1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Keine HTC-Smartphones…

Für Nokia wird's eng!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Nokia wird's eng!

    Autor: Shred 14.08.13 - 10:00

    Wieder ein Konkurrent weniger. Damit zementiert sich Nokias Sonderrolle, weil sie ausschließlich WP8-Smartphones anbieten. Man wird sie auf dem Markt immer mehr als Außenseiter und Einzelgänger wahrnehmen.

    Nokia sollte unbedingt auch Android-Geräte anbieten. Das würde die Konkurrenz eher dazu motivieren, Nokia auf dem WP8-Markt anzugreifen.

  2. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: wmayer 14.08.13 - 10:01

    Ja so eng wie bei Apple, die haben ja auch keinen anderen Gerätehersteller, der iOS verwendet.

  3. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: blaub4r 14.08.13 - 10:06

    *facepalm*

    nokia mit apple vergleichen .. . ich vergleiche ja auch nicht air berlin mit microsoft ...

  4. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: wmayer 14.08.13 - 10:07

    Weil das auch unsinnig wäre, schließlich müsste man Air Berlin mit der Lufthansa vergleichen.

  5. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: Shred 14.08.13 - 10:11

    Apple steht außen vor. Sie stellen traditionell die Geräte selbst her und haben schon immer auf ein exklusives "alles aus einer Hand" gesetzt. Die Leute, die Apple-Produkte kaufen, wollen genau das. Davon abgesehen hat Apple den Smartphone-Markt erst wirklich ins Rollen gebracht.

    Microsoft und Nokia werden anders wahrgenommen. Bei Smartphones sind beide Außenseiter.

  6. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: ChMu 14.08.13 - 10:16

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple steht außen vor. Sie stellen traditionell die Geräte selbst her und
    > haben schon immer auf ein exklusives "alles aus einer Hand" gesetzt. Die
    > Leute, die Apple-Produkte kaufen, wollen genau das. Davon abgesehen hat
    > Apple den Smartphone-Markt erst wirklich ins Rollen gebracht.
    >
    > Microsoft und Nokia werden anders wahrgenommen. Bei Smartphones sind beide
    > Außenseiter.

    Noch. Das aendert sich ja gerade wenn man sich die Wachstumszahlen anschaut. Leute die mal ein Lumia genutzt haben, aendern ihre Meinung doch recht radikal, wie ich an mir selber feststellen konnte. Die Dinger sind nun mal gut, geht kein Weg dran vorbei.

  7. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: wmayer 14.08.13 - 10:19

    Ja das Image ist eine ganz andere, allerdings wachsen die WP8 Verkaufszahlen und wieso sollte es für Nokia eng(er) werden, wenn ein Konkurrent verschwindet? Es ist doch eher besser, da man den WP Fans, die vorher ein HTC hatten nun vielleicht ein Nokia verkaufen kann. Jemand, den WP nicht überzeugen konnte wird natürlich kein Nokia kaufen, aber das wäre auch der Fall, wenn HTC weiterhin WP Smartphones anbieten würde.

  8. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: derKlaus 14.08.13 - 10:21

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder ein Konkurrent weniger. Damit zementiert sich Nokias Sonderrolle,
    > weil sie ausschließlich WP8-Smartphones anbieten. Man wird sie auf dem
    > Markt immer mehr als Außenseiter und Einzelgänger wahrnehmen

    > Nokia sollte unbedingt auch Android-Geräte anbieten. Das würde die
    > Konkurrenz eher dazu motivieren, Nokia auf dem WP8-Markt anzugreifen.
    Ich habe eine Bitte: Trage diese Argumentation bitte vollständig irgendwelchen Leuten, die von Betriebswirtschaft Ahnung haben vor. Nimmd as Ganze auf Video auf und lade es auf die üblichen Videoportale hoch. So kommst du auf jeden fall zu Deinen 15 Minuten Ruhm.

  9. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: Shred 14.08.13 - 10:23

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch. Das aendert sich ja gerade wenn man sich die Wachstumszahlen
    > anschaut.

    Es liegt trotzdem noch ein sehr weiter Weg vor Nokia, wenn sie tatsächlich anstreben, eines Tages den Ruf "der Apple der WP-Phones" zu haben. Vor allem, wenn sie zusätzlich versuchen, Hardware der oberen Mittelklasse im High-End-Preissegment zu platzieren.

    Ja, die Lumia-Kameras sind gut... Aber die anderen Werte sind verglichen mit gleich teuren High-End-Androids eher bescheiden.

  10. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: koflor 14.08.13 - 10:24

    Warum sollte es für Nokia eng werden, wenn Konkurrenz flach fällt? Die meisten verbinden eh schon WP mit Nokia. Das ist eher ein Problem für Microsoft.

