1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Verschlüsselung: Keine Liebe…

Ihr mit eurem Thunderbird

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Wunderlich 11.08.13 - 00:51

    Ich behaupte, dass 95% der 08/15-User ihre E-Mails im Webclient oder auf dem Smartphone lesen.

  2. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Egon E. 11.08.13 - 01:12

    Und hier darf schließlich jeder behaupten, was er will.

  3. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Spaghetticode 11.08.13 - 01:17

    Wunderlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte, dass 95% der 08/15-User ihre E-Mails im Webclient [...] lesen.
    Die haben wohl noch nie erlebt, dass ihr E-Mail-Dienst urplötzlich eingestellt oder plötzlich der Account gesperrt wird. Ansonsten würden die wohl nicht nur auf Webmail setzen. Oder sie halten die gespeicherten E-Mails für unwichtig. Erst letzten Donnerstag wurden zwei E-Mail-Dienste von heute auf morgen eingestellt. Daten sind natürlich weg, es sei denn, man hatte eine lokale Kopie.

  4. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: jayrworthington 11.08.13 - 01:26

    Das iPhone kann SMIME out-of-the-box, fuer Android und Symbian gibts Addon-Mailclients die's koennen, und vermutlich gibts auch fuer FensterFones etwas.

    Und woher nimmst Du die erkenntniss das "95% der 08/15-User" Webclients benutzen, representative Umfrage mit 20 Saufkompanen, und wie kommst Du darauf, das es RELEVANT ist...?

  5. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: ikhaya 11.08.13 - 10:19

    Nur weil die hier vertretenen Nutzer einen Hang zu einem bestimmten Programm haben, heisst das nicht dass es nicht für andre Vorlieben auch Lösungen gibt.
    Outlook hat auch ein passendes Plugin

  6. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Milber 11.08.13 - 10:46

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wunderlich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Die haben wohl noch nie erlebt, dass ihr E-Mail-Dienst urplötzlich
    > eingestellt oder plötzlich der Account gesperrt wird. Ansonsten würden die
    > wohl nicht nur auf Webmail setzen. Oder sie halten die gespeicherten
    > E-Mails für unwichtig. Erst letzten Donnerstag wurden zwei E-Mail-Dienste
    > von heute auf morgen eingestellt. Daten sind natürlich weg, es sei denn,
    > man hatte eine lokale Kopie.

    Ähm, WebMail ist ja nur das GUI für den Mail-Anbieter.
    Wenn Du per Mailprogramm auf Deine Mails zugreifen willst dann macht das eben das Programm; und dem ist das GUI völlig egal.
    Wenn jetzt t-online seinen Maildienst zumacht, komme ich mit TB und Co. auch nicht weiter.

  7. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Anonymer Nutzer 11.08.13 - 10:56

    Ich denke mal mit Google Mail und/oder Yahoo Mail ist man auf der durchaus sicheren Seite.

  8. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Milber 11.08.13 - 11:04

    Gabrielw3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal mit Google Mail und/oder Yahoo Mail ist man auf der durchaus
    > sicheren Seite.

    Du meinst wg. Bestand des Dienstes? Ja, da kannst Du Recht haben, aber überleg mal: die Telekom wurde so mächtig, weil sie Homebanking kostenlos eingeführt haben. Und jetzt? Seit Mai abgeschaltet.
    Aber ich glaube auch nicht dass die großen Mailer noch seeehr lange aktiv sind. Die beiden geschlossenen Dienste waren ja eigentlich nicht wegen Mails am Markt sondern wegen VERSCHLÜSSELTER Mails. Und das hat dem Regime des Friedensnobelpreisträgers einfach nicht gefallen.

