1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sober-Wurm - Erneute E-Mail-Welle…

Mit AVK Security geschützt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 12:08

    Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die Internet Security von AVK installiert.
    Laut Produktbeschreibung sollte mich das OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade in der ersten Reihe der Empfänger sitze, oder?
    Wer kann dazu etwas sagen.

    PS: Ich will hier keine Werbung machen.

  2. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Yorick 09.12.05 - 12:20

    Eine Software-Firewall sollte das locker leisten können -so sie entsprechend konfiguriert ist. Nützlich wäre die Kombination mit einem aktualisierten Virenscanner.

    taranus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die Internet
    > Security von AVK installiert.
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze, oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.05 12:24 durch Yorick.

  3. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Dumpfbacke 09.12.05 - 12:35

    Gegenfrage:
    Wovor willst du dich schützen?

    Vor eingehenden Emails von Sober? Die müssen vom Provider dann schon abgefangen werden.

    Vor Hacker? In den Garten gehen und mit ner Forke in den Boden rammen. Wenns schreit, hast nen Hacker erwischt. Den wir wissen ja, vor jedem Internetzugang lauern tausende von Hackern, die durch nichts aufgehalten werden, blablabla ... * :balla: , wer setzt so einen Schwachsinn eigentlich in die Welt? Laut deren Aussagen würden PFws im Minutentakt gehackt werden*

    Vor Sober, dass er aktiv auf deiner Kiste läuft? Solltest du geschützt sein, wenn die Virensignatur aktuell ist.
    Nebenbei solltest du nicht wild auf alles klicken, dann ist man relativ sicher. Vor defekten HDDs schützt auch kein Router, auch wenn einige Sicherheitsexperten so überzeugt von Routern sind.

    Das Outbreakshild kenne ich nur theoretisch. Es wird wohl den Traffic von Sober verwerfen, sobald Outbreak das Verhalten von Sober kennt und erkennt.

    mfg

    taranus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die Internet
    > Security von AVK installiert.
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze, oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.


  4. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 12:42

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Software-Firewall sollte das locker leisten
    > können -so sie entsprechend konfiguriert ist.
    > Nützlich wäre die Kombination mit einem
    > aktualisierten Virenscanner.
    >
    > taranus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die
    > Internet
    > Security von AVK installiert.
    >
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    >
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade
    > in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze,
    > oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.05 12:24.

    Ja, das OutbreakShield sollte die Email blocken, nachdem die Welle entdeckt wird.
    Die Security beinhaltet Firewall, sowie Viren- und Spamschutz.


  5. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 12:46

    Dumpfbacke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gegenfrage:
    > Wovor willst du dich schützen?
    >
    > Vor eingehenden Emails von Sober? Die müssen vom
    > Provider dann schon abgefangen werden.
    >
    > Vor Hacker? In den Garten gehen und mit ner Forke
    > in den Boden rammen. Wenns schreit, hast nen
    > Hacker erwischt. Den wir wissen ja, vor jedem
    > Internetzugang lauern tausende von Hackern, die
    > durch nichts aufgehalten werden, blablabla ... *
    > :balla: , wer setzt so einen Schwachsinn
    > eigentlich in die Welt? Laut deren Aussagen würden
    > PFws im Minutentakt gehackt werden*
    >
    > Vor Sober, dass er aktiv auf deiner Kiste läuft?
    > Solltest du geschützt sein, wenn die Virensignatur
    > aktuell ist.
    > Nebenbei solltest du nicht wild auf alles klicken,
    > dann ist man relativ sicher. Vor defekten HDDs
    > schützt auch kein Router, auch wenn einige
    > Sicherheitsexperten so überzeugt von Routern
    > sind.
    >
    > Das Outbreakshild kenne ich nur theoretisch. Es
    > wird wohl den Traffic von Sober verwerfen, sobald
    > Outbreak das Verhalten von Sober kennt und
    > erkennt.
    >
    > mfg
    >
    > taranus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die
    > Internet
    > Security von AVK installiert.
    >
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    >
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade
    > in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze,
    > oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.
    >
    >

    Genau, es geht mir hier im speziellen nur um die Abwehr der EMAil durch das OutbreakShield im speziellen.
    Ich bin kein Newbie im Internet.
    Die Funktion (wie machen die das?) des Outbreakshields ist mir nicht ganz klar.

  6. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Danny85 09.12.05 - 13:03

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Software-Firewall sollte das locker leisten
    > können -so sie entsprechend konfiguriert ist.
    > Nützlich wäre die Kombination mit einem
    > aktualisierten Virenscanner.
    >
    > taranus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die
    > Internet
    > Security von AVK installiert.
    >
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    >
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade
    > in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze,
    > oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    > >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.05 12:24.


    Ahja, kann man auch bei Virenmails in der 2. Reihe sitzen?
    Router haben doch mit Email-Viren gar nichts zu tun, also werden sie auch nicht davor schützen.
    Stellt eure Outlook-Sicherheitsstufe auf hoch - oder besser: Verwendet gar nicht erst Outlook.
    Spamfilter sind eine gute schutzmöglichkeit.
    Und wenn ihr wirklich sicher sein wollt, dann holt eure Mails über ein Webportal und stellt die Internetsicherheit eures Internet-Explorers auf hoch.

    Für alle die noch direkt hinter ihrem Modem hängen:
    Eine korrekt konfigurierte Firewall fragt bei jedem Verbindungsversuch ins Internet und ist somit ein großer Schritt in richtung Sicherheit.

    Ich mache mir allerdings keine großen Gedanken über die - oho - "Große Welle", denn solange man sich nicht leichtsinnig im Internet bewegt beschränkt man die Infektionsgefahr bereits auf ein minimum.

  7. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: peggy 09.12.05 - 19:09

    > ... eures Internet-Explorers auf
    > hoch.
    >
    >

    Inter-wie??? Explorer-was?

  8. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Gustav G. 09.12.05 - 19:49

    > Genau, es geht mir hier im speziellen nur um die
    > Abwehr der EMAil durch das OutbreakShield im
    > speziellen.
    > Ich bin kein Newbie im Internet.
    > Die Funktion (wie machen die das?) des
    > Outbreakshields ist mir nicht ganz klar.

    spezialbegriffe wie "the outbreakshield" oder "supersafe guardian" werden normalerweise von den marketingleuten erfunden , um computerneulingen wie euch eine neue , bahnbrechende technologie vorzugaukeln bei der es sich in wirklichkeit nur um eine 0815 programmroutine handelt...
    der profi kann über sowas nur schmunzeln ;)





    Gruss Gustav G.

  9. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 22:57

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Genau, es geht mir hier im speziellen nur um
    > die
    > Abwehr der EMAil durch das OutbreakShield
    > im
    > speziellen.
    > Ich bin kein Newbie im
    > Internet.
    > Die Funktion (wie machen die das?)
    > des
    > Outbreakshields ist mir nicht ganz klar.
    >
    > spezialbegriffe wie "the outbreakshield" oder
    > "supersafe guardian" werden normalerweise von den
    > marketingleuten erfunden , um computerneulingen
    > wie euch eine neue , bahnbrechende technologie
    > vorzugaukeln bei der es sich in wirklichkeit nur
    > um eine 0815 programmroutine handelt...
    > der profi kann über sowas nur schmunzeln ;)
    >
    > Gruss Gustav G.

    Bleibt aber für mich immer noch die Frage was da genau passieren soll.

    Ich programmiere privat auch ein wenig, bin aber bei Weitem kein Profi.
    Dabei konnte ich allerding feststellen, daß eine paar wenige Zeilen 0815-Programmcode, an der richtigen Stelle eingesetzt Wunder bewirken können. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München
  2. AKDB, Würzburg
  3. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  4. W3L AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  2. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.

  3. Mobilfunkausrüstung: Huawei baut Fabrik in Frankreich
    Mobilfunkausrüstung
    Huawei baut Fabrik in Frankreich

    Huawei wird wie angekündigt Telekommunikationsausrüstung in Europa fertigen. Es sollen 500 Arbeitsplätze entstehen.


  1. 19:41

  2. 18:47

  3. 17:20

  4. 17:02

  5. 16:54

  6. 16:15

  7. 14:24

  8. 14:02