Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Revolution - Controller und Spiele…

Controller innovativ aber absoluter Schrott...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: m0kkvi3h 08.12.05 - 13:01

    Ich zocke seit etwa 20 Jahren mehr oder weniger regelmäßig Konsolen und PC, angefangen von C64 und Atari über 386er, NES und PS1 bis hin zu meinem aktuellen PC und aktuellen Konsolen.

    Wenn ich mir die angeblich so tollen Controller anschaue, kann ich - ohne das Teil auch nur einmal in der Hand gehabt zu haben - sagen, daß die Teile nichts taugen, bzw daß wenn sie was taugen sollen, die Spiele dafür extrem billig zu bedienen sein müssen.

    Die Tasten sind zu weit auseinander und unergonomisch angelegt - wie will ich die Cursortasten bedienen und gleichzeitig einen Knopf unterhalb drücken? Für sowas braucht man dann schon IMMER den "zusätzlichen" Analogcontroller und ist wieder 2-händig unterwegs.
    Das Halten des Analogsticks und das Steuern übernimmt dann allerdings nur die linke Hand, sprich man muss Bewegungen des Fingers mit derselben Hand ausgleichen, um präzise zu bleiben, und hat uu gleichzeitig noch mit dem Zeigefinger der linken Hand einen Knopf zu bedienen (die L-Taste). Das sieht ziemlich wacklig aus.

    Nur mit dem Hauptcontroller bedienbare Spiele müssen schon arg einseitig zu bedienen sein (im wahrsten Sinne des Wortes), die Tasten B und C sind allenfalls was für Leute mit 2 Daumen...

    Naja, der GC-Pad war ja auch schon nicht grade berauschend.

    Sony hat mit dem PS-Controller das Non-Plus-Ultra getroffen und bisher ist es keinem gelungen, eine gleichwertige, geschweigedenn bessere Form für einen Pad zu entwickeln.

    mfg

  2. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Odi 08.12.05 - 13:10

    > Wenn ich mir die angeblich so tollen Controller
    > anschaue, kann ich - ohne das Teil auch nur einmal
    > in der Hand gehabt zu haben - sagen, daß die Teile
    > nichts taugen, bzw daß wenn sie was taugen sollen,
    > die Spiele dafür extrem billig zu bedienen sein
    > müssen.
    >
    > Die Tasten sind zu weit auseinander und
    > unergonomisch angelegt - wie will ich die
    > Cursortasten bedienen und gleichzeitig einen Knopf
    > unterhalb drücken? Für sowas braucht man dann
    ....

    [ ] du hast es kapiert

    Hey sorry, aber der controler hat im grunde nur 2 tasten: Oben und ein Trigger unten.
    dreht man den kontroller um 90 grad, hat man einen klassischen NES controler mit steuerkreuz und a,b.

    Ich wuerd abwarten/mich informieren bevor ich unbegruendete Beschwerden abgebe

    Gruesse
    Odi

  3. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: svejk 08.12.05 - 13:17

    eben, die werden sich schon was dabei gedacht haben und es an hunderten von suern ausgetestet haben.
    es mag derzeit merkwürdig erscheinen, aber das was du erzählst wären anfänger fehler, die man jedem zutrauen würde, nur nicht nintendo.


    Odi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wenn ich mir die angeblich so tollen
    > Controller
    > anschaue, kann ich - ohne das Teil
    > auch nur einmal
    > in der Hand gehabt zu haben -
    > sagen, daß die Teile
    > nichts taugen, bzw daß
    > wenn sie was taugen sollen,
    > die Spiele dafür
    > extrem billig zu bedienen sein
    > müssen.
    >
    > Die Tasten sind zu weit auseinander und
    >
    > unergonomisch angelegt - wie will ich die
    >
    > Cursortasten bedienen und gleichzeitig einen
    > Knopf
    > unterhalb drücken? Für sowas braucht
    > man dann
    > ....
    >
    > [ ] du hast es kapiert
    >
    > Hey sorry, aber der controler hat im grunde nur 2
    > tasten: Oben und ein Trigger unten.
    > dreht man den kontroller um 90 grad, hat man einen
    > klassischen NES controler mit steuerkreuz und
    > a,b.
    >
    > Ich wuerd abwarten/mich informieren bevor ich
    > unbegruendete Beschwerden abgebe
    >
    > Gruesse
    > Odi
    >
    >


  4. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: ~jaja~ 08.12.05 - 13:22

    m0kkvi3h schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sony hat mit dem PS-Controller das Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es keinem gelungen, eine
    > gleichwertige, geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu entwickeln.


    Ich finde das PS/PS2 Pad ist eine Krankheit, die Griffhörnchen sind zu kurz und zu spitz, ich habe jedesmal das Gefühl dass mir das Ding aus den Händen schlüpft. Dazu kommt dass die Sticks so ziemlich die ungenauesten sind die ich je bedient habe, selbst der fuzzelig aussehende Stick beim N64 Pad war exakter.

    Das ultimative Pad ist und bleibt der "Nights Controller" für den Saturn, bzw. der Nachfolger das DC Pad. Selbst das XBox Pad ist dem Teil nicht ganz unähnlich und das aus gutem Grund.




    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  5. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Eliot 08.12.05 - 13:53

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > m0kkvi3h schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sony hat mit dem PS-Controller das
    > Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es
    > keinem gelungen, eine
    > gleichwertige,
    > geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu
    > entwickeln.
    >
    > Ich finde das PS/PS2 Pad ist eine Krankheit, die
    > Griffhörnchen sind zu kurz und zu spitz, ich habe
    > jedesmal das Gefühl dass mir das Ding aus den
    > Händen schlüpft. Dazu kommt dass die Sticks so
    > ziemlich die ungenauesten sind die ich je bedient
    > habe, selbst der fuzzelig aussehende Stick beim
    > N64 Pad war exakter.
    >
    > Das ultimative Pad ist und bleibt der "Nights
    > Controller" für den Saturn, bzw. der Nachfolger
    > das DC Pad. Selbst das XBox Pad ist dem Teil nicht
    > ganz unähnlich und das aus gutem Grund.
    >
    > "KloMarkt - Wir sind die Bösen."

    Da stimme ich 100% zu. Der DC Controller lag von Anfang an perfekt in der Hand und hatte, was bei den heutigen Konsolen am wichtigsten ist, einen erstklassigen Analogstick.

    Der PS2 Pad hat ja nicht mal analoge Schultertasten. Sony sollte das Ding für den Launch der PS3 doch mal gehörig auf Vordermann bringen.

  6. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: The Judge 08.12.05 - 14:12

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde das PS/PS2 Pad ist eine Krankheit, die
    > Griffhörnchen sind zu kurz und zu spitz, ich habe
    > jedesmal das Gefühl dass mir das Ding aus den
    > Händen schlüpft. Dazu kommt dass die Sticks so
    > ziemlich die ungenauesten sind die ich je bedient
    > habe, selbst der fuzzelig aussehende Stick beim
    > N64 Pad war exakter.

    Also ich hab nie wieder bessere Zeiten in 'Live for Speed' gefahren als mit dem PS2-Pad! ;)

    Ich bin somit absoluter Fan des PS2-Pads. Habe aber auch Bekannte mit sehr grossen (fast klodeckelartigen) Händen, die finden das PS2-Pad ebenfalls schlecht.

    Jedem das seine .. um Themennah zu bleiben: Ich sehe dem NRev-Pad mit grosser Spannung entgegen. Es könnte meiner Meinung nach ein echter Klopper werden!

  7. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Bibabuzzelmann 08.12.05 - 14:27

    svejk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eben, die werden sich schon was dabei gedacht
    > haben und es an hunderten von suern ausgetestet
    > haben.
    > es mag derzeit merkwürdig erscheinen, aber das was
    > du erzählst wären anfänger fehler, die man jedem
    > zutrauen würde, nur nicht nintendo.
    >
    > Odi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wenn ich mir die angeblich so
    > tollen
    > Controller
    > anschaue, kann ich -
    > ohne das Teil
    > auch nur einmal
    > in der
    > Hand gehabt zu haben -
    > sagen, daß die
    > Teile
    > nichts taugen, bzw daß
    > wenn sie
    > was taugen sollen,
    > die Spiele dafür
    >
    > extrem billig zu bedienen sein
    >
    > müssen.
    >
    > Die Tasten sind zu weit
    > auseinander und
    >
    > unergonomisch angelegt -
    > wie will ich die
    >
    > Cursortasten bedienen
    > und gleichzeitig einen
    > Knopf
    > unterhalb
    > drücken? Für sowas braucht
    > man dann
    >
    > ....
    >
    > [ ] du hast es kapiert
    >
    > Hey sorry, aber der controler hat im grunde nur
    > 2
    > tasten: Oben und ein Trigger unten.
    >
    > dreht man den kontroller um 90 grad, hat man
    > einen
    > klassischen NES controler mit
    > steuerkreuz und
    > a,b.
    >
    > Ich wuerd
    > abwarten/mich informieren bevor ich
    >
    > unbegruendete Beschwerden abgebe
    >
    > Gruesse
    > Odi
    >
    >


    Hast du mal Japaner Tischtennis spielen sehn, die halten die Schläger auch anderst wie andere Menschen....Messer und Gabel haben die auch nicht lol
    Nix für mich :)

  8. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Blair 08.12.05 - 19:14

    > jede menge mist

    du hast nicht im geringsten verstanden, wie der revolutioncontroller funktioniert und dass er mit nichts bisherigen vergleichbar ist.



    m0kkvi3h schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sony hat mit dem PS-Controller das Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es keinem gelungen, eine
    > gleichwertige, geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu entwickeln.

    das playstationpad ist ziemlich unergonomisch. gib mal jemanden, der noch nie einen controller in der hand hatte, einen gamecube- und einen playstation-controller. der gamecubecontroller passt auf anhieb viel besser in die hände. außerdem ist die button-anordnug besser für tastenkombinationen geeignet.

  9. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: similian 08.12.05 - 19:47

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > m0kkvi3h schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sony hat mit dem PS-Controller das
    > Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es
    > keinem gelungen, eine
    > gleichwertige,
    > geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu
    > entwickeln.
    >
    > Ich finde das PS/PS2 Pad ist eine Krankheit, die
    > Griffhörnchen sind zu kurz und zu spitz, ich habe
    > jedesmal das Gefühl dass mir das Ding aus den
    > Händen schlüpft. Dazu kommt dass die Sticks so
    > ziemlich die ungenauesten sind die ich je bedient
    > habe, selbst der fuzzelig aussehende Stick beim
    > N64 Pad war exakter.
    >
    > Das ultimative Pad ist und bleibt der "Nights
    > Controller" für den Saturn, bzw. der Nachfolger
    > das DC Pad. Selbst das XBox Pad ist dem Teil nicht
    > ganz unähnlich und das aus gutem Grund.
    >
    > "KloMarkt - Wir sind die Bösen."

    Die PS Pads sind ganz ok , aber irgendwann nerven die controller dann doch. Die Daumen schmerzen, man kann nicht mehr venünftig zocken.

    Der N64 Controller ist da Besser, wobei das linke steuerkreuz etwas schlecht zu bedienen ist. Aber digi braucht man ja sowieso nicht.

    Der XBox controller ist die Pest , keine 30 min und die Handballen melden sich. Zum kotzen. Das ist kein Controller, das ist ein Raumschiff. Der Smart Xbox Controller ist leider eine genau so fiese alternative. Die Distanzen zu den Applikationen stimmen einfach nicht.
    Fürchterlich. Xbox und Gampad funktioniert leider nicht.


    Die Neue PS (3) hat einen recht angenehmen controller, dachte ich. Aber dann fehlt einem das Robuste, man hat irgendwie nichts in der hand. Wenn man zu packt "slip" und das stück seife liegt auf dem Boden. Blöd wenn man mit leuten abwechselnd Spielt deren Hände schwitzen, da wird es nahezu extrem.


    Mit viel Abstand der Beste Controller ist der der GC. Bis jetzt einwand Frei.




  10. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: pro-gamer? 08.12.05 - 20:09

    Ich finde der Controller ist mal eine wirkliche Innovation, aber es kommt darauf an wie es dann im Endeffekt umgesetzt wird! Wenn dann die Spiele die man nur mit dem Controller steuern kann so werden wie EyeToy na dann gute Nacht *gg*
    Ich hatte Eye Toy Play und bin froh dass ichs wieder losgeworden bin! Ich finds einfach nur kindisch, ich hab mich damals leider von Werbung usw blenden lassen... aber den Fehler mach ich nicht noch einmal!

    Interessant wäre eine Kombination aus extrem realistischer Grafik ala PS3 und dem Revolution Controller, dass würde wohl mehr Spaß machen mit dem Controller z.B.: in nem Ego-Shooter Zombies abzuballern als Teletubbie-Figuren damit zu verkloppen *ggg*

    Also warten wir ab was Nintendo mit dieser Innovation anstellen wird!
    lg pro-gamer?

  11. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Hotohori 08.12.05 - 20:23

    m0kkvi3h schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich zocke seit etwa 20 Jahren mehr oder weniger
    > regelmäßig Konsolen und PC, angefangen von C64 und
    > Atari über 386er, NES und PS1 bis hin zu meinem
    > aktuellen PC und aktuellen Konsolen.

    Ich spiele seit ca. 1980 rum und kann Deine Argumentation irgendwo absolut rein gar nicht nachvollziehn.

    > Wenn ich mir die angeblich so tollen Controller
    > anschaue, kann ich - ohne das Teil auch nur einmal
    > in der Hand gehabt zu haben - sagen, daß die Teile
    > nichts taugen, bzw daß wenn sie was taugen sollen,
    > die Spiele dafür extrem billig zu bedienen sein
    > müssen.

    Lol, und das sagt Jemand der Jahrelang mit einem Pad gespielt hat.

    Demnach sind also alle Spiele, die nicht kompliziert zu bedienen sind, Schrott, interessante These...

    Komisch wie dann Spiele wie Tetris oder gar der alte Pacman jemals so erfolgreich sein konnten.

    > Die Tasten sind zu weit auseinander und
    > unergonomisch angelegt - wie will ich die
    > Cursortasten bedienen und gleichzeitig einen Knopf
    > unterhalb drücken? Für sowas braucht man dann
    > schon IMMER den "zusätzlichen" Analogcontroller
    > und ist wieder 2-händig unterwegs.
    > Das Halten des Analogsticks und das Steuern
    > übernimmt dann allerdings nur die linke Hand,
    > sprich man muss Bewegungen des Fingers mit
    > derselben Hand ausgleichen, um präzise zu bleiben,
    > und hat uu gleichzeitig noch mit dem Zeigefinger
    > der linken Hand einen Knopf zu bedienen (die
    > L-Taste). Das sieht ziemlich wacklig aus.

    Und? Wenn man mit spielen kann ist es mir egal wie es aussieht.

    > Nur mit dem Hauptcontroller bedienbare Spiele
    > müssen schon arg einseitig zu bedienen sein (im
    > wahrsten Sinne des Wortes), die Tasten B und C
    > sind allenfalls was für Leute mit 2 Daumen...

    Du musst es ja wissen...

    > Naja, der GC-Pad war ja auch schon nicht grade
    > berauschend.
    >
    > Sony hat mit dem PS-Controller das Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es keinem gelungen, eine
    > gleichwertige, geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu entwickeln.

    Danke, mit den letzten 2 Absätzen hast Du bewiesen keine Ahnung zu haben. Das GC Pad liegt zum einen viel besser in der Hand und die Buttons sind zum anderen wesentlich angenehmer und intuitiver. Und das sage ich als Jemand der erst seit einem 3/4 Jahr ein GameCube hat und die letzten Jahre seit der PS1 vorher immer nur den PS Dualshock favorisiert hat. Das PS2 Pad liegt weder gut in der Hand, noch sind die Bedienelemente wirklich gut angeordnet.

    Zum Schluss bleibt noch zu sagen: weder NRev noch der Controller liegen im entgültigen Design vor. Die bekannten Bilder sind nur erste Designstudien. Der DS sah beim Release auch total anders aus als noch Monate davor auf der E3.


  12. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Hotohori 08.12.05 - 20:32

    pro-gamer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde der Controller ist mal eine wirkliche
    > Innovation, aber es kommt darauf an wie es dann im
    > Endeffekt umgesetzt wird! Wenn dann die Spiele die
    > man nur mit dem Controller steuern kann so werden
    > wie EyeToy na dann gute Nacht *gg*
    > Ich hatte Eye Toy Play und bin froh dass ichs
    > wieder losgeworden bin! Ich finds einfach nur
    > kindisch, ich hab mich damals leider von Werbung
    > usw blenden lassen... aber den Fehler mach ich
    > nicht noch einmal!
    >
    > Interessant wäre eine Kombination aus extrem
    > realistischer Grafik ala PS3 und dem Revolution
    > Controller, dass würde wohl mehr Spaß machen mit
    > dem Controller z.B.: in nem Ego-Shooter Zombies
    > abzuballern als Teletubbie-Figuren damit zu
    > verkloppen *ggg*
    >
    > Also warten wir ab was Nintendo mit dieser
    > Innovation anstellen wird!
    > lg pro-gamer?

    Teletubbie-Figuren? Darf ich Dich mal dran erinner das Resident Evil 4 vom GameCube stammt und dort alles andere als schlecht aussah? Der GameCube ist bei weitem nicht so schwach wie es sich manche einbilden, seine Leistung ist zwischen PS2 und XBox aber sehr sehr deutlich näher an der XBox als an der PS2. Das Problem ist nur das die Entwickler sich beim GameCube allgemein nicht viel Mühe geben alles aus der Konsole raus zu holen, ansonsten hätte nicht erst Resident Evil 4 gezeigt was wirklich in dem kleinen Kasten drin steckt.

    Eye Toy ist eh kein Vergleich, zu grob und vorallem auch nur 2D. Der NRev Controller ist 100% 3D, d.h. er erkennt wirklich alle Bewegungen die man auch nur irgendwie mit dem Controller ausführen kann.

  13. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Blair 09.12.05 - 00:23

    pro-gamer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde der Controller ist mal eine wirkliche
    > Innovation, aber es kommt darauf an wie es dann im
    > Endeffekt umgesetzt wird! Wenn dann die Spiele die
    > man nur mit dem Controller steuern kann so werden
    > wie EyeToy na dann gute Nacht *gg*

    zwischen dem eyetoy und dem revolution controller ist ein himmelweiter unterschied.

    das eyetoy verarbeitet nur zweidimensionale (x- und y-achse) bilddaten aus denen die eyetoy-software versucht, bewegungen herauszuerkennen. das ist noch dazu träge und vor allem extrem ungenau.

    der revolution controller versucht nicht in irgendwelche videodaten was hineinzuinterpretieren sondern _misst_ präzise. und zwar nicht nur die x- und y-achse sondern auch die z-achse (tiefenachse) sowie die neigung des controllers. aus diesen 3d-daten lässt sich viel mehr machen (zum beispiel eine pistole, ein schwertm, eine hand mit der man etwas greifen kann, ein "mauszeiger" zum markieren von einheiten, ...).

    außerdem funktioniert das ganze (im gegensatz zu video-bewegungserkennug) sehr präzise und unmittelbar: http://cube.ign.com/articles/651/651275p1.html

  14. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: pro-gamer? 09.12.05 - 15:33

    Blair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zwischen dem eyetoy und dem revolution controller
    > ist ein himmelweiter unterschied.
    >
    > das eyetoy verarbeitet nur zweidimensionale (x-
    > und y-achse) bilddaten aus denen die
    > eyetoy-software versucht, bewegungen
    > herauszuerkennen. das ist noch dazu träge und vor
    > allem extrem ungenau.
    >
    > der revolution controller versucht nicht in
    > irgendwelche videodaten was hineinzuinterpretieren
    > sondern _misst_ präzise. und zwar nicht nur die x-
    > und y-achse sondern auch die z-achse (tiefenachse)
    > sowie die neigung des controllers. aus diesen
    > 3d-daten lässt sich viel mehr machen (zum beispiel
    > eine pistole, ein schwertm, eine hand mit der man
    > etwas greifen kann, ein "mauszeiger" zum markieren
    > von einheiten, ...).
    >
    > außerdem funktioniert das ganze (im gegensatz zu
    > video-bewegungserkennug) sehr präzise und
    > unmittelbar: cube.ign.com

    Hallo? Hab ich irgendwas über die Technik gequatscht was hinter EyeToy und Rev-Controller steckt? Nein!
    Sorry da hast du mich falsch verstanden, also ich hab gemeint wenn die Spiele für die der Controller gedacht ist vom Stil und der Grafik her für Kinder gedacht sind so wie bei Eye Toy Play (!) dann schauts schlecht aus, aber wenn sie richtig geile Spiele damit machen würds mich vielleicht auch interessieren, also wart ich mal ab was sie aus dieser coolen Idee mit dem Controller machen!!!
    lg pro-gamer?

  15. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: ACE 1983 13.12.05 - 12:32

    echt eh wartet erstmal auf das teil.
    ich würde mir erst ein urteil erlauben wenn ich das ding in der hand hatte.
    übrigens find ich den gc controller auch sehr gut nur das ich zu große flossen hab. wäre ich kind könnte ich mir keinen besseren controller vorstellen. wobei ich den playsiecontroller auch sehr schätze. (warscheinlich aus gewohnheit :) )

  16. 3D-Version

    Autor: ..::hitm@n::.. 22.12.05 - 22:11

    http://revolution.ign.com/articles/673/673900p1.html
    Hey Leutz hier gibt es den/die Controller/Fernbedienung
    in der 3D-Version zu betrachten!


  17. 3D-Version

    Autor: ..::hitm@n::.. 22.12.05 - 22:14

    http://revolution.ign.com/articles/673/673900p1.html
    Hey Leutz hier gibt es den/die Controller/Fernbedienung
    in der 3D-Version zu betrachten!


  18. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Ali Babba 15.03.06 - 11:10

    m0kkvi3h schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich zocke seit etwa 20 Jahren mehr oder weniger
    > regelmäßig Konsolen und PC, angefangen von C64 und
    > Atari über 386er, NES und PS1 bis hin zu meinem
    > aktuellen PC und aktuellen Konsolen.
    >
    > Wenn ich mir die angeblich so tollen Controller
    > anschaue, kann ich - ohne das Teil auch nur einmal
    > in der Hand gehabt zu haben - sagen, daß die Teile
    > nichts taugen, bzw daß wenn sie was taugen sollen,
    > die Spiele dafür extrem billig zu bedienen sein
    > müssen.
    >
    > Die Tasten sind zu weit auseinander und
    > unergonomisch angelegt - wie will ich die
    > Cursortasten bedienen und gleichzeitig einen Knopf
    > unterhalb drücken? Für sowas braucht man dann
    > schon IMMER den "zusätzlichen" Analogcontroller
    > und ist wieder 2-händig unterwegs.
    > Das Halten des Analogsticks und das Steuern
    > übernimmt dann allerdings nur die linke Hand,
    > sprich man muss Bewegungen des Fingers mit
    > derselben Hand ausgleichen, um präzise zu bleiben,
    > und hat uu gleichzeitig noch mit dem Zeigefinger
    > der linken Hand einen Knopf zu bedienen (die
    > L-Taste). Das sieht ziemlich wacklig aus.
    >
    > Nur mit dem Hauptcontroller bedienbare Spiele
    > müssen schon arg einseitig zu bedienen sein (im
    > wahrsten Sinne des Wortes), die Tasten B und C
    > sind allenfalls was für Leute mit 2 Daumen...
    >
    > Naja, der GC-Pad war ja auch schon nicht grade
    > berauschend.
    >
    > Sony hat mit dem PS-Controller das Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es keinem gelungen, eine
    > gleichwertige, geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu entwickeln.
    >
    > mfg
    >
    >


    Wenn du glaubst was du hier schreibst tust du mir leid oder hast absolut keine Ahnung von der Materie. Ich spiele auch seit über 20 Jahren und hab noch nie eine blödere AüßERUNG gehört. Der ps Controller is ne billige kopie von big N. Ergonomisch gibt es keine besseren Controller wie der des GC. Kann man nur wissen wenn man mal mehrer Stunden gespielt hat. Ach so tschuldige bei der Ps kann man ja bei den langen Ladezeiten immer ne Pause mache. Zum neuen Controller kann man nur sagen weiter so BIG N. Innovativ witzig super. Wenn man nur kritisiert ohne sich zu informieren kommt sowas raus wie dieser Kommentar. Der Autor hat die Technik nicht verstanden. Schade..

  19. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: Ignarz 09.05.06 - 18:35

    Ali Babba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > m0kkvi3h schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich zocke seit etwa 20 Jahren mehr oder
    > weniger
    > regelmäßig Konsolen und PC,
    > angefangen von C64 und
    > Atari über 386er, NES
    > und PS1 bis hin zu meinem
    > aktuellen PC und
    > aktuellen Konsolen.
    >
    > Wenn ich mir die
    > angeblich so tollen Controller
    > anschaue, kann
    > ich - ohne das Teil auch nur einmal
    > in der
    > Hand gehabt zu haben - sagen, daß die Teile
    >
    > nichts taugen, bzw daß wenn sie was taugen
    > sollen,
    > die Spiele dafür extrem billig zu
    > bedienen sein
    > müssen.
    >
    > Die Tasten
    > sind zu weit auseinander und
    > unergonomisch
    > angelegt - wie will ich die
    > Cursortasten
    > bedienen und gleichzeitig einen Knopf
    >
    > unterhalb drücken? Für sowas braucht man dann
    >
    > schon IMMER den "zusätzlichen"
    > Analogcontroller
    > und ist wieder 2-händig
    > unterwegs.
    > Das Halten des Analogsticks und
    > das Steuern
    > übernimmt dann allerdings nur die
    > linke Hand,
    > sprich man muss Bewegungen des
    > Fingers mit
    > derselben Hand ausgleichen, um
    > präzise zu bleiben,
    > und hat uu gleichzeitig
    > noch mit dem Zeigefinger
    > der linken Hand
    > einen Knopf zu bedienen (die
    > L-Taste). Das
    > sieht ziemlich wacklig aus.
    >
    > Nur mit dem
    > Hauptcontroller bedienbare Spiele
    > müssen
    > schon arg einseitig zu bedienen sein (im
    >
    > wahrsten Sinne des Wortes), die Tasten B und
    > C
    > sind allenfalls was für Leute mit 2
    > Daumen...
    >
    > Naja, der GC-Pad war ja auch
    > schon nicht grade
    > berauschend.
    >
    > Sony hat mit dem PS-Controller das
    > Non-Plus-Ultra
    > getroffen und bisher ist es
    > keinem gelungen, eine
    > gleichwertige,
    > geschweigedenn bessere Form für
    > einen Pad zu
    > entwickeln.
    >
    > mfg
    >
    > Wenn du glaubst was du hier schreibst tust du mir
    > leid oder hast absolut keine Ahnung von der
    > Materie. Ich spiele auch seit über 20 Jahren und
    > hab noch nie eine blödere AüßERUNG gehört. Der ps
    > Controller is ne billige kopie von big N.
    > Ergonomisch gibt es keine besseren Controller wie
    > der des GC. Kann man nur wissen wenn man mal
    > mehrer Stunden gespielt hat. Ach so tschuldige bei
    > der Ps kann man ja bei den langen Ladezeiten immer
    > ne Pause mache. Zum neuen Controller kann man nur
    > sagen weiter so BIG N. Innovativ witzig super.
    > Wenn man nur kritisiert ohne sich zu informieren
    > kommt sowas raus wie dieser Kommentar. Der Autor
    > hat die Technik nicht verstanden. Schade..
    Verstanden hat der Autor die Technick schon aber nicht kapiert.
    Es stimmt schon dass der Controller auf dem ersten Blick mies aussieht aber wenn man sich z.B. mal den Controller Masstabsgetreu nachbaut , wie es einer im IGN Forum getan hat dann sieht man dass es recht gut geht.
    Vor allem muss es mindestens 1000 mal besser gehen als die PS2 COntroller von denen der Autor schwärmt denn ich habe selber eine PS2 und kann nur sagen dass die Controller der PS2 absoluter Schrott gegen GC sind. Wenn man nur kurze zeit spielt fällt gleich die R1 Taste raus (pasierte bei allen meine 5 Controllern , die alle nacheinader zerfielen) oder einer oder beide Analog Sticks fallen raus (wie es bei 4 der Fall war).
    So was ähnliches passierte aber , bei den viel ergonamischeren und feiner anzugreifenden , Gamecube Controllern bei mir nie und das obwohl ich auch immer zu 4. den halben Tag zocke und die Controller so ziemlich belaste.
    Vor allem an die Controller der Wii wird man sich früh oder später dran gewöhnen müssen.


