1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4A Games: Metro Last Light…

Nutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzen?

    Autor: martino 28.08.13 - 13:14

    Was bringt es dem kleinen Studio das Game zu portieren? Es braucht einige Resourcen und am Ende bekommen die meisten die Lizenz gratis dazu?!
    Die Verbreitung von Steam auf Linux ist noch extrem niedrig, was bedeutet, dass keine große Anzahl an Neukäufer gefunden wird...

    Wahrscheinlich wird Valve etwas subventionieren, ansonsten kann ich mir den unwirtschaftlichen Schritt nicht erklären...

  2. Re: Nutzen?

    Autor: throgh 28.08.13 - 13:18

    Den Fakt der Subventionierung sehe ich ähnlich. Höchstwahrscheinlich geht es auch darum ein entsprechendes Angebotsportfolio für LINUX aufzubauen! :-)

  3. Re: Nutzen?

    Autor: elgooG 28.08.13 - 14:05

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Fakt der Subventionierung sehe ich ähnlich. Höchstwahrscheinlich geht
    > es auch darum ein entsprechendes Angebotsportfolio für LINUX aufzubauen!
    > :-)

    Naja, der Schritt von MacOS auf Linux ist nicht besonders groß (gute Architektur vorausgesetzt) und Steamspiele für MacOS gibt es schön länger. Außerdem ist man so schon bereits auf eine Steambox vorbereitet.

    Später lässt sich eine Portierung wahrscheinlich nicht mehr so einfach durchführen, wenn entscheidene Entwickler evtl. fehlen bzw. mit anderen Projekte beschäftigt sind.

    Um so schneller die Monopolstellung von Windows abgebaut wird, um so besser. Damit muss es nicht mehr parallel installiert werden und verbraucht auch keinen unnötigen Speicherplatz mehr.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Nutzen?

    Autor: Acid 303 28.08.13 - 14:06

    martino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...... ansonsten kann ich mir den unwirtschaftlichen Schritt nicht erklären...

    Vielleicht deswegen, weil Gabe Newell "Windows 8" als Katastrophe für den PC Bereich empfindet??

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/valve-chef-kritisiert-windows-8-a-846514.html

  5. Re: Nutzen?

    Autor: martino 28.08.13 - 14:29

    Acid 303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > martino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...... ansonsten kann ich mir den unwirtschaftlichen Schritt nicht
    > erklären...
    >
    > Vielleicht deswegen, weil Gabe Newell "Windows 8" als Katastrophe für den
    > PC Bereich empfindet??
    >
    > Quelle:
    > www.spiegel.de

    Nur weil eine Person ein BS als "Katastrophe" sieht, werde ich mit meinem Unternehmen kein unnötiges Risikio eingehen Geld in den Wind zu schießen. Wäre irgendwie komplett vorbeigewirtschaftet.

    Zudem hat Win8 mittlerweile eine weitere Verbreitung bei Steam als Linux und Mac zusammen. Für Steam also keine Katastrophe auf dem Desktop :-)

  6. Re: Nutzen?

    Autor: Gormenghast 28.08.13 - 16:00

    In Deinem Unternehmen scheint es recht lustig zuzugehen, wenn auf euren Büchsen Steam installiert ist.

    Sei es drum: im Privatbereich sprechen immer weniger Gründe für Windows und sollte Adobe et al sein Portfolio dereinst auch portieren und die EU im Zuge UEFIs das Preinstall verbieten, wird die Luft eng.

    Aber ich glaube nicht wirklich dran ;-)

  7. Re: Nutzen?

    Autor: blackout23 28.08.13 - 21:26

    martino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Acid 303 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > martino schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...... ansonsten kann ich mir den unwirtschaftlichen Schritt nicht
    > > erklären...
    > >
    > > Vielleicht deswegen, weil Gabe Newell "Windows 8" als Katastrophe für
    > den
    > > PC Bereich empfindet??
    > >
    > > Quelle:
    > > www.spiegel.de
    >
    > Nur weil eine Person ein BS als "Katastrophe" sieht, werde ich mit meinem
    > Unternehmen kein unnötiges Risikio eingehen Geld in den Wind zu schießen.
    > Wäre irgendwie komplett vorbeigewirtschaftet.
    >
    > Zudem hat Win8 mittlerweile eine weitere Verbreitung bei Steam als Linux
    > und Mac zusammen. Für Steam also keine Katastrophe auf dem Desktop :-)

    Und wieviel Spiele hast du schon auf den Mac bzw. Linux portiert, dass du so gut bescheid weißt was für ein Aufwand das ist?

  8. Re: Nutzen?

    Autor: Acid 303 29.08.13 - 15:54

    martino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil eine Person ein BS als "Katastrophe" sieht, werde ich mit meinem
    > Unternehmen kein unnötiges Risikio eingehen Geld in den Wind zu schießen.
    Diese eine Person ist zufällig der Chef von Valve.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. DevOps Engineer (m/w/d)
    Medion AG, Essen
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (u. a. XCOM 2 für 11,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Civilization 6 Platinum für...
  3. gratis (bis 29.07.)
  4. (u. a. Doom Eternal (PC/PS4) inkl. Metal Plate für 11,99€, The Elder Scrolls: Skyrim 5 Special...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de