1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Alle fordern…

Undurchdacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Undurchdacht

    Autor: Bi3rvernichter 27.08.13 - 12:27

    Ich denke das diese (Wahlprogramm)Artikel alle schnell nacht um 12 vor der Veröffentlichung des Wahlprogramms runtergeschrieben worden sind. Der Ausbau von Internet in ländlichen Regionen ist in Zeiten dieser Krise wahrscheinlich das letzte, wofür die EU Zeit, Lust und Geld hat. Warum sollten sie hier Internet ausbauen? Geld ist eh nie da...

    Auch die Finanzierung durch 'Regionale Projekte' und die Kommunen wird problematisch. Ob jetzt jedes kleine Dorf, das schon kein Geld hat um die Schlaglöcher zu stopfen mal eben ein vernünftiges Netz aufbaut, ist ebenso unwahrscheinlich als auch das die meisten "Käffer" (Ich darf das sagen, wohne selbst in einem;) ) mit nem Altersduchschnitt von >50 ihr Geld NICHT in einen Netzausbau stecken werden, weil kein Bedarf besteht.

    Man sollte die Milliarden an Steuergeldern eher in Ausbau von Infrastruktur stecken und sich weniger an NSAgebäuden und Griechenland halten...vielleicht zielführender.

  2. Re: Undurchdacht

    Autor: Muhaha 27.08.13 - 12:30

    Bi3rvernichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man sollte die Milliarden an Steuergeldern eher in Ausbau von Infrastruktur
    > stecken

    Rate mal, was der Ausbau der Internet-Infrastruktur ist? Genau, ein Ausbau der Infrastruktur, Du Schlauberger :)

  3. Re: Undurchdacht

    Autor: Bi3rvernichter 27.08.13 - 12:35

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bi3rvernichter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Man sollte die Milliarden an Steuergeldern eher in Ausbau von
    > Infrastruktur
    > > stecken
    >
    > Rate mal, was der Ausbau der Internet-Infrastruktur ist? Genau, ein Ausbau
    > der Infrastruktur, Du Schlauberger :)

    Uneingeschränkt richtig, 100 Punkte.

    Nur das keine Partei sagt "Jap, jetzt verwenden wir das Geld, das wir gezahlt bekommen dafür, wofür es bezahlt wurde", das stört mich.

    Alles was nicht aus der Portokasse gezahlt wird sollen doch die Kommunen bitte selber machen (man zahlt also quasi doppelt) oder man wendet sich an die EU (die man ja mit Frankreich fast allein finanziert => schlechter Wirkungsgrad)

    Bei einem schwachen Land verstehe ich es wenn gefragt wird, ob man zum ankurbeln der Wirtschaft das Netz ausgebaut bekommt. Dann ok, Geld wird wenigstens sinnvoll verwendet. Aber hier geht das nicht, wo theoretisch massig Geld sein müsste?

    Aber bei den Steuersätzen ist ein Netzausbau schon echt übertrieben, stimmt. Welch sonderbare Vorstellung...

    -.-



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.13 12:37 durch Bi3rvernichter.

  4. Re: Undurchdacht

    Autor: Geggo 27.08.13 - 13:27

    Wie wenig Wert in ländlichen Regionen auf Internet gelegt wird zeigt eine kleine Anekdote wie sie gerade in unserem kleinen bayrischen Dörfchen abläuft:

    Es soll ein Gehweg durchs Dorf gelegt werden
    => Alle Straßen werden aufgemacht
    Der Vorschlag doch gleich Leerrohre mit reinzulegen, um später einen Breitbandanschluss zu ermöglichen wurde abgelehnt auf Grund der Kosten

    ... Der Kosten der Leerrohre
    ... nicht mal Leerrohre will sich die Kommune leisten, keine Frage, dass der Vorschlag das sie dann die Finanzierung für Breitbandanschlüsse übernehmen sollen abgelehnt werden wird.

  5. Re: Undurchdacht

    Autor: Bi3rvernichter 27.08.13 - 13:48

    Geggo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wenig Wert in ländlichen Regionen auf Internet gelegt wird zeigt eine
    > kleine Anekdote wie sie gerade in unserem kleinen bayrischen Dörfchen
    > abläuft:
    >
    > Es soll ein Gehweg durchs Dorf gelegt werden
    > => Alle Straßen werden aufgemacht
    > Der Vorschlag doch gleich Leerrohre mit reinzulegen, um später einen
    > Breitbandanschluss zu ermöglichen wurde abgelehnt auf Grund der Kosten
    >
    > ... Der Kosten der Leerrohre
    > ... nicht mal Leerrohre will sich die Kommune leisten, keine Frage, dass
    > der Vorschlag das sie dann die Finanzierung für Breitbandanschlüsse
    > übernehmen sollen abgelehnt werden wird.

    Meine Worte. Und du hast in deinem Dorf mit Leerrohren zu tun. Bau jetzt mal ein Leitung >25 auf? die zahlen 75% der Dörfer (wobei man gerade DIE abdecken will...) niemals. Und jetzt soll die EU helfen? die finanzieren wir doch :D

  6. Re: Undurchdacht

    Autor: nille02 27.08.13 - 13:58

    Bi3rvernichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die Finanzierung durch 'Regionale Projekte' und die Kommunen wird
    > problematisch. Ob jetzt jedes kleine Dorf, das schon kein Geld hat um die
    > Schlaglöcher zu stopfen mal eben ein vernünftiges Netz aufbaut, ist ebenso
    > unwahrscheinlich als auch das die meisten "Käffer" (Ich darf das sagen,
    > wohne selbst in einem;) ) mit nem Altersduchschnitt von >50 ihr Geld NICHT
    > in einen Netzausbau stecken werden, weil kein Bedarf besteht.

    Den meisten Siedlungen und Dörfern wäre schon geholfen wenn die Kommunen die Ausbauprojekte planen, verwalten und koordinieren. Geld spielt nicht unbedingt eine Rolle wenn die Anwohner die finanzielle Last mittragen.

  7. Re: Undurchdacht

    Autor: Hugo 27.08.13 - 15:03

    Um mal ganz konkret ein Beispiel zu nennen bei dem es funktioniert hat:
    http://www.gemeinde-oerel.de/bildung-und-soziales/breitbandprojekt/
    http://www.computerwoche.de/a/breitband-geht-auch-in-der-provinz,1879914

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controller*in (m/w/d)
    Medion AG, Essen
  2. Senior Projektmanager (w/m/d) SAP/ERP betriebswirtschaftliche Systeme
    Deutsche Welle, Bonn
  3. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  4. SAP PP Senior Berater (m/w/x) für SAP S/4 HANA Einführung
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,49€ (Bestpreis)
  2. 66,66€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Chivalry 2 für 32,99€, Dovetail Deals (u. a. Train Sim World 2 für 9,99€, Fishing Sim...
  4. 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert

20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

Samsung-SSDs im Test: Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt
Samsung-SSDs im Test
Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt

Schon das erste Solid State Drive war ein Durchbruch - und das war erst der Anfang: Wir erklären, wie SSDs noch viel schneller werden konnten und haben Benchmarks aus einer Dekade.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Chia Coin SSD-Hersteller warnt vor Kryptomining
  2. SSD 980 ausprobiert Samsungs SSD ohne Pro und ohne DRAM
  3. Enmotus Fuzedrive im Test Die smarte 2-in-1-SSD