1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sober-Wurm - Erneute E-Mail-Welle…

Mit AVK Security geschützt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 12:08

    Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die Internet Security von AVK installiert.
    Laut Produktbeschreibung sollte mich das OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade in der ersten Reihe der Empfänger sitze, oder?
    Wer kann dazu etwas sagen.

    PS: Ich will hier keine Werbung machen.

  2. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Yorick 09.12.05 - 12:20

    Eine Software-Firewall sollte das locker leisten können -so sie entsprechend konfiguriert ist. Nützlich wäre die Kombination mit einem aktualisierten Virenscanner.

    taranus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die Internet
    > Security von AVK installiert.
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze, oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.05 12:24 durch Yorick.

  3. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Dumpfbacke 09.12.05 - 12:35

    Gegenfrage:
    Wovor willst du dich schützen?

    Vor eingehenden Emails von Sober? Die müssen vom Provider dann schon abgefangen werden.

    Vor Hacker? In den Garten gehen und mit ner Forke in den Boden rammen. Wenns schreit, hast nen Hacker erwischt. Den wir wissen ja, vor jedem Internetzugang lauern tausende von Hackern, die durch nichts aufgehalten werden, blablabla ... * :balla: , wer setzt so einen Schwachsinn eigentlich in die Welt? Laut deren Aussagen würden PFws im Minutentakt gehackt werden*

    Vor Sober, dass er aktiv auf deiner Kiste läuft? Solltest du geschützt sein, wenn die Virensignatur aktuell ist.
    Nebenbei solltest du nicht wild auf alles klicken, dann ist man relativ sicher. Vor defekten HDDs schützt auch kein Router, auch wenn einige Sicherheitsexperten so überzeugt von Routern sind.

    Das Outbreakshild kenne ich nur theoretisch. Es wird wohl den Traffic von Sober verwerfen, sobald Outbreak das Verhalten von Sober kennt und erkennt.

    mfg

    taranus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die Internet
    > Security von AVK installiert.
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze, oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.


  4. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 12:42

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Software-Firewall sollte das locker leisten
    > können -so sie entsprechend konfiguriert ist.
    > Nützlich wäre die Kombination mit einem
    > aktualisierten Virenscanner.
    >
    > taranus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die
    > Internet
    > Security von AVK installiert.
    >
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    >
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade
    > in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze,
    > oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.05 12:24.

    Ja, das OutbreakShield sollte die Email blocken, nachdem die Welle entdeckt wird.
    Die Security beinhaltet Firewall, sowie Viren- und Spamschutz.


  5. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 12:46

    Dumpfbacke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gegenfrage:
    > Wovor willst du dich schützen?
    >
    > Vor eingehenden Emails von Sober? Die müssen vom
    > Provider dann schon abgefangen werden.
    >
    > Vor Hacker? In den Garten gehen und mit ner Forke
    > in den Boden rammen. Wenns schreit, hast nen
    > Hacker erwischt. Den wir wissen ja, vor jedem
    > Internetzugang lauern tausende von Hackern, die
    > durch nichts aufgehalten werden, blablabla ... *
    > :balla: , wer setzt so einen Schwachsinn
    > eigentlich in die Welt? Laut deren Aussagen würden
    > PFws im Minutentakt gehackt werden*
    >
    > Vor Sober, dass er aktiv auf deiner Kiste läuft?
    > Solltest du geschützt sein, wenn die Virensignatur
    > aktuell ist.
    > Nebenbei solltest du nicht wild auf alles klicken,
    > dann ist man relativ sicher. Vor defekten HDDs
    > schützt auch kein Router, auch wenn einige
    > Sicherheitsexperten so überzeugt von Routern
    > sind.
    >
    > Das Outbreakshild kenne ich nur theoretisch. Es
    > wird wohl den Traffic von Sober verwerfen, sobald
    > Outbreak das Verhalten von Sober kennt und
    > erkennt.
    >
    > mfg
    >
    > taranus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die
    > Internet
    > Security von AVK installiert.
    >
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    >
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade
    > in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze,
    > oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.
    >
    >

    Genau, es geht mir hier im speziellen nur um die Abwehr der EMAil durch das OutbreakShield im speziellen.
    Ich bin kein Newbie im Internet.
    Die Funktion (wie machen die das?) des Outbreakshields ist mir nicht ganz klar.

  6. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Danny85 09.12.05 - 13:03

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Software-Firewall sollte das locker leisten
    > können -so sie entsprechend konfiguriert ist.
    > Nützlich wäre die Kombination mit einem
    > aktualisierten Virenscanner.
    >
    > taranus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir jetzt auf Empfehlung die
    > Internet
    > Security von AVK installiert.
    >
    > Laut Produktbeschreibung sollte mich das
    >
    > OutbreakShield schützen, wenn ich nicht gerade
    > in
    > der ersten Reihe der Empfänger sitze,
    > oder?
    > Wer kann dazu etwas sagen.
    > >
    > PS: Ich will hier keine Werbung machen.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.05 12:24.


    Ahja, kann man auch bei Virenmails in der 2. Reihe sitzen?
    Router haben doch mit Email-Viren gar nichts zu tun, also werden sie auch nicht davor schützen.
    Stellt eure Outlook-Sicherheitsstufe auf hoch - oder besser: Verwendet gar nicht erst Outlook.
    Spamfilter sind eine gute schutzmöglichkeit.
    Und wenn ihr wirklich sicher sein wollt, dann holt eure Mails über ein Webportal und stellt die Internetsicherheit eures Internet-Explorers auf hoch.

    Für alle die noch direkt hinter ihrem Modem hängen:
    Eine korrekt konfigurierte Firewall fragt bei jedem Verbindungsversuch ins Internet und ist somit ein großer Schritt in richtung Sicherheit.

    Ich mache mir allerdings keine großen Gedanken über die - oho - "Große Welle", denn solange man sich nicht leichtsinnig im Internet bewegt beschränkt man die Infektionsgefahr bereits auf ein minimum.

  7. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: peggy 09.12.05 - 19:09

    > ... eures Internet-Explorers auf
    > hoch.
    >
    >

    Inter-wie??? Explorer-was?

  8. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: Gustav G. 09.12.05 - 19:49

    > Genau, es geht mir hier im speziellen nur um die
    > Abwehr der EMAil durch das OutbreakShield im
    > speziellen.
    > Ich bin kein Newbie im Internet.
    > Die Funktion (wie machen die das?) des
    > Outbreakshields ist mir nicht ganz klar.

    spezialbegriffe wie "the outbreakshield" oder "supersafe guardian" werden normalerweise von den marketingleuten erfunden , um computerneulingen wie euch eine neue , bahnbrechende technologie vorzugaukeln bei der es sich in wirklichkeit nur um eine 0815 programmroutine handelt...
    der profi kann über sowas nur schmunzeln ;)





    Gruss Gustav G.

  9. Re: Mit AVK Security geschützt?

    Autor: taranus 09.12.05 - 22:57

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Genau, es geht mir hier im speziellen nur um
    > die
    > Abwehr der EMAil durch das OutbreakShield
    > im
    > speziellen.
    > Ich bin kein Newbie im
    > Internet.
    > Die Funktion (wie machen die das?)
    > des
    > Outbreakshields ist mir nicht ganz klar.
    >
    > spezialbegriffe wie "the outbreakshield" oder
    > "supersafe guardian" werden normalerweise von den
    > marketingleuten erfunden , um computerneulingen
    > wie euch eine neue , bahnbrechende technologie
    > vorzugaukeln bei der es sich in wirklichkeit nur
    > um eine 0815 programmroutine handelt...
    > der profi kann über sowas nur schmunzeln ;)
    >
    > Gruss Gustav G.

    Bleibt aber für mich immer noch die Frage was da genau passieren soll.

    Ich programmiere privat auch ein wenig, bin aber bei Weitem kein Profi.
    Dabei konnte ich allerding feststellen, daß eine paar wenige Zeilen 0815-Programmcode, an der richtigen Stelle eingesetzt Wunder bewirken können. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 4,65€
  3. (-40%) 32,99€
  4. (-35%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29