1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens tritt Open Source…

FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

    Autor: Joacher 07.12.05 - 12:13

    FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

    Wäre ja ein konsequenter Schritt.

  2. Re: FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

    Autor: lumberjack 07.12.05 - 12:37

    Joacher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FujitsuSiemens Notebooks bald voll
    > linuxkompatibel?
    >
    > Wäre ja ein konsequenter Schritt.

    Sind den die Notebooks von IBM ALLE Linux-kompatibel? IMHO nein.
    Außerdem ist FSC ein Joint-Venture und in dem Sinn kein Teil der Siemens AG.

    Gruß
    Stefan

  3. Re: FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

    Autor: Hans Joachim Strauther 07.12.05 - 13:01

    > Joacher schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

    Ähm... FS Notebooks sind IMHO linuxkompatibel. Was meinst Du mit "voll kompatibel"? Die Module, die Linux Distributionen nicht einbinden können, sind auch nicht von FS! btw es gibt für jedes Problem eine Lösung - auch in Bezug auf Tux im FSN ;)

  4. Re: FujitsuSiemens Notebooks bald voll linuxkompatibel?

    Autor: NiceDay 07.12.05 - 13:46

    Hans Joachim Strauther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Joacher schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > FujitsuSiemens Notebooks
    > bald voll linuxkompatibel?
    >
    > Ähm... FS Notebooks sind IMHO linuxkompatibel. Was
    > meinst Du mit "voll kompatibel"? Die Module, die
    > Linux Distributionen nicht einbinden können, sind
    > auch nicht von FS! btw es gibt für jedes Problem
    > eine Lösung - auch in Bezug auf Tux im FSN ;)


    ich glaube er meint zum bsp solche sachen wie die grafikkarte...

    habe auch ein siemens notebook mit einer ati graka ..... wo speziel der 3d beschleuniger nicht erkannt wird

    für diese treiber ist FS komplett selber verantwortlich

    mfg

  5. Die Dinger baut

    Autor: fdsfds 07.12.05 - 14:19

    weder Fujitsu noch Siemens.

  6. Re: Die Dinger baut

    Autor: NiceDay 07.12.05 - 14:37

    fdsfds schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weder Fujitsu noch Siemens.


    ??????sondern???????


    also in erfurt sieht es echt danach aus, als ob die firma das macht..

    jedenfalls bieten sie werksbesichtigungen an!!!!! :-)





    mfg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, verschiedene Standorte
  2. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg
  3. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 799€)
  2. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer