1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: "Überwachungsgerät" muss…

Das nenne ich Marketing!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das nenne ich Marketing!

    Autor: it-boy 13.08.13 - 14:43

    Die letzten tollen Features waren alle das Weglassen von eigentlich eingeplantem Schwachsinn. Wie kann man sich denn da noch vornehmen so ein Teil zu erwerben?!
    Unverständlich..

  2. Re: Das nenne ich Marketing!

    Autor: Guardian 14.08.13 - 07:25

    Verstehe ich auch nicht.

    Ist wie "ich wollte dich zwar 5 mal ermorden, aber hey, ich hab mich geändert, lass uns Freunde sein!"

  3. Re: Das nenne ich Marketing!

    Autor: a user 14.08.13 - 10:54

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich auch nicht.
    >
    > Ist wie "ich wollte dich zwar 5 mal ermorden, aber hey, ich hab mich
    > geändert, lass uns Freunde sein!"
    naja, wer kanns MS verdenken.

    nachdem das die letzten jahre in der spielebrranche auch auf dem pc so gut geklappt hatte sind sie nun einmal etwas übermütig geworden und wollten zuviel auf einmal.

    aber das kommt alles noch, nur halt nicht mehr so überstürzt. eigende dedizierte mp-server sind ja auch schon fas ganz verschwunden, offline kann man auch kaum noch spielen und das zusammenkauzfen zerstückelter spiele ist ja nu auch schon im trend, geschweigedenn das zukaufen von vorteilen in mp-spielen.
    ach und nicht zu vergessen: weniger spielzeit und qualität für mehr geld ist ja auch schon standard.

    wird alles schon... mit der nächsten xbox können sie dann bestimmt alles oder das meiste bei dem sie heute zurückrudern mussten wieder einführen.

  4. Re: Das nenne ich Marketing!

    Autor: Turkishflavor 14.08.13 - 11:07

    it-boy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die letzten tollen Features waren alle das Weglassen von eigentlich
    > eingeplantem Schwachsinn.

    was redest du da für einen BULLSHIT?
    Kinect wird immer noch bei JEDER XBOX ONE beigefügt UND man kann es eben selbst entscheiden, ob man die Features nutzt, oder NICHT. Wo ist da bitte ein Problem?

    Also echt, erst heulen alle, dass man gezwungen wird Kinect anzuschließen UND JETZT machen sie es OPTIONAL es zu nutzen und dennoch heulen die Leute!

    Wo ist da bitte noch die Logik?

  5. Re: Das nenne ich Marketing!

    Autor: it-boy 14.08.13 - 11:21

    Du scheinst da wohl was verpasst zu haben. Die letzten Marketingmaßnahmen zur Xbone waren alle samt Rückrudereien.
    Ich will helfen: DRM -> Rückzug, Always on -> Rückzug, Kinectbetriebzwang -> Rückzug

    Und zur von Dir vermissten Logik: Ein Unternehmen das so zu Felde zieht kann doch dein Vertrauen nicht behalten. Das ist doch kein Fussballverein dem man die Treue hält. Wo ist denn Deine Logik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Bonn
  3. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  4. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,40€ (Preis wird im Warenkorb angezeigt. Vergleichspreis 89,99€)
  2. (aktuell u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 65€ statt ca. 75€ im Vergleich im Vergleich...
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 24,99€ + Versand...
  4. (u. a. bis zu 27% auf Raspberry Pi und 20% auf TP-Link)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
    2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
    3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf