1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falsche Uhrzeit: Windows 8 tickt…
  6. Thema

Mit Linux..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: The-Master 20.08.13 - 13:24

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut folgendem thread mit sudo iwconfig wlan0 channel
    >
    > ubuntuforums.org

    Ansonsten kann man sich auch mit CDRA befassen.

    http://wireless.kernel.org/en/developers/Regulatory/CRDA
    http://manpages.ubuntu.com/manpages/lucid/man8/crda.8.html

    Bei ubuntu weiß ich es nicht genau, aber bei anderen Distros ist man da genau richtig.

    Du kannst die datenbank auch frei konfigureren, wenn du den crda mit deinen eigenen Privaten/Public-keys neu kompiliert.

    PS: als ich davon das erste mal gehört habe, habe ich gedacht ich bin im falschen film.. Wieso wird die datenbank mit einem zertifikat gesichert, sodass man den dienst neu kompilieren muss, um die datenbank anzupassen zu können?!

  2. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: motzerator 20.08.13 - 13:37

    Llame schrieb:
    --------------------------
    > Immer diese lächerlichen Typen die meinen OSX sei wie iOS..
    > OSX ist mindestens genau so offen wie dein bescheuertes Windoof

    Wirklich? Wie bekomme ich dann OSX auf meinen PC? Ich habe leider
    beim Kauf auf ganz andere Parameter geachtet und daher kein Main-
    board von Gigabyte eingesetzt, sondern eins von Asus, das auch sehr
    gut war. Ausserdem hab ich keinen Bock auf Hackintosh Gefrickel wo
    man ständig befürchten muss, das man eine legal erworbene Software
    dennoch illegal betreibt und irgendwann Probleme bekommt, weil der
    Hersteller verhindern will, das man die Software auf seinem PC nutzt.

  3. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: The-Master 20.08.13 - 13:39

    Sollte das an mich gehen?

    Bei mir geht es ja^^

    Fedelix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Netzwerkdiagnosetools, da man am Mac ausführen kann, wenn ein
    > bestimmter WLAN-Kanal nicht gefunden wird oder es sonstige Probleme gibt.
    >
    > Diese findet man, wenn man mit gedrückter Wahltaste auf das Drahtlossymbol
    > oben rechts klickt.

  4. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: Fedelix 20.08.13 - 13:41

    Nein ;)

    Ging an denjenigen, der sich beschwerte, dass er mit dem MacBook kein WLAN findet!

  5. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: TheUnichi 20.08.13 - 13:55

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Llame schrieb:
    > --------------------------
    > > Immer diese lächerlichen Typen die meinen OSX sei wie iOS..
    > > OSX ist mindestens genau so offen wie dein bescheuertes Windoof
    >
    > Wirklich? Wie bekomme ich dann OSX auf meinen PC? Ich habe leider
    > beim Kauf auf ganz andere Parameter geachtet und daher kein Main-
    > board von Gigabyte eingesetzt, sondern eins von Asus, das auch sehr
    > gut war. Ausserdem hab ich keinen Bock auf Hackintosh Gefrickel wo
    > man ständig befürchten muss, das man eine legal erworbene Software
    > dennoch illegal betreibt und irgendwann Probleme bekommt, weil der
    > Hersteller verhindern will, das man die Software auf seinem PC nutzt.

    Aber wie nutzt man denn legal erworbene Software illegal?
    Und warum?

  6. nee, in europa gekauft

    Autor: miauwww 20.08.13 - 14:10

    > Macbook in den USA gekauft? Tja pech gehabt. Die amis verwenden nicht die
    > gleichen Channles wie wir in Europa und daher kannst du nicht alle WLANs
    > sehen ;) Das hat nichts mit dem Mac zu tun. Das die Dinger aber nicht
    > sauber mit 5 GHz Netzen laufen ist ein anderes Thema

    und selbst wenn ichs in USA gekauft haette... und das ding mitnehme in den urlaub o. beruflich in der EU... dann darf ich eigentl. doch erwarten, dass es funktioniert...

  7. Re: nee, in europa gekauft

    Autor: janpi3 20.08.13 - 14:45

    miauwww schrieb:
    ----------------------------------
    > und selbst wenn ichs in USA gekauft haette... und das ding mitnehme in den
    > urlaub o. beruflich in der EU... dann darf ich eigentl. doch erwarten, dass
    > es funktioniert...

    Na dann versuch doch mal mit einem CDMA Handy aus Amerika oder China hier in Europa ein Telefonat zu führen lol....

    was anderes ist deine Forderung auch nicht....

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  8. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 20.08.13 - 15:28

    Warts nur ab bis dein hochgelobtes OSX zum IOS Klon wird, sind doch auf dem besten Weg dorthin ebenso wie Windoof, dass ich übrigens nur als Spiele OS nutzte!

    Aber hast schon recht OSX ist offen, offen wie ein Scheunentor, was Sicherheit betrifft. :D So jetzt kannst du explodieren vor Wut, viel Spaß dabei.

  9. Re: Mit Linux..

    Autor: a user 20.08.13 - 15:30

    martino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird auch in Zukunft keiner Benchmarken... war das gemeint oder? ;)

    glaube nicht, denn das wäre wohl recht falsch. auf manchen gebieten wird sogar weit mehr gebencht als unter windows.

    aber der TE triffts doch hier mal genau:
    "Nicht alle diese Architekturen besitzen eine RTC, also musste offenbar ein anderer Taktgeber für die interne Uhr her."

    men beachte das "musste offenbar...". offensichtlich muss nicht, wie man es an nur z.B. linux sieht.

  10. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 20.08.13 - 15:30

    Keine Ahnung musst du versuchen. Notfalls wird es bestimmt mit einem Script möglich sein.

  11. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 20.08.13 - 15:33

    Weil du einen halblegalen Bootloader benutzten musst um das Ding auf einem PC benutzten zu können?!

  12. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: nille02 20.08.13 - 15:39

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung musst du versuchen. Notfalls wird es bestimmt mit einem Script
    > möglich sein.

    Und der unbedarfte User weiß intuitiv auch wo der ablegen muss? Oder wie das Script auszusehen hat?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.13 15:40 durch nille02.

  13. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 20.08.13 - 15:46

    Weiß ein unbedarfter User unter Windows, dass er nicht 2 Virensysteme, 130 Toolbars etc. installieren soll, bzw. alle seine Ordner auf dem Desktop anlegt und sich dann wundert warum es so langsam ist? Windows ist bestimmt nicht der Logik letzter Schluss, denn manche Einstellungen findet man dort wo man sie nie suchen würde, noch dazu die Registry, weiß ein unbedarfter User wenn ein kleiner Fehler in der Registry ist was er machen soll?

    Gibt es Probleme auf einem System muss man sich immer mehr damit beschäftigen als ein DAU, ob bei MS, Linux, OSX. ZB für LinuxMint gibt es einen tollen IRC Chat, wo einem die Community bei Problemen hilft oder eben diverse Foren. Script würd ich in User/local/bin und beim Start ausführen lassen, bin mir nicht sicher ob man es auch in /etc/rc.local hinzufügen kann, weil das wird sowieso beim Boot ausgeführt soviel ich weiß. Wie das Script auszusehen hat muss man sich eben auch ergoogeln, oder vl. jemanden der Community bitten wie man es schreiben soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.13 15:50 durch DeathMD.

  14. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: TheUnichi 20.08.13 - 15:56

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du einen halblegalen Bootloader benutzten musst um das Ding auf einem
    > PC benutzten zu können?!

    Wann ist so was der Fall?

  15. Re: Mit Linux..

    Autor: TC 20.08.13 - 16:15

    ... gibts dann den Unix-Time-Overflow ;)

  16. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 20.08.13 - 16:31

    Hab mich schon lange nicht mehr damit beschäftigt aber braucht man für OSX auf einem PC nicht Chameleon oder wie das hies? Ist ja mehr oder weniger nicht legal oder hab ich da was falsch verstanden?

  17. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: nille02 20.08.13 - 17:06

    Du versuchst Abzulenken. Es gibt einen Kritikpunkt bei dem Linux Ökosystem und dir fällt erst mal nichts besseres ein als ein Windows Bash?

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß ein unbedarfter User unter Windows, dass er nicht 2 Virensysteme, 130
    > Toolbars etc. installieren soll, bzw. alle seine Ordner auf dem Desktop
    > anlegt und sich dann wundert warum es so langsam ist? Windows ist bestimmt
    > nicht der Logik letzter Schluss, denn manche Einstellungen findet man dort
    > wo man sie nie suchen würde,

    Kommt drauf an was mach machen möchte. Wenn ich etwas einstelle wird das aber in der Regel gespeichert. Wenn er sich aber jeden Müll installiert ändert es dennoch nichts an der Funktion seines Rechners.

    > noch dazu die Registry, weiß ein unbedarfter
    > User wenn ein kleiner Fehler in der Registry ist was er machen soll?

    Die Registy benötigt man nicht. In den Letzten 15 Jahren ist mir kein Fall untergekommen, wo ich auf einem Privaten Desktop Rechner, dort etwas ändern musste.

  18. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 20.08.13 - 20:23

    Wo war das ablenken wenn ich keinen Plan auf Windows habe, schau ich genauso in die Röhre wie bei Linux oder OSX wenn ein Problem auftritt. Du wolltest doch damit sagen, dass der DAU unter Linux das nicht einfach machen kann, das habe ich auch nirgens dementiert. Klar ist es nicht einfach aber das ist es unter Windows auch nicht, stell dir mal vor ein DAU ist plötzlich in der Systemsteuerung und fängt da drinnen an zum herumstellen, na gute Nacht!

    Jeden Müll installieren ändert an der Funktion des Systems nichts, ok weiß ja nicht welches Windows du da benützt aber das kann schon sehr wohl etwas ändern, diese tollen Tools zB zum Treiber installieren, die hin und wieder einfach irgendwas installieren etc. oder ein tolles TuneUp Tool, das einfach mal die Registry "mitreinigt" und leider auch wichtige Schlüssel löscht. Also da gibts schon einiges, was beim unbedarften User schief gehen kann.

    Thema Registry, ist mir erst letztens passiert, wollte Steam starten, geht nicht weil Kompatibilitätsmodus aktiviert ist. Gut nachgesehen, kein KM eingestellt, was machste jetzt, genau googeln und was wars, richtig die Registry. Mir braucht man aber dafür nur den Schüssel zu geben, mach das bei deinem unbedarften User dann kannste mal beginnen von Start, dort tippst du regedit...

    Was ich damit sagen will, bei jedem System muss man ein bisschen mehr Ahnung haben wenn etwas nicht so läuft wie es soll, bei Windows sinds dann vl irgendwelche Einstellungen oder etwas in der Registry, bei Linux eine falsche config oder du musst etwas mit der Konsole machen, nur nichts davon ist für den unbedarften User logisch oder einfach, also kein Bashing.

    Bashing wäre das: Windows 8 ist scheiße, weil es scheiße ist. Siehst du den Unterschied?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.13 20:28 durch DeathMD.

  19. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: Llame 21.08.13 - 08:42

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warts nur ab bis dein hochgelobtes OSX zum IOS Klon wird, sind doch auf dem
    > besten Weg dorthin ebenso wie Windoof, dass ich übrigens nur als Spiele OS
    > nutzte!
    >
    > Aber hast schon recht OSX ist offen, offen wie ein Scheunentor, was
    > Sicherheit betrifft. :D So jetzt kannst du explodieren vor Wut, viel Spaß
    > dabei.

    Wieso sollte es zu einem iOS Klon werden? iOS ist doch von Apple, die haben also keinen Grund einen auf Windows 8 zu machen und ich glaube sie werden das auch nicht tun.

    Und ja es ist offen, kann ja auch nichts dafür dass du keinen Plan hast und nur haten willst. Wegen einem Neidhammel wie dir rege ich mich schon lange nicht mehr auf, geh auf deinem Windows Spiele spielen und lass mich auf meinem Mac produktiv sein :D

  20. Re: Wenn da was schief geht,

    Autor: DeathMD 21.08.13 - 09:20

    Bei Betriebssystemen werden immer alle so feindselig, war doch nicht ganz ernst gemeint. Für mich wäre es nur der nächste logische Schritt, dass sie OSX zu einem IOS machen, was Geschlossenheit betrifft, muss natürlich nicht so sein.

    Ja Windoof ist bei mir tatsächlich nicht im Produktiveinsatz, aber dafür will ich es auch gar nicht mehr einsetzten, also viel Spaß beim produktiv sein mit deinem Mac. :)

    PS: Bin kein Neidhammel, jedem was ihm gefällt. Mir gefallen die MacBooks auch nur das OS ist nicht so meines und Windows will ich da dann auf keinen Fall installieren, sieht mit Win 8 dann wie eine Mischung von Business Laptop mit Bauklötzchen Kindergarten OS... grauenhafte Vorstellung. :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. AKDB, Würzburg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 25,99€
  3. (-71%) 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24