  11. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: derKlaus 14.08.13 - 10:31

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es liegt trotzdem noch ein sehr weiter Weg vor Nokia, wenn sie tatsächlich
    > anstreben, eines Tages den Ruf "der Apple der WP-Phones" zu haben.
    Lass es bitte, du widersprichst Dir doch hinten und vorne. Ind einem ersten Post wird Nokia einsamer WP Hersteller und jetzt ist es noch ein weiter Weg? Du machst Dich lächerlich.
    > Vor
    > allem, wenn sie zusätzlich versuchen, Hardware der oberen Mittelklasse im
    > High-End-Preissegment zu platzieren.
    Es ist also verkehrt, ein Produkt welches mit teureren Alternativen konkurrieren kann in deren Preissegment anzubieten? Interessant. Jeder normale Geschäftsmann würde natürlich auf den zusätzlichen Gewinn verzichten.

    > Ja, die Lumia-Kameras sind gut... Aber die anderen Werte sind verglichen
    > mit gleich teuren High-End-Androids eher bescheiden.
    Das sieht man daran, dass beispielsweise mein 200 Euro Limia 620 weniger ruckelt als das Nexus 4 eines Kollegen. Bessere Hardware = mehr Ruckler.

  12. ~3% Nokia vs. 13.2% Apple

    Autor: t_e_e_k 14.08.13 - 10:45

    Hätte letztes Jahr jemand behauptet, das Nokia (~3% Marktanteil) fast 1/4 der Verkaufzahlen von Apple (13.2% Marktanteil) mit Smartphones erreicht, hätten viele Leute garantiert gelacht. Jetzt, da der Markt an WP steigt könnte Nokia evtl. zu Apple Aufschließen....

  13. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: LH 14.08.13 - 10:48

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das Image ist eine ganz andere, allerdings wachsen die WP8
    > Verkaufszahlen und wieso sollte es für Nokia eng(er) werden, wenn ein
    > Konkurrent verschwindet?

    Weil nicht jeder Kunde nur auf das OS schaut. Nicht wenige kaufen auch nach Hersteller. Wenn nun HTC, LG, Samung (zeichnet sich ab) und co. gehen, nehmen sie auch Kunden mit.
    Sicher, aktuell wächst WP8, jedoch nur in relativ kleinen Maßstab. Und vieles davon ist vor allem die Attraktivität der Marke Nokia.

    Doch es gibt ein wichtiges Problem für Nokia: Sie müssen am Ende, wie es sich entwickelt, Windows Phone alleine am Leben halten. Doch anders als Apple kann Nokia nicht alles aus einer Hand liefern. Apple kann OS und Hardware fein abstimmen, in schnellen internen Prozessen. Nokia muss sich mit Microsoft abstimmen, ein echter Nachteil, dem kein Vorteil gegenüber steht.

    Anders als die Android-Hersteller kann Nokia zudem das OS kaum anpassen.
    Als die Last noch auf vielen Schultern lag, gab es bessere Chancen das wenigstens ein Hersteller immer heraus sticht, und so das OS oben hält. Wenn Nokia aber einen Fehler macht, wars das mit WP.

    Als HTC, nach dem Erfolg mit dem Desire, ins Straucheln kam, konnte Samsung einfach übernehmen, Android nahm keinen Schaden. Jetzt kann HTC wieder nachsetzen, das OS lebt noch. Viele Schultern tragen die Last eben besser.
    Den Luxus verliert Nokia langsam aber sicher.

    Wie gesagt haben sie dafür jedoch keine Vorteile aus ihrer Exklusivität, vor allem die geringe App-Dichte ist noch immer ein Problem.

    WP8 ist duchaus kein schlechtes OS, aber mit den aktuellen Verkaufszahlen wird die Durststrecke wohl noch einige Zeit dauern.

  14. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: wmayer 14.08.13 - 10:50

    Selbst wenn keiner der früheren HTC Kunden nun ein Nokia kauft werden es nicht weniger Nokia Kunden und es damit auch nicht enger für Nokia als vorher.

  15. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: LH 14.08.13 - 10:52

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn keiner der früheren HTC Kunden nun ein Nokia kauft werden es
    > nicht weniger Nokia Kunden und es damit auch nicht enger für Nokia als
    > vorher.

    Es wird durch den insgesamt kleineren Markt enger für Nokia. Nicht auf die kurzfristigen Verkaufszahlen der Nokia Geräte bezogen, sondern auf die Verbreitung des OS, auf das sie exklusiv setzen.

    Siehe auch Apple. Noch geht es ihnen recht gut, aber die Masse an Android-Geräten setzt Apple klar zu.

  16. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: Switchblade 14.08.13 - 11:08

    Das ist nur halb korrekt. Von allen Windows Phone Herstellern, arbeitet Nokia am engsten mit Microsoft. Nokia hat durch das Bündnis mit Microsoft nicht nur Pflichten erhalten sondern auch ein Mitspracherecht am Betriebssystem, auf was sich als nächstes konzentriert wird.

    Daher trägt Nokia auch einen (kleinen) Teil der Schuld, dass nicht alle von den Kunden gewünschten Funktionen in WP umgesetzt wurden.

    Und was HTC angeht: ich war denen seit Start der Windows Phone Plattform treu. Aber das nächste Smartphone wäre so oder so ein Nokia Gerät geworden, weil die sich am besten reinhängen und von HTC nun wirklich nichts mehr kommt.
    Soviele klagten bei HTC über Qualitätsmängel über die ich hinweg gesehen habe (mein eigenes 8X hatte keine Mängel), so dass ich besonders sauer darüber bin, der Firma noch Geld gegeben zu haben.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  17. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: Wildcard 14.08.13 - 11:23

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja das Image ist eine ganz andere, allerdings wachsen die WP8
    > > Verkaufszahlen und wieso sollte es für Nokia eng(er) werden, wenn ein
    > > Konkurrent verschwindet?
    >
    > Weil nicht jeder Kunde nur auf das OS schaut. Nicht wenige kaufen auch nach
    > Hersteller. Wenn nun HTC, LG, Samung (zeichnet sich ab) und co. gehen,
    > nehmen sie auch Kunden mit.
    > Sicher, aktuell wächst WP8, jedoch nur in relativ kleinen Maßstab. Und
    > vieles davon ist vor allem die Attraktivität der Marke Nokia.

    Das stimmt wohl, trotz allem ist Nokia immer noch eine attraktive Marke. Besonders viele Menschen, die jetzt erst auf ein Smartphone umsteigen entscheiden sich für ein Nokia. Und es sind noch fast 50% der deutschen Handynutzer über, die irgendwann auf ein Smartphone umsteigen können.

    > Doch es gibt ein wichtiges Problem für Nokia: Sie müssen am Ende, wie es
    > sich entwickelt, Windows Phone alleine am Leben halten. Doch anders als
    > Apple kann Nokia nicht alles aus einer Hand liefern. Apple kann OS und
    > Hardware fein abstimmen, in schnellen internen Prozessen. Nokia muss sich
    > mit Microsoft abstimmen, ein echter Nachteil, dem kein Vorteil gegenüber
    > steht.
    Also das scheint aktuell kein echter Nachteil für Nokia zu sein. Bzw. Apple hat hier eindeutig gezeigt, daß sie gegenüber Windows Phone kaum bis gar keine Vorteile aus "OS und Hardware aus einer Hand" haben. Apple stimmt iOS hauptsächlich für das iPhone der aktuellsten Generation ab. Andere Geräte die ebenfalls mit iOS aufgeliefert werden, werden stark benachteiligt, wie z.B. der iPod Touch 4G. Dieser iPod wurde mit iOS 6 ausgeliefert was eine Katastrophe war, erst mit dem Update auf iOS 6.1 lief das Gerät stabil. Und erst mit iOS 7 kommen Schnelleinstellungen für die kompatiblen iOS Geräte. Hier kann man ganz deutlich sehen, daß Apple sehr viel verschlafen hat. Wahrscheinlich bessert sich erstmal die Lage mit iOS 7.

    > Anders als die Android-Hersteller kann Nokia zudem das OS kaum anpassen.
    > Als die Last noch auf vielen Schultern lag, gab es bessere Chancen das
    > wenigstens ein Hersteller immer heraus sticht, und so das OS oben hält.
    > Wenn Nokia aber einen Fehler macht, wars das mit WP.

    Diese Herstelleranpassungen von Android haben in der Regel den katastrophalen Nachteil der kein oder wenig Updatepolitik. Unter Android ist dies also nur ein scheinbarer Vorteil, zumal die von vielen Herstellern gelieferte Oberfläche dann auch noch buggy und ruckelig ist, traurig aber leider wahr.
    Von daher wäre eine benutzerseitige Modifikation wünschenswerter.
    Bisher hatte sich Nokia durch die NokiaApps von den anderen WP-Herstellern abgegrenzt und dies scheinbar mit Erfolg.
    Wenn ich mir ein Smartphone kaufe mit dem ich auch navigieren möchte, dann ist es ein Nokia, allein schon wegen der sehr guten Offline Karten.

    > Als HTC, nach dem Erfolg mit dem Desire, ins Straucheln kam, konnte Samsung
    > einfach übernehmen, Android nahm keinen Schaden. Jetzt kann HTC wieder
    > nachsetzen, das OS lebt noch. Viele Schultern tragen die Last eben besser.
    > Den Luxus verliert Nokia langsam aber sicher.

    Für Nokia wird es kein Nachteil sein, wenn ein direkter Konkurrent wegfällt, für den Kunden hingegen kann dies ein Nachteil bedeuten.

    > Wie gesagt haben sie dafür jedoch keine Vorteile aus ihrer Exklusivität,
    > vor allem die geringe App-Dichte ist noch immer ein Problem.
    Die geringe Anzahl an WP Apps wird immer wieder als Nachteil genannt, bzw. die hohe Anzahl an Android und iOS Apps wird als deren Hauptvorteile genannt.
    Dies ist aber nur sehr sehr beschränkt zu bestätigen. Tatsächlich brauchen die meisten Nutzer nur wenige Apps wie Skype, WA, Facebook. Und diese gibt es auch für Windows Phone.

    > WP8 ist duchaus kein schlechtes OS, aber mit den aktuellen Verkaufszahlen
    > wird die Durststrecke wohl noch einige Zeit dauern.
    WP8 Geräte sind gerade stark im Kommen, sie zeichnen sich gegenüber Android durch eine schnellere und einfachere Oberfläche aus und gegenüber Apple punkten die WP8 Geräte durch ein breiteres Gerätespektrum welches auch günstigere Geräte beinhaltet. Die teuren Highend-Geräte will tatsächlich nicht jeder haben, vor allem nicht die Leute die jetzt erst vom klassischen Handy zum Smartphone wechseln.

  18. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: wmayer 14.08.13 - 11:28

    Wenn man es als "eng" ansieht, dass man 90% der Geräte verkauft die mit WP laufen, okay. Ich sehe aber auch nirgendwo, wie irgendwelche billigen Androiden Apple zusetzen sollten. Apple ist nur im obersten Segment zu finden und verkauft sich dort wie geschnitten Brot. Immer noch. Nur weil jedes 50 Euro Handy nun auch ein Smartphone ist und damit der Appleanteil an den Smarthpones sinkt geht es Apple dadurch nicht schlechter.
    Apple muss sich mit dem aktuellen Flaggschiff von Samsung und dessen Verkaufszahlen messen. Wenn das gelingt ist alles in Ordnung.
    Audi macht sich auch wenig Sorgen wegen der Kunden die Dacia kaufen.

  19. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: wmayer 14.08.13 - 11:33

    Klar nutze ich nur eine handvoll Apps ständig und die meisten davon gibt's bei WP, trotzdem bekommt man bei 90% der News das Brechen, weil natürlich eine iOS und eine Android App angekündigt wird. Von WP ist seltenst die Rede.
    Akutell wieder Vodafone. Vertreibt teilweise WP8 Smartphoens exklusiv, aber die Vodafone/Sky Bundesliga App gibt es nur für iOS und Android.

    Man möchte vielleicht auch einfach mal was neues probieren, liest von irgendwas - und die App gibt es natürlich nicht für WP. Es gibt ja nichtmal eine Dropbox App für WP.
    Klar man kann auch Skydrive nutzen - wie heißt das eigentlich zukünftig? - aber dann müsste ich und alle Leute die mit dran hängen [Ordner mit etlichen Nutzern geteilt] den Anbieter wechseln.

  20. Re: Für Nokia wird's eng!

    Autor: MistelMistel 14.08.13 - 12:25

    Ich hatte 14 Jahre lang Nokia und nur Nokia. Nach der benutzung eines Lumia's änderte ich auch meine Meinung radikal. Nie wieder Windows Phone! Und somit auch folglich nie wieder Nokia. Das system ist einfach schlecht im vergleich zu dem was Nokia zuvor im Angebot hatte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sales Management Support (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau
  2. Onsite Client-Administrator für interne IT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Scrum Master (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  4. IT-Systemmanagerin/IT-System- manager, Systemadministratorin / Systemadministrator, Informatikerin ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Galaxy Z Flip 3 im Test: Wir wollen ja, dass es klappt
Galaxy Z Flip 3 im Test
Wir wollen ja, dass es klappt

Samsungs Flip 3 ist sehr gut verarbeitet und hat einen besser nutzbaren Außenbildschirm - trotzdem ist uns das Aufklappen immer noch eher lästig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Samsung entfernt Werbung aus eigenen Apps
  2. Galaxy Watch 4 Classic im Test Samsungs Tempo plus Googles App-Auswahl
  3. Fotografie Samsung präsentiert 200-Megapixel-Sensor für Smartphones

Neue Tile-Tracker im Test: Schlüssel finden leicht gemacht
Neue Tile-Tracker im Test
Schlüssel finden leicht gemacht

Tiles neue Tracker haben eine größere Bluetooth-Reichweite und sind wasserfest. Die Fernortung braucht Zeit, funktioniert aber - zumindest in der Stadt.
Ein Test von Tobias Költzsch