1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spatz: DVI-nach-analog-Wandler und…

Guten Morgen auch..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guten Morgen auch..

    Autor: rumpelplumps 06.12.05 - 19:05

    > Anders als der vor einigen Monaten vorgestellte Konverter DVI HDCP
    > scheint der DVIYPRPB-Konverter keine geschützten HDMI-Signale (DVI mit
    > HDCP) verarbeiten zu können.

    Argh! Guten Morgen! Natürlich nicht. HDMI ist logisch nichts anderes als DVI plus HDCP plus Audio. Um HDCP-kodierte Signale übertragen zu können, braucht es einen HDCP-fähigen Kanal. Das kann natürlich YPrPb in seiner unnachahmlich analogen Art nicht leisten. Also müßte dieser Adapter HDCP dekodieren, um die Signale auf den Komponentenausgang geben zu können. Und dafür wird der Hersteller wohl kaum eine Lizenz bekommen. Der nächste Schritt wäre nämlich dann ein Gerät, das HDMI oder DVI/HDCP liest, dekodiert und dann wieder MPEG2 daraus macht, und zwar ziemlich verlustarm. Ein solches Gerät wäre schätzungsweise 5 Minuten auf dem freien Markt erhältlich.

  2. Re: Guten Morgen auch..

    Autor: ck (Golem.de) 06.12.05 - 19:20

    rumpelplumps schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Argh! Guten Morgen! Natürlich nicht. HDMI ist
    > logisch nichts anderes als DVI plus HDCP plus
    > Audio. Um HDCP-kodierte Signale übertragen zu
    > können, braucht es einen HDCP-fähigen Kanal. Das
    > kann natürlich YPrPb in seiner unnachahmlich
    > analogen Art nicht leisten. Also müßte dieser
    > Adapter HDCP dekodieren, um die Signale auf den
    > Komponentenausgang geben zu können. Und dafür wird
    > der Hersteller wohl kaum eine Lizenz bekommen. Der
    > nächste Schritt wäre nämlich dann ein Gerät, das
    > HDMI oder DVI/HDCP liest, dekodiert und dann
    > wieder MPEG2 daraus macht, und zwar ziemlich
    > verlustarm. Ein solches Gerät wäre schätzungsweise
    > 5 Minuten auf dem freien Markt erhältlich.

    Hehe, vielleicht beim nächsten Mal erst lesen worauf ich mich beziehe. Im verlinkten Text steht, ich zitiere mich in meiner unnachahmlichen Art selbst: "Dabei umgeht Spatz den HDCP-Kopierschutz nicht - nur führt der Hersteller ihn ad absurdum, da die Geräte nach der Entschlüsselung durch einen sonst in Fernsehern oder Projektoren zu findenden Standard-HDMI-Empfänger die Daten einfach unverschlüsselt ausgeben."

    Gruss
    Christian Klass
    Golem.de

  3. Re: Guten Morgen auch..

    Autor: Angel 06.12.05 - 20:36

    Und warum ist das legal?

  4. Re: Guten Morgen auch..

    Autor: testuser 07.12.05 - 07:33

    Angel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und warum ist das legal?


    Weil die Hersteller der Endgeräte die Lizensen dazu haben..

    Zu dumm, dass man damit jetzt auf professionelle Hilfe angewiesen ist..
    Als Hobbyprojekt kann man mit der Technik jetzt weniger rumfriemeln..

  5. Re: Guten Morgen auch..

    Autor: rumpelplumps 07.12.05 - 08:54

    ck (Golem.de) schrieb:

    > selbst: "Dabei umgeht Spatz den HDCP-Kopierschutz
    > nicht - nur führt der Hersteller ihn ad absurdum,
    > da die Geräte nach der Entschlüsselung durch einen
    > sonst in Fernsehern oder Projektoren zu findenden
    > Standard-HDMI-Empfänger die Daten einfach
    > unverschlüsselt ausgeben."

    Wait a minute - das würde heißen, die Spatz-Teile geben das Signal nach der Dekodierung durch den Fernseher unverschlüsselt aus, also so:

    HDCP Signal |------------| |----------|
    -------------| Spatz Teil |---------+---------| TV Gerät |
    |------------| | |----------|
    |
    YPrPb oder RGB unverschlüsselt

    so? Oder dekodieren sie selbst? Das würde heiße, es gibt die Dekoderbausteine "frei" zu kaufen, und / oder Spatz hat eine entsprechende Lizenz. Diese Box http://www.spatz-tech.de/spatz/dvi_hdcp.htm macht's dann gleich so, oder?

    Scheint mir aber ein arger Designfehler zu sein... aus Sicht der Filmindustrie zumindest. DVI nach MPEG2 zu wandeln ist dann wirklich nur noch eine Fleißaufgabe. Wie heißt es im wikipedia.de so schön: "Trotzdem bleibt abzuwarten, ob diese früher oder später in einer Widerrufsliste der Content-Industrie stehen."


  6. Re: Guten Morgen auch..

    Autor: rumpelplumps 07.12.05 - 08:55

    rumpelplumps schrieb:

    >
    > HDCP Signal |------------|
    > |----------|
    > -------------| Spatz Teil |---------+---------| TV
    > Gerät |
    > |------------| |
    > |----------|

    sh*t - ASCII art funktioniert hier nicht so dolle...

  7. Re: Guten Morgen auch..

    Autor: Auchsoeiner 07.12.05 - 11:11

    Ja, der HDCP Scheiß wird einfach abgestellt :-) Aber psssst, nicht weiter sagen :-)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. Deloitte, Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  4. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Be quiet Dark Rock Pro 4 59,90€ statt 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Microsoft: Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus
    Microsoft
    Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus

    Das Fluent Design wird das Aussehen von Microsoft-Produkten veränden. Dazu zählen auch deren Symbole. Das Unternehmen zeigt als Beispiele eine neue Version des Windows-10-Fensters und der Icons von Office 365.

  2. Abfall: Was aus Windrädern wird
    Abfall
    Was aus Windrädern wird

    Majestätisch drehen sich die Rotoren der Windkrafträder auf Feldern, Hügelkämmen oder im Meer. Doch wenn sie ausgedient haben, werden die riesigen Flügel aus einem Glasfaser-Verbundstoff zu einem Problem. Ein norddeutsches Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, an dessen Ende die Rotorblätter als Zutat im Zement landen.

  3. Codemasters: Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt
    Codemasters
    Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt

    Auf Überfälle mit schnellen Autos will Fast and Furious Crossroads setzen, das erste Rennspiel auf Basis der Kinoserie. Hollywoodstars wie Vin Diesel und Michelle Rodriguez machen mit.


  1. 12:15

  2. 12:04

  3. 11:52

  4. 11:45

  5. 10:45

  6. 10:33

  7. 10:00

  8. 09:40