Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Revolution - Controller und Spiele…

So what ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So what ?

    Autor: ~realistica~ 07.12.05 - 19:14

    Wo ist jetzt bahnbrechende Neuigkeit bei dieser Meldung ?
    Seit der E3, und der Meldung nicht auf HDTV setzen zu wollen, war klar das Nintendo sich beim wettrüsten zurück hält ! Ich denke auch das Sie dort keine Chance hätten. Ihre Controller- Idee zeigt ganz klar in welche Richtung der Nintendo- Zug auch diesesmal wieder fährt. Ob man's mag oder nicht, dies und die Tatsache das Ihr REVO garantiert beim Launch schon günstiger zu haben sein wird als die Konkurrenzprodukte ist für Nintendo und seine Home- Konsole der einzige Weg neben den Branchenriesen MS und SONY eine brauchbare Position auf dem Markt einzunehmen...

    ———————————
    www.consolezone.de

  2. Re: So what ?

    Autor: jemand 07.12.05 - 20:32

    ~realistica~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo ist jetzt bahnbrechende Neuigkeit bei dieser
    > Meldung ?
    keine Ahnung, was hast Du erwartet? Immerhin sind im Artikel gerüchteweise Preisvorstellungen.

    > Seit der E3, und der Meldung nicht auf HDTV setzen
    > zu wollen, war klar das Nintendo sich beim
    > wettrüsten zurück hält ! Ich denke auch das Sie
    > dort keine Chance hätten.
    wozu sollten sie bei dem Irrsinn auch mitmachen? Sie suchen sich
    eine andere Clientel als Xbox/PC Gamer, Sony hat ja seit der PS die Führung von Nintendo übernommen, hauptsächlich wegen CDRom und Square und Namco. Nintendos Fehler war es damals nicht auch auf CDRom zusetzen, aber HDTV hat nun wirklich keine Eile.

    > Ihre Controller- Idee
    > zeigt ganz klar in welche Richtung der Nintendo-
    > Zug auch diesesmal wieder fährt. Ob man's mag oder
    > nicht, dies und die Tatsache das Ihr REVO
    > garantiert beim Launch schon günstiger zu haben
    > sein wird als die Konkurrenzprodukte ist für
    > Nintendo und seine Home- Konsole der einzige Weg
    > neben den Branchenriesen MS und SONY eine
    > brauchbare Position auf dem Markt einzunehmen...

    hm, Spiele, Innovation und geringe Kosten, daran ist nichts verkehrt.
    Im Vergleich zur Xbox360 ein gewaltiger Vorteil.
    MS hat Nintendo noch nicht überflügelt, ich würde sagen die teilen sich derzeit Platz 2, wobei MS in den USA führt , in EU leicht führt und Nintendo dafür in Japan ganz deutlich vor MS liegt.

  3. Re: So what ?

    Autor: ~realistica~ 07.12.05 - 20:33

    Hab' Ich was anderes in meinem Posting behauptet ? Nö !

    ———————————
    www.consolezone.de

  4. Re: So what ?

    Autor: Yorick 07.12.05 - 20:50

    Die Sache mit dem Kontroller könnte ein ganz brutaler Ofenschuß werden; Spieledesigner hat MS reichlich gekauft. Und dazu noch der frühere Start.
    Das war es dann für den Cube. Zumindest in Nicht-Japan.

    ~realistica~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo ist jetzt bahnbrechende Neuigkeit bei dieser
    > Meldung ?
    > Seit der E3, und der Meldung nicht auf HDTV setzen
    > zu wollen, war klar das Nintendo sich beim
    > wettrüsten zurück hält ! Ich denke auch das Sie
    > dort keine Chance hätten. Ihre Controller- Idee
    > zeigt ganz klar in welche Richtung der Nintendo-
    > Zug auch diesesmal wieder fährt. Ob man's mag oder
    > nicht, dies und die Tatsache das Ihr REVO
    > garantiert beim Launch schon günstiger zu haben
    > sein wird als die Konkurrenzprodukte ist für
    > Nintendo und seine Home- Konsole der einzige Weg
    > neben den Branchenriesen MS und SONY eine
    > brauchbare Position auf dem Markt einzunehmen...
    >
    > "KloMarkt - Wir sind die Bösen."


  5. Re: So what ?

    Autor: Private Paula 07.12.05 - 21:02

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Sache mit dem Kontroller könnte ein ganz
    > brutaler Ofenschuß werden; Spieledesigner hat MS
    > reichlich gekauft. Und dazu noch der frühere
    > Start.

    Gewoehnungsbeduerftig ja. Wenn die Spiele damit anstaendig steuerbar sind, kann das ganz entspannend sein.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  6. Re: So what ?

    Autor: Yorick 07.12.05 - 21:16

    Ich möchte bezweifeln, daß der durchschnittliche Videospieler Bedarf nach Bedürftigkeit hat. Ich vermute, daß diese Idee der Gnadenstoß ist. "Papa! Papa!! Kaufst du mir den Gamecube -der hat so komische Controller!" Oh weh. Das läuft nicht. Eher kommt: "Wie sieht denn das aus? So ein Quatsch!"
    Ein mutiertes Gamepad als Killerapplikation, um eine Konsole in einen Haushalt zu bekommen, der bis dahin vermutlich schon eine aktuelle X-Box hat? Das ist sicher gut machbar für den japanischen Markt, der Eigenheiten hat -international wohl eher nicht.

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yorick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Sache mit dem Kontroller könnte ein
    > ganz
    > brutaler Ofenschuß werden;
    > Spieledesigner hat MS
    > reichlich gekauft. Und
    > dazu noch der frühere
    > Start.
    >
    > Gewoehnungsbeduerftig ja. Wenn die Spiele damit
    > anstaendig steuerbar sind, kann das ganz
    > entspannend sein.
    >
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!


  7. Re: So what ?

    Autor: Private Paula 07.12.05 - 21:32

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein mutiertes Gamepad als Killerapplikation, um
    > eine Konsole in einen Haushalt zu bekommen, der
    > bis dahin vermutlich schon eine aktuelle X-Box
    > hat? Das ist sicher gut machbar für den
    > japanischen Markt, der Eigenheiten hat
    > -international wohl eher nicht.

    Man wird sich eine Konsole nicht wegen den Controllern kaufen oder dem tollen Design, sondern wegen der Spiele fuer die Konsole.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. Re: So what ?

    Autor: Yorick 07.12.05 - 21:39

    Ich fürchte, da wird Microsoft auch die Nase vorn haben.

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yorick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein mutiertes Gamepad als Killerapplikation,
    > um
    > eine Konsole in einen Haushalt zu
    > bekommen, der
    > bis dahin vermutlich schon eine
    > aktuelle X-Box
    > hat? Das ist sicher gut
    > machbar für den
    > japanischen Markt, der
    > Eigenheiten hat
    > -international wohl eher
    > nicht.
    >
    > Man wird sich eine Konsole nicht wegen den
    > Controllern kaufen oder dem tollen Design, sondern
    > wegen der Spiele fuer die Konsole.
    >
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!


