1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3Doodler: Der 3D-Drucker für…

Mal ehrlich...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ehrlich...

    Autor: Keridalspidialose 05.09.13 - 23:14

    damit spritzt man 5 Minuten rum, dann landet das Ding in der Ecke und verstaubt.

    Alternativ kauft man sich eine Heisklebepistole im Baumarkt und saut damit ein wenig rum, oder noch besser man bastelt mit Knetmasse.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Mal ehrlich...

    Autor: Natchil 06.09.13 - 00:05

    ja so wie mit allem halt, oder nicht?

  3. Re: Mal ehrlich...

    Autor: Beaminister 06.09.13 - 08:59

    Also ich kann mir schon vorstellen, dass man damit uner umständen auch ein paar ordentliche handwerkliche Ersatzprodukte hinbekommt....
    das wäre für meine zwecke auch der einzige sinn eines 3D-Druckers, falls irgenwo mal irgendwas abgebrochen ist und mann sich dtzende Euros für ersatzteile sparen will...

  4. Re: Mal ehrlich...

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.09.13 - 09:50

    denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die industrie

  5. Re: Mal ehrlich...

    Autor: CybroX 06.09.13 - 10:42

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die industrie

    Bei der genauigkeit? xD
    Eher für Hobby bastler oder prototypenbau von eigenentwickelten Rahmen um die Masse inzuschätzen, mehr aber wohl nicht.

  6. Re: Mal ehrlich...

    Autor: ichbinhierzumflamen 06.09.13 - 10:48

    CybroX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die
    > industrie
    >
    > Bei der genauigkeit? xD
    > Eher für Hobby bastler oder prototypenbau von eigenentwickelten Rahmen um
    > die Masse inzuschätzen, mehr aber wohl nicht.

    Die Genauigkeit hängt von deiner Hand ab, die bei dir wohl recht zitterig ist =)

  7. Putzig ...

    Autor: Lox 06.09.13 - 16:28

    ... von künstlerischen Aktivitäten scheint hier niemand auch nur GEHÖRT zu haben! ^^

  8. Re: Mal ehrlich...

    Autor: mnementh 06.09.13 - 16:30

    CybroX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denke das ist eher nichts für den heimuser, sondern was für die
    > industrie
    >
    > Bei der genauigkeit? xD
    > Eher für Hobby bastler oder prototypenbau von eigenentwickelten Rahmen um
    > die Masse inzuschätzen, mehr aber wohl nicht.
    Sie beschreiben ja ganz genau wozu sie es brauchen: Um leicht fehlgeschlagene Drucke zu korrigieren. Ich denke dass sie intern mit dem Ding ziemlich viel Geld sparen im Vergleich damit den Fehldruck wegzuwerfen. Somit für industrielle Nutzer als Ergänzung zu 3D-Druckern sinnvoll. Ob es privat so viel Sinn macht - das hängt wohl stark davon ab, wie gut Du Dir Objekte im Vorfeld vorstellen kannst und dann mit ruhiger Hand bauen kannst. Verlangt also immenses persönliches Geschick.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  2. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  3. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
  4. IT-Spezialist als Software-Entwickler (m/w/d)
    McPaper AG, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle