1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UMTS: E-Plus will ab sofort 42 MBit/s…

brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit...

    Autor: cr4cks 19.08.13 - 12:39

    Kann mir kurz mal einer den Unterschied zwischen Datenraten (MB/s) und Geschwindigkeit (s) im Verhältnis zur Kapazität (MB) erklären?

    Marketing-geblubber?

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  2. Re: brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit...

    Autor: 3rain3ug 19.08.13 - 12:52

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir kurz mal einer den Unterschied zwischen Datenraten (MB/s) und
    > Geschwindigkeit (s) im Verhältnis zur Kapazität (MB) erklären?
    >
    > Marketing-geblubber?

    Ich hab auch schon darüber mir den kopf zerbrochen, was er damit gemeint haben könnte... aber irgendwie gibt das alles kein sinn... aber typisch E-Plus mal wieder... es lebe das D-Netz !

  3. Re: brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit...

    Autor: flike 19.08.13 - 12:59

    Die Konkurrenz wirbt laut dieser Aussage mit unerreichbaren Spitzenraten. Ist schon klar, was er ausdrücken will.

  4. Re: brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit...

    Autor: HansiHinterseher 19.08.13 - 13:05

    Er meint wohl, das die Spitzedatenrate nur die Theorie ist. Wenn also die anderen LTE anbieten, liegt zwar die Spitzendatenrate bei 100 Mbit/s, aber der Kunde wird in der Praxis wohl keine 100er Geschwindigkeit erreichen. Zumal sich die Kapazität bei LTE auch die Kunden teilen müssen.

    Warum er das sagt, ist doch ganz logisch: E-plus hat kein LTE. Also bauen sie lieber UMTS weiter aus und versuchen darüber bei den Praxiswerten mit LTE-Praxis mitzuhalten. Weil sie die Kapazität der Zellen erhöhen, soll es in der Praxis wohl keine signifikanten Nachteile ggü. LTE geben.

  5. Re: brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.13 - 13:41

    und das ist bei HSPA+ wohl anders?

    Hinzu kommt die Netzabdeckung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  2. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
  3. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  4. (Junior-) Referent (m/w/d) Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
    Elektronische Patientenakte
    Ganz oder gar nicht

    Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
    2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
    3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden

    Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
    Raumfahrt
    Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

    In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
    3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln