1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenSPARC: UltraSPARC T1 wird Open…

Theoretisch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Theoretisch...

    Autor: fdsfsd 06.12.05 - 22:48

    könnte ich - wenn ich die Geräte dazu hätte - mir eine UltraSPARC T1 bauen?

  2. Re: Theoretisch...

    Autor: Moe 06.12.05 - 23:25

    fdsfsd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > könnte ich - wenn ich die Geräte dazu hätte - mir
    > eine UltraSPARC T1 bauen?


    Ja eine Bestellnr.-Liste für Reichelt, Conrad und Pollin wird mitgeliefert. ;-)

    Theoretisch bestimmt, aber ein Proz wird ja nicht mit Haushaltselektronik zusammengebaut. Selbst für die Konkurrenz die die entsprechenden Mittel hat dürfte es schwierig werden, da ja dann ganze Produktionsstrecken eingerichtet werden müssten.
    Das Hauptproblem dürfte imho die nanometer Grösse sein, aber selbst wenn man auf die Grösse keinen Wert legt, dürfte man das Ding nicht einfach so nachbauen können, da dann Leitungswege zu groß werden etc..
    Abgesehen davon möchtest du es bestimmt nicht, der Schaltplan eines P4s war wenn ich mich recht entsinne 12 Fussballfelder gross.
    Aber wenn jemand der wirklich Ahnung hat sich dazu mal äussern würde, täts mich auch interessieren..

  3. Re: Theoretisch...

    Autor: solence 06.12.05 - 23:25

    fdsfsd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > könnte ich - wenn ich die Geräte dazu hätte - mir
    > eine UltraSPARC T1 bauen?

    Ja. Theoretisch schon. Allerdings wirst du "leichte" Probleme bei der Fertigung bekommen, wenn du nicht ne entsprechende Fabrik im Garten stehen hast ;)

  4. Re: Theoretisch...

    Autor: kkk 07.12.05 - 08:26

    ach was, für den privatgebrauch reicht auch ein labor ;)

    solence schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fdsfsd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > könnte ich - wenn ich die Geräte dazu hätte -
    > mir
    > eine UltraSPARC T1 bauen?
    >
    > Ja. Theoretisch schon. Allerdings wirst du
    > "leichte" Probleme bei der Fertigung bekommen,
    > wenn du nicht ne entsprechende Fabrik im Garten
    > stehen hast ;)
    >



  5. FPGA

    Autor: anonym 07.12.05 - 08:35

    Wenn du wirklich den Sourcecode hast also VHDL oder Verilog kannst du auch den ganzen Prozessor mit einem FPGA implentieren. Wird zwar teurer und langsamer wie wenn du einen SPARC kaufst aber möglich ist es trotzdem, vieleicht sogar sinnvol für einige Anwendungen.

  6. Re: Theoretisch...

    Autor: timo 07.12.05 - 13:20

    > Ja. Theoretisch schon. Allerdings wirst du
    > "leichte" Probleme bei der Fertigung bekommen,
    > wenn du nicht ne entsprechende Fabrik im Garten
    > stehen hast ;)
    >


    Wieso, Aldi biete doch zu Weihnachten die benötigten Geräte an *g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer Cloud Messaging (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Spiegelau
  3. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
  4. Automation Engineer - Robotic Process Automation (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de