. 19:15

    2. 19:00

    3. 18:45

    4. 18:26

    5. 18:10

    6. 17:48

    7. 16:27

    8. 15:30