  9. Re: So what ?

    Autor: ~realistica~ 07.12.05 - 21:47

    Ich glaube nicht, daß der gewöhnungsbedürftige Controller ein Negativ- Indikator für den Erfolg der Revolution- Konsole wird. Wenn sich Nintendo's Konsole in auf den westlichen Märkten(EU u. USA) nicht durchsetzt dann nur wegen mangelndem Mainstream- Support. Man kann über Grafikwahn und mangelnde Spieleinnovation im Bezug auf X-Box 360 u. PS3 streiten, aber Fakt ist das die meisten Zocker sich wegen der immer besseren Grafik und dem HDTV- Support für die Konsolen von MS und SONY interessieren. Klar gibts auch Ausnahmen, aber die reiten eben auch nicht auf der von mir angesprochenen Mainstream- Welle, sondern setzen beim Gaming andere Preferenzen. Nur wieviele von 100 Spielern darf man dazu zählen ? 3,4 oder vielleicht sogar 5. Die anderen wollen leicht zugängliche Spiele, ohne großen Storybackground in einer hübschen Verpackung, namens HD- Grafik, verpackt. Das ist die Masse und die entscheiden durch Ihren großen Anteil an den VK- Zahlen eben über Erfolg oder Mißerfolg der NextGen- Konsolen in Amerika u. Europa. Deshalb meine Prognose für den Dreikampf: SONY wieder vorn. Dicht gefolgt von MS, und irgendwann mit deutlichem Anstand folgt dann Nintendo. Ich möchte nochmal sagen, daß Ich meine eigenen Sympathien für einzelne Produkte in diesem Post absichtlich außen vor gelassen habe(sofern dies überhaupt möglich ist) und nur versucht habe einen möglichst objektiven Ausblick zu geben...

    ———————————
    www.consolezone.de

  10. Re: So what ?

    Autor: Private Paula 07.12.05 - 21:49

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fürchte, da wird Microsoft auch die Nase vorn
    > haben.

    Zwanglaeufig ja. Der Grund ist aber weniger im Spielspass zu suchen, als vielmehr in der Blendung der Spieler, die sich nur fuer die tolle Grafik interessieren.

    Sonst haette der 50ste Aufguss von NFS nicht so einen Erfolg.

    Ich sehe das auch bei meinem 'juengeren' Arbeitskollen. Wobei ich mit jung nicht das Alter, sondern die Erfahrung mit Spielen meine. Wenn man die mal fragt was die an dem Titel XYZ so klasse finden, ist in 99,9999% aller Faelle die Antwort "die Grafik".

    Die denken, Rollenspiel zeichne sich dadurch aus, dass man Punkte auf Charaktereigenschaften verteilen koenne, oder sich in bestimmten Disziplinen spezialisieren kann. Fuer die ist Guild Wars das beste (Online)Rollenspiel, DAoC grafisch altbacken, und WoW hat nur eine Comic Grafik. Dass gerade Guild Wars den Titel Rollenspiel nicht verdient, ist denen voellig egal - nur weil die Grafik besser ist. Im Januar wollen die aber dennoch WoW ausprobieren, weil die denken, sie haetten Guild Wars durchgespielt.

    Ich werde mir die Revulution anschauen, und mal abwarten, was da fuer Spiele erscheinen. Ich moechte nicht mehr so viel Zeit auf Spiele verwenden, wie ich es in der Vergangenheit getan habe, und auch nicht mehr unter dem Druck stehen der Beste zu sein, nur um neue Autos oder Strecken freizuschalten. Ich moechte wieder Spass am spielen selbt haben.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  11. Re: So what ?

    Autor: Yorick 07.12.05 - 22:02

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich
    > moechte nicht mehr so viel Zeit auf Spiele
    > verwenden, wie ich es in der Vergangenheit getan
    > habe, und auch nicht mehr unter dem Druck stehen
    > der Beste zu sein, nur um neue Autos oder Strecken
    > freizuschalten. Ich moechte wieder Spass am
    > spielen selbt haben.
    >
    Das kann ich gut verstehen; ich bin in letzter Zeit voll befriedigt nach einer Dreiviertelstunde Quake3Arena.

  12. Re: So what ?

    Autor: JTR 07.12.05 - 22:17

    ho..ho... langsam mit den jungen Pferden.

    Also Nintendo ist zur Zeit der schlimmste Recycler von alten Spielen und Sequellieferant. Von NFS gibts 8 Teile, wieviele Mario Spiele und deren Aufgüsse gibt es schon? Und ja sie mögen Spass machen, aber leider brauche ich dazu nicht die Gamecube 2 Version, sondern reicht mir eben genau noch die NES Version, weil eben Grafik bei Spielen wie sie Nintendo liefert, keine Rolle spielt. Weshalb es seit dem SNES kein Grund mehr gab eine Nintendo Konsole zu kaufen, wenn man dort schon gut zugegriffen hatte.

    Das mit dem Grafikwahn stimm. Ich gehöre auch dazu (habe grad ne 7800GTX mit 512MB bestellt), aber gleichzeit spiele ich seit Intellivision Mastersystem und zocke heute noch alte Spiele (Prince of Persia ist in der Ur-Version immer noch ungeschlagen, dann kann ATARI ihr neues einpacken), anderseits mag ich dazwischen auch ein Spiel das mich mit Shader 3.0, Physikengines und massig Polygonen erschlägt, gleichzeitig ein unkompliziertes und spassiges Gameplay bietet, wie Doom 3, Quake 4. Denn dort verfolgt man dasselbe wie bei Nintendo: Das Spielprinzip von anno dazumal das sich bewährt hat, mit neuer Grafik, denn Nintendos heutige Spiele sind nix anderes. Genau darum macht Doom 3 soviel Spass, weils ein Remake ist. Da macht mich Battlefield 2 schon mehr Kopfzerbrechen. Wie konnte man mit einer Vorlage wie BF1942 und dem Mod Desert Combat sowas von einer schlechten Lightversion abliefern, die unter aller Sau ist?

  13. hast du jemals ein aktuelleres mario-spiel gezockt?

    Autor: xXXXx 08.12.05 - 07:42

    offenbar nicht.
    sonst würde dir schon auffallen, dass ein spiel kein aufguss ist, nur weil es die selben spielfiguren hat wie ein älteres.
    was hat denn beispielsweise paper mario noch gross mit den snes jump'n'runs zu tun?

  14. Re: So what ?

    Autor: Andreas Meisenhofer 08.12.05 - 08:13

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die denken, Rollenspiel zeichne sich dadurch aus,
    > dass man Punkte auf Charaktereigenschaften
    > verteilen koenne, oder sich in bestimmten
    > Disziplinen spezialisieren kann. Fuer die ist
    > Guild Wars das beste (Online)Rollenspiel, DAoC
    > grafisch altbacken, und WoW hat nur eine Comic
    > Grafik. Dass gerade Guild Wars den Titel
    > Rollenspiel nicht verdient, ist denen voellig egal
    > - nur weil die Grafik besser ist. Im Januar wollen
    > die aber dennoch WoW ausprobieren, weil die
    > denken, sie haetten Guild Wars durchgespielt.

    Err, wer nicht von der P&P Schiene kommt hat wahrscheinlich Probleme 'echtes' RPG zu kennen. Ansonsten ist das was Deine Jungs sagen aber doch gar nicht so weit weg von der Realität? Gut, GuildWars ist kein mmoRPG - aber WoW ja auch kaum mehr, und wenn dann nur in einigen 'Nischen' der Realms.

  15. Re: hast du jemals ein aktuelleres mario-spiel gezockt?

    Autor: weigo 08.12.05 - 09:11

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > offenbar nicht.
    > sonst würde dir schon auffallen, dass ein spiel
    > kein aufguss ist, nur weil es die selben
    > spielfiguren hat wie ein älteres.
    > was hat denn beispielsweise paper mario noch gross
    > mit den snes jump'n'runs zu tun?


    Paper Mario ist wirklich ein super geniales Game und hat mir von Anfang bis Ende Spaß gemacht. Aber Mario Sunshine hat mir gar nicht gefallen, da fehlt der komplette Mario Flair! Zumindest, wenn man vorher nur die SNES Mariospiele kannte.
    Ich hoffe wirklich, dass für die Revolution wieder ein besseres Mario entwickelt wird und vor allem ein neues Paper Mario.

    Ich bin jedenfalls gespannt und neben der PS3 eine wirklich Überleckung wert.

  16. Re: So what ?

    Autor: ME 08.12.05 - 13:05

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Sache mit dem Kontroller könnte ein ganz
    > brutaler Ofenschuß werden; Spieledesigner hat MS
    > reichlich gekauft. Und dazu noch der frühere
    > Start.
    > Das war es dann für den Cube. Zumindest in
    > Nicht-Japan.

    Das glaube ich nicht. Die Leute die sich jetzt ne XBox kaufen sind die Technikfreaks die beinahe jeden Betrag für eine neue Konsole ausgeben. Viele von denen werden sich dann später die Revolution als Zweitkonsole kaufen weil sie ja eh kaum mehr kostet als ein Spiel für ihre XBox360.

    Bezüglich der Entwickler habe ich auch mal was interessantes gelesen: Dadurch dass Nintendo nur einen Prozessor einsetzt ist es viel einfacher und günstiger Spiele dafür zu entwickeln. Während ein Spiel für die PS3 bis zu 20Mio $ kosten soll, soll es für die Revolution möglich sein Games schon ab einer Million zu entwickeln.
    Von den Entwicklern hörte man isher eigentlich nur gutes

  17. Re: So what ?

    Autor: Private Paula 08.12.05 - 20:06

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau darum macht Doom 3 soviel Spass, weils ein
    > Remake ist. Da macht mich Battlefield 2 schon mehr
    > Kopfzerbrechen. Wie konnte man mit einer Vorlage

    Ich habe mir jedes id Spiel gekauft. Ich hatte Spass an Doom und Doom 2, fand Quake klasse, Quake 2 liebe ich noch heute und halte die Engine wegen der runden Torboegen fuer schlichtweg die genialste die ich je gesehen habe, ich habe monatelang Quake 3 gezocket...

    Doom 3 habe ich 30 Minuten gespielt, die Grafik bewundern, fands langweilig, und habs wieder deinstalliert. Es macht einfach keinen Spass.

    Mir ist auch klar, dass Nintendo auch nur Aufguesse bietet. Ich habe auch nicht gesagt, dass ich mir das Nintendo auf jeden Fall kaufen werde. Wenn es dafuer den einen oder anderen kurzweiligen und spassigen Titel gibt, werde ich ihn mir holen.

    XBox 360, PS3 und der PC haben sich disqualifiert, weil die Spiele zu Zeitaufwendig sind, und der Erfolgsdruck zu hoch ist. Wieso kann ich nicht einfach bei DTM RD 2 ein "Ich bin ein Fun Gamer" anklicken, und alles ist freigeschaltet? Das selbe kann man doch auf jedes andere Rennspiel uebertragen.

    Halo habe ich auch nur durchgespielt, weil die Story recht interessant war. Fuer einen Shooter zu langweilig...

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  18. Re: So what ?

    Autor: Private Paula 08.12.05 - 20:21

    Andreas Meisenhofer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Err, wer nicht von der P&P Schiene kommt hat
    > wahrscheinlich Probleme 'echtes' RPG zu kennen.
    > Ansonsten ist das was Deine Jungs sagen aber doch
    > gar nicht so weit weg von der Realität? Gut,
    > GuildWars ist kein mmoRPG - aber WoW ja auch kaum
    > mehr, und wenn dann nur in einigen 'Nischen' der
    > Realms.

    Es mag sein, dass die Recht damit haben als DAoC eine altbackene Grafik hat, und WoW einen Comic Stil. Weder bei WoW noch bei DAoC wird Rollen betrieben - in 4 Jahren DAoC habe ich nicht einen Rollenspieler gesehen. Da ist WoW naeher dran am Rollenspiel als alle der genannten.

    Was ich damit zum Ausruck bringen wollte ist, dass die sich nur von der Grafik blenden lassen. Sie geben WoW keine Chance, wo die Spielewelt obwohl der Comic Grafik lebendig wirkt. Die betreiben bei GuildWars kein PvP und kennen nur PvE, und geben DAoC keine Chance, wo die PvE Kaempfe deutlich ansprechender sind als das Guild Wars Hack'n'Slay (was allerings auch auf WoW zutrifft). Einer betreibt bei GW PvP, und findet das klasse, dass sich zwei Teams in einer Arena was auf die Nuss geben, und das ohne Sinn und Verstand (ist bei WoW ja auch nicht viel besser). Dass es taktisch anspruchsvolle Belagerungen um Festungen bei DAoC gibt, wollen die gar nciht wissen.