  20. Re: Controller innovativ aber absoluter Schrott...

    Autor: erdbeerfeld 12.05.06 - 11:58

    also ich weiß ja nicht obihr euch intensiv mit dem thema beschäftgigt habt, aber fü mich ist es ganz eindeutig das ich mir den wii holen werde schon alleine wegen der neuen idee die da hinter steckt, wir bewegen keinen analog stick, sondern unsere hand stattdessen, außer dem hat man immer noch ne hand frei was ich sonst sehr verurteile...
    also wie ggesagt schwertkämpfe und party spiele bekommen ganz andere dimensionen mit dem controller, ausßerdem gibt es für altgesottene immernoch das chacko stecksystem, der controller wird unten einen anschlusshaben an welchem man noch einen analog stick anschließen kann, naja ich freu mich tierisch

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. GoDaddy, Ismaning
  3. BWI GmbH, München
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,00€
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)
  3. (aktuell u. a. Silverstone RGB LED Hub 20,99€, Lenovo IdeaPad 449,00€)
  4. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Nvidia Turing: Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau
    Nvidia Turing
    Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau

    Die GTX 1650 und die GTX 1660 Ti gibt es auch für Notebooks: Während Letztere der Desktop-Version entspricht, hat Nvidia bei Ersterer mehr Shader-Einheiten freigeschaltet, um das Design effizienter zu machen.

  2. Halbe Milliarde US-Dollar: Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian
    Halbe Milliarde US-Dollar
    Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian

    Ford steckt eine halbe Milliarde US-Dollar in das Elektroauto-Startup Rivian, das einen elektrisch betriebenen Pick-up bauen will. Amazon hatte im Februar bereits 700 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert.

  3. Exit VR mit Huxley 2: Wir fliehen gerne aus der Virtual Reality
    Exit VR mit Huxley 2
    Wir fliehen gerne aus der Virtual Reality

    In Berlin gibt es mit Huxley 2 bereits den zweiten Teil eines Exit-Games in der virtuellen Realität. Wir haben uns ein HTC Vive Pro übergestülpt, um gemeinsam zu rätseln, zu kämpfen und eine Träne wegzudrücken.


  1. 09:32

  2. 09:17

  3. 09:00

  4. 08:47

  5. 07:55

  6. 07:00

  7. 23:15

  8. 22:30