1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Philips 242G5DJEB: Der 144-Hz…

"Cheaten"... naja...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Cheaten"... naja...

    Autor: Schattenwerk 06.09.13 - 12:21

    Wie im realen Leben/Sport ist das jeweilig verwendete Equipment mal mehr und mal weniger relevant für einen Erfolg.

    Wüsste nun nicht wieso das schlimm sein sollte. Toll sicherlich auch nicht aber demnach müssten eh alle mit Einheitshardware spielen.

  2. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Prypjat 06.09.13 - 12:31

    Der Monitor macht einen schlechten Zocker auch nicht besser.
    Entweder man hat ein Gefühl dafür oder eben nicht.

  3. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: vlad_tepesch 06.09.13 - 12:33

    aber umgedreht, kann er einem guten Vorteile verschaffen, die er vielleicht auszunutzen versteht.

  4. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Schattenwerk 06.09.13 - 12:52

    Ja schon, dass kann aber auch ein besserer Laufschuh beim Sprint, ein besserer Reifen vom Autorennen oder ein bequemerer Stuhl beim Schachspielen.

  5. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Kampfmelone 06.09.13 - 13:01

    Sagen wir es mal so. Ich habe bis jetzt die Helligkeit immer so eingestellt, dass auch in dunklen Ecken alles erkennbar ist.
    Ich kenne keinen Multiplayer-Shooter, bei dem es Bereiche gibt, in denen man sich in der Dunkelheit verstecken könnte, außer vielleicht bei ArmA/DayZ. Da stellt aber Nachts eh jeder das Gamma hoch :)

    Aber sonst finde ich den Monitor ganz interessant wenn die Farben passen, USB-Ladebuchse ist praktisch, 144 Hz ist auch cool, 350 ¤ ist noch bezahlbar. 3D interessiert mich nicht die Bohne, maximal für Filme, aber dann lieber in 2D auf 3m Diagonale per Beamer

  6. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.13 - 13:11

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagen wir es mal so. Ich habe bis jetzt die Helligkeit immer so
    > eingestellt, dass auch in dunklen Ecken alles erkennbar ist.
    > Ich kenne keinen Multiplayer-Shooter, bei dem es Bereiche gibt, in denen
    > man sich in der Dunkelheit verstecken könnte, außer vielleicht bei
    > ArmA/DayZ. Da stellt aber Nachts eh jeder das Gamma hoch :)

    Tz Gamma hochstellen was ein Stimmungskiller :P

  7. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: derKlaus 06.09.13 - 13:19

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Monitor macht einen schlechten Zocker auch nicht besser.
    > Entweder man hat ein Gefühl dafür oder eben nicht.
    Aber dem schlechten Spieler bringt der Monitor doch auch was: eine neue Ausreder, warum er verloren hat.

    Meiner Meinung nach dürfte der tatsächlihce Vorteil nicht so hoch ausfallen. Aber wenn es sich verkauft, dann ist es gut.

  8. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Dorsai! 06.09.13 - 13:28

    Ja, leider macht man das bei competitiven Spielen so. Bei Counter Strike damals habe ich auch immer mit stimmungskillendem Gamma gespielt. oder bei dem garstigen COD 4 auf LANs mit abgeschaltetem flimmer-flirr-Dreck der unerklärlicherweise in der Luft schwebt.

  9. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.13 - 13:29

    Ich bezweifle, dass es einen Menschen gibt, dessen Gehirn noch einen Unterschied zwischen 120 und 144 Hz ausmachen kann. Und wenn, dann kann dieses monströse Gehirn bestimmt auch sehr gut interpolieren ^^

    Und ich meine Reaktionszeiten liegen in den Bereichen 100ms aufwärts. Das hat jetzt nicht direkt mit der Wahrnehmung zu tun.

    Die meisten Leute sehen nichtmal 50 Hz flimmern. Und wenn, dann nur unmittelbar vor einer Migräneattacke. Und über ca. 50 FPS nehm ich auch keine verbesserte Wahrnehmung mehr wahr.

    Ich denke das ist reines Marketing.

  10. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Dorsai! 06.09.13 - 13:43

    Also flimmern dürften LCDs garnicht mehr, da zu jedem Zeitpunkt ein Bild angezeigt wird. Wenn sie flimmern liegt das höchstens am Backlight. Seit den LED Backlights sollte sich aber auch das erledigt haben.

    Bei den höheren Wiederholfrequenzen bei LCDs geht es vor allem darum, das Ruckeln zu vermeiden, das sich für unser Auge genau dadurch ergibt, dass permanent Bilder angezeigt werden, die an harten Grenzen plötzlich in ein anderes übergehen. Bei CRTs war das noch nicht so arg ein Problem (dafür eben das Flimmern), weil die Bildpunkte ein Nachleuchten hatten und die Bilder "langsam" ineinander übergingen.

    Manche LCDs, vor allem Fernseher haben deswegen diese schnellere Rate nur intern im Panel, und werden von der Elektronik mit einem hochgerechneten interpolierten Bildsignal befeuert, dass dieses Verhalten der CRTs emuliert (oder eigentlich noch deutlich verbessert). Das heißt dann Bewegungskompensation und reicht in den meisten Fällen, damit so ein Ruckeln verschwindet.

    Leider erzeugen diese Berechnungen wieder ein paar ms Latenz und sind deswegen nur bei nicht-interaktiven Fernsehbildern in Verwendung, während bei einer Verwendung als Monitor sinnvoll ist, wenn schon ein zeitlich so hoch aufgelöstes Signal vom PC kommt.


    Fazit: Es geht also nicht unbedingt um das was man sehen kann, das ist mit 50Hz befriedigt. Es geht um die Wahrnehmung der Flüssigkeit der Bilder, bedingt durch die harten plötzlichen Bildwechsel. Dazu muss man die Änderungen so klein halten wie möglich. Und dass geht nur mit einer (stark) überdimensionierten Bildrate.

    Aber ich gebe dir trotzdem recht, für mich war diese Grenze auch schon mit 100/120Hz erreicht. Hat aber Firmen wie Sony damals bei den Fernsehern auch nicht davon abgehalten 200Hz und irgendwen anders glaub ich sogar 600Hz auf den Markt zu bringen.

  11. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Dwalinn 06.09.13 - 14:05

    gabs damals nicht so eine schöne Grafikkarte die die Wände durchsichtig gemacht hat?Das war mal echtes Hardware Cheaten^^
    (okay, das wurde ja schon vor dem Start wieder entfernt, aber dennoch :p)

  12. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: ms (Golem.de) 06.09.13 - 14:45

    Ja, Asus hatte mal einen Treiber mit "3D SeeThrough", da gab's dann transparente Texturen oder ein Wireframe. Ob 50 Fps (bei 60 Hz) oder 120 Fps (bei 120 Hz) ist vom Input wie optisch ein IMO ein drastischer Unterschied.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  13. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: kkfjukr 06.09.13 - 15:49

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob 50 Fps (bei 60 Hz) oder 120
    > Fps (bei 120 Hz) ist vom Input wie optisch ein IMO ein drastischer
    > Unterschied.


    Wichtiger als die hz zahl ist die Latenz...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.13 15:58 durch kkfjukr.

  14. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: ms (Golem.de) 06.09.13 - 16:39

    Die Latenz sinkt mit den Hz, zumindest wenn das System 120 Fps oder generell deutlich über 60 Fps erreicht.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  15. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: HubertHans 06.09.13 - 16:50

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle, dass es einen Menschen gibt, dessen Gehirn noch einen
    > Unterschied zwischen 120 und 144 Hz ausmachen kann. Und wenn, dann kann
    > dieses monströse Gehirn bestimmt auch sehr gut interpolieren ^^
    >
    > Und ich meine Reaktionszeiten liegen in den Bereichen 100ms aufwärts. Das
    > hat jetzt nicht direkt mit der Wahrnehmung zu tun.
    >
    > Die meisten Leute sehen nichtmal 50 Hz flimmern. Und wenn, dann nur
    > unmittelbar vor einer Migräneattacke. Und über ca. 50 FPS nehm ich auch
    > keine verbesserte Wahrnehmung mehr wahr.
    >
    > Ich denke das ist reines Marketing.

    Also ich ahbe den Unterschied von 120 zu 160 auf meinem CRT noch gemerkt. Man gewoehnt sich daran. Und der Shooter ist bei 160Hz und entsprechend hoher Framerate wirklich butterweich.

  16. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: kkfjukr 06.09.13 - 17:01

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Latenz sinkt mit den Hz, zumindest wenn das System 120 Fps oder
    > generell deutlich über 60 Fps erreicht.

    Wollte damit sagen:
    Die Latenz eines 60 hz kann aber deutlich unter der eines anderen Monitors mit 120hz sein.

    Auch beim gleichen Monitor muss der Unterschied keinesfalls bemerkbar ausfallen:

    "Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Bei 60 Hz [...], die mittlere Gesamtlatenz fällt daher mit insgesamt 7,9 Millisekunden noch kurz aus.

    Bei 120 Hz Bildfrequenz verkürzen sich diese Werte etwas [...] daher mit insgesamt 6,5 Millisekunden bei 120 Hz nicht viel kürzer als bei 60 Hz."

    http://www.prad.de/new/monitore/test/2012/test-asus-vg278h-teil7.html#Latenzzeit

    Und 120 hz ist nicht unbedingt immer reaktionsfreudiger als 60hz...

    z.B. mein Acer (60 hz)
    "die mittlere Gesamtlatenz ist mit insgesamt nur 3,4 Millisekunden so kurz wie bei früheren Röhrenmonitoren – hervorragende Werte für einen Spielermonitor."

    http://www.prad.de/new/monitore/test/2011/test-acer-s243hlabmii-teil3.html#Reaktionsverhalten

    Ist natürlich nur ein bsp. ich will damit nur darauf aufmerksam machen dass solche Pauschalaussagen alles andere als besonder aussagekräftig sind...

    PS (edit): habe mal vergleichsbilder von meinem Acer vs. langsamen TV-Bildschirm gemacht, das resultat ist beeindruckend... (Bilder linke ich wenn ich daheim bin)

    Edit: Natürlich will ich das letzte rausholen deswegen wird der auf 75hz übertaktet! :D



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.13 17:05 durch kkfjukr.

  17. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: ms (Golem.de) 06.09.13 - 19:15

    Bei ansonsten identischen Panels, das hätte ich wohl dazu sagen sollen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  18. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: irata 06.09.13 - 22:30

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob 50 Fps (bei 60 Hz) oder 120 Fps (bei 120 Hz) ist vom Input wie optisch ein IMO ein drastischer Unterschied.

    50 fps bei 60 Hz?
    Das geht sich irgendwie nicht aus, da kommt man doch auf maximal 30 fps, oder man schaltet Vsync aus.
    In beiden Fällen wird ein drastischer Unterschied zu 120 fps sein - ich würde es ja einmal mit 60 fps bei 60 Hz versuchen ;-)

  19. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: bebbo 07.09.13 - 23:12

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Latenz sinkt mit den Hz, zumindest wenn das System 120 Fps oder
    > generell deutlich über 60 Fps erreicht.


    Latenz hat mit Fps nur soviel zu tun, dass die Latenz nie kleiner sein kann, als durch die Fps vorgegeben: der zeitliche Abstand zwischen zwei Bildern.

    Fps alleine definiert aber nicht die Latenz.

    Insofern ist die Angabe Fps alleine nutzlos.

    Bebbo

  20. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: HubertHans 08.09.13 - 09:25

    bebbo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Latenz sinkt mit den Hz, zumindest wenn das System 120 Fps oder
    > > generell deutlich über 60 Fps erreicht.
    >
    > Latenz hat mit Fps nur soviel zu tun, dass die Latenz nie kleiner sein
    > kann, als durch die Fps vorgegeben: der zeitliche Abstand zwischen zwei
    > Bildern.
    >
    > Fps alleine definiert aber nicht die Latenz.
    >
    > Insofern ist die Angabe Fps alleine nutzlos.
    >
    > Bebbo


    Diese Aussage gilt nur wenn du Vsync eingeschalten hast.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reply AG, Köln, Berlin
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Mainova AG, Frankfurt am Main
  4. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,39€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de