    Jetzt gibt es einen DAoC Classic Server ohne ToA (die mit ToA eingefuehrten Rassen sind aber spielbar), und erstaunlicher Weise ist der besser besucht als alle anderen Server (mal sehen, wie das in drei Wochen aussieht). Mir waere ein Classic + SI Server lieber gewesen, aber auf Meisterlevel und ToA Items zu verzichten ist schon ein richtiger Schritt gewesen. Ich hatte DAoC vor fast einem Jahr den Ruecken gekehrt - wegen ToA - und bin jetzt wieder zurueck. Warten wir mal ab, wie sich das entwickelt.

    Wenn Blizzard bei WoW den PvP Part komplett umstricken wuerde, das PvP von den Battlegrounds in die Welt hinaus verlegen, und das ganze in ein "Wir kaempfen um die Vorherrschaft in bestimmten Gegegenden" PvP verwandeln wuerde, waere es vielleicht eine Alternative.

    Bei den drei Spielen hat meiner bescheidenen Meinung nach, fuer ausgewachsene Charaktere, DAoC eindeutig die Nase vorn. Das PvP ist GuildWars und WoW deutlich ueberlegen.

    Allerdings finde ich WoW in Sachen PvE genial gemacht.

    Fuer Guild Wars spricht eigentlich nur die monatliche Nutzungsgebuehr. Die PvE Kaempfe sind nur dahingehend interressant, dass man sich vorher ganz genau ueberlegen muss, welche Faehigkeiten man mitnimmt.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  19. Re: So what ?

    Autor: Hotohori 08.12.05 - 20:58

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Meisenhofer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Err, wer nicht von der P&P Schiene kommt
    > hat
    > wahrscheinlich Probleme 'echtes' RPG zu
    > kennen.
    > Ansonsten ist das was Deine Jungs
    > sagen aber doch
    > gar nicht so weit weg von der
    > Realität? Gut,
    > GuildWars ist kein mmoRPG -
    > aber WoW ja auch kaum
    > mehr, und wenn dann nur
    > in einigen 'Nischen' der
    > Realms.
    >
    > Es mag sein, dass die Recht damit haben als DAoC
    > eine altbackene Grafik hat, und WoW einen Comic
    > Stil. Weder bei WoW noch bei DAoC wird Rollen
    > betrieben - in 4 Jahren DAoC habe ich nicht einen
    > Rollenspieler gesehen. Da ist WoW naeher dran am
    > Rollenspiel als alle der genannten.
    >
    > Was ich damit zum Ausruck bringen wollte ist, dass
    > die sich nur von der Grafik blenden lassen. Sie
    > geben WoW keine Chance, wo die Spielewelt obwohl
    > der Comic Grafik lebendig wirkt. Die betreiben bei
    > GuildWars kein PvP und kennen nur PvE, und geben
    > DAoC keine Chance, wo die PvE Kaempfe deutlich
    > ansprechender sind als das Guild Wars Hack'n'Slay
    > (was allerings auch auf WoW zutrifft). Einer
    > betreibt bei GW PvP, und findet das klasse, dass
    > sich zwei Teams in einer Arena was auf die Nuss
    > geben, und das ohne Sinn und Verstand (ist bei WoW
    > ja auch nicht viel besser). Dass es taktisch
    > anspruchsvolle Belagerungen um Festungen bei DAoC
    > gibt, wollen die gar nciht wissen.
    >
    > Jetzt gibt es einen DAoC Classic Server ohne ToA
    > (die mit ToA eingefuehrten Rassen sind aber
    > spielbar), und erstaunlicher Weise ist der besser
    > besucht als alle anderen Server (mal sehen, wie
    > das in drei Wochen aussieht). Mir waere ein
    > Classic + SI Server lieber gewesen, aber auf
    > Meisterlevel und ToA Items zu verzichten ist schon
    > ein richtiger Schritt gewesen. Ich hatte DAoC vor
    > fast einem Jahr den Ruecken gekehrt - wegen ToA -
    > und bin jetzt wieder zurueck. Warten wir mal ab,
    > wie sich das entwickelt.
    >
    > Wenn Blizzard bei WoW den PvP Part komplett
    > umstricken wuerde, das PvP von den Battlegrounds
    > in die Welt hinaus verlegen, und das ganze in ein
    > "Wir kaempfen um die Vorherrschaft in bestimmten
    > Gegegenden" PvP verwandeln wuerde, waere es
    > vielleicht eine Alternative.
    >
    > Bei den drei Spielen hat meiner bescheidenen
    > Meinung nach, fuer ausgewachsene Charaktere, DAoC
    > eindeutig die Nase vorn. Das PvP ist GuildWars und
    > WoW deutlich ueberlegen.
    >
    > Allerdings finde ich WoW in Sachen PvE genial
    > gemacht.
    >
    > Fuer Guild Wars spricht eigentlich nur die
    > monatliche Nutzungsgebuehr. Die PvE Kaempfe sind
    > nur dahingehend interressant, dass man sich vorher
    > ganz genau ueberlegen muss, welche Faehigkeiten
    > man mitnimmt.

    Tjo, es gibt nunmal nicht nur eine Sorte von Spielern, ich selbst liebe PvE und hasse PvP, mit letzterem konnte ich noch nie was anfangen. Guild Wars spiele ich auch nur wegen PvE und finde die Atmo im Vergleich zu anderen Online Spielen einfach nur genial. Wie zum Geier soll man sich wie in einem Abenteuer fühlen, wenn man mit seiner Party ständig zwischen den Monstern anderen Spielern über den Weg läuft? Das Feeling allein mit der Party in feindes Gebiet kommt bei Guild Wars einfach super rüber und macht einfach nur Spass. Ich hab nach zig (an)gespielten MMORPGs einfach kein Bock mehr mich ständig über andere Spieler aufzuregen, die auf irgend eine Art das Flair zerstören.

    Außerdem ist es eh ein Witz was sich heutzutage alles MMORPG schimpfen darf, ich hab Ultima Online selbst nie wirklich richtig gespielt, nach dem was ich aber von dem Spiel weiss ist das für mich bis heute das einzig wirklich echte MMORPG, alles andere ist für mich ehr eine Vortäuschung von Freiheit in einer total beschränkten Spielewelt. Das fängt schon mit der bei den meisten total miesen Charaktererstellung an, WoW ist das ideale Negativbeispiel, individualisieren des eigenen Charakters ist nahezu unmöglich bei diesen nicht vorhandenen Möglichkeiten. City of Heroes/Villans macht es vor wie eine Charaktererstellung wirklich aussehen muss. Aber das allein ist nicht alles was die heutigen MMORPGs im Grunde einfach lächerlich macht, auch schon wie die Spiele an sich aufgebaut sind mit ihrem dummen Levelsystem, das nur dafür sorgt das Jeder auf sein Level schaut, ist einfach nur lächerlich. Von dem was ich mir unter MMORPG vorstelle sind wir noch sehr sehr weit entfernt. Vorallem beweisen die Entwickler sämtlicher MMORPGs kaum wirkliche Fantasie, ähnliche Rassen, ähnliche Monster, ähnliche Welten, wenn das alles Fantasie sein soll, dann sollten sie das lieber Leuten überlassen die wirklich Fantasie haben.


    Aber egal, hier gehts ja eigentlich nicht um MMORPGs, man könnte das aber auch ähnlich auf andere Spiele beziehen. Es ist einfach so das man zuviel bei der Konkurenz abguckt und sich zu wenig selbst einfallen lässt. Der NRev könnte aber gerade auch durch seine niedrige Hardware und die damit günstigeren Entwicklungskosten zur Ideenschmiede werden was Spiele angeht, nicht zuletzt durch den Controller und den damit neuen Möglichkeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  2. Rolf Weber KG, Schauenstein
  3. windeln.de, München
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbst gesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43