  9. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Spaghetticode 11.08.13 - 11:10

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, WebMail ist ja nur das GUI für den Mail-Anbieter.
    > Wenn Du per Mailprogramm auf Deine Mails zugreifen willst dann macht das
    > eben das Programm; und dem ist das GUI völlig egal.
    > Wenn jetzt t-online seinen Maildienst zumacht, komme ich mit TB und Co.
    > auch nicht weiter.
    Das ist ja völlig richtig, aber das E-Mail-Programm speichert meine E-Mails auch auf der Festplatte, was Webmail nicht tut. Das heißt, mit E-Mail-Programm kann ich auch noch auf meine bereits gesendeten/empfangenen E-Mails zugreifen, wenn der E-Mail-Anbieter seinen Dienst einstellt/meinen Account sperrt. Dass ich ab diesem Zeitpunkt keine E-Mails mehr senden/empfangen kann, ist völlig logisch. Dagegen hilft nur eine eigene Domain.

  10. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: RitterRunkel 11.08.13 - 12:06

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Milber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja völlig richtig, aber das E-Mail-Programm speichert meine E-Mails
    > auch auf der Festplatte, was Webmail nicht tut. Das heißt, mit
    > E-Mail-Programm kann ich auch noch auf meine bereits gesendeten/empfangenen
    > E-Mails zugreifen, wenn der E-Mail-Anbieter seinen Dienst einstellt/meinen
    > Account sperrt. Dass ich ab diesem Zeitpunkt keine E-Mails mehr
    > senden/empfangen kann, ist völlig logisch. Dagegen hilft nur eine eigene
    > Domain.
    +1. Zudem isses schneller, energieeffizienter und funktionaler, die einfach lokal mit nem Client abzugleichen. Vor ein paar Jahren mit Aufkommen der "Cloud" und Standalone-Browsern wie Prism, Ice Chromium, usw. hatte ich auch den Eindruck alles legte sich auf Webmailer. Manche schienen von Clients gar nichts mehr wissen zu wollen. Aber mittlerweile scheint der Trend wieder anders. Die meisten, die ich kenne, nutzen überall Clients (Thunderbird bis K9-Mail) und nur an Fremdrechnern Webmailer. Häufig dann eigene wie Roundcube. Leider steht genau da z. B. PGP seit Jahren nur auf der Zukunftsliste ...

  11. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Gaius Baltar 11.08.13 - 12:11

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten, die ich kenne, nutzen überall Clients
    > (Thunderbird bis K9-Mail) und nur an Fremdrechnern Webmailer. Häufig dann
    > eigene wie Roundcube. Leider steht genau da z. B. PGP seit Jahren nur auf
    > der Zukunftsliste ...

    Hehe, genau mein Fall. Brauchte für den Zugriff auf der Arbeit einen Webmailer und habe mir Roundcube auf dem Webserver installiert. Nach ein paar Monaten habe ich Thunderbird abgeschoben und nutze nur noch Roundcube. Für die zwei Mails pro Tag ist das ausreichend schnell – obgleich ich eine schnelle indexierte Suche vermisse.

    PGP ist nun aber möglich über Mailvelope, ChromeGP (Fork davon mit mehr Sicherheit) oder WebGP (hab ich noch nicht getestet).

  12. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: RitterRunkel 11.08.13 - 12:15

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PGP ist nun aber möglich über Mailvelope, ChromeGP (Fork davon mit mehr
    > Sicherheit) oder WebGP (hab ich noch nicht getestet).
    Oh, Danke! Hab schon eine Weile nicht mehr recherchiert, werd ich mir ansehen! =)

  13. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: Gaius Baltar 11.08.13 - 12:18

    Wie ich gerade sehe, ist der eine Sicherheitsaspekt (Editieren in eigenem Fenster) von ChromeGP wieder nach Mailvelope zurückgewandert. Ich würde daher Mailvelope testen. Kann allerdings nicht signieren – vielleicht ändert sich das zukünftig.

    WebPG sieht irgendwie unfertig und vor allem verlassen aus. :(

  14. Re: Ihr mit eurem Thunderbird

    Autor: skinnie 12.08.13 - 15:55

    Vor allem kannst du bei diesen Anbietern sicher sein, dass NSA & Co mitlesen. Vielleicht fühlst du dich ja dadurch sicherer vor angeblicher Torrorgefahr. Ich jedenfalls habe kein Interesse, dass NSA & Co mitlesen und antworte daher auch nicht auf Mails von Accounts besagter Anbieter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme