1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sober-Wurm - Erneute E-Mail-Welle…

F-Secure ist etwas weiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Anonymous Coward 09.12.05 - 14:09

    die können uns sagen wo/wann er zuschlagen will.

    Am 5. Januar sinds die hier:
    * http://people.freenet.de/gixcihnm/
    * http://scifi.pages.at/agzytvfbybn/
    * http://home.pages.at/bdalczxpctcb/
    * http://free.pages.at/ftvuefbumebug/
    * http://home.arcor.de/ijdsqkkxuwp/

  2. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Sinbad 09.12.05 - 16:48

    > F-Secure ist etwas weiter

    als wer?????

    Der Artikel von Golem.de nennt ja die F-Secure-Recherchen explizit als Quelle.

  3. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: original-sicher 09.12.05 - 19:10

    Sinbad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > F-Secure ist etwas weiter
    >
    > als wer?????


    F-Secure hat sogar rausgefunden wann die NSDAP gegründet wurde.

    nicht einmal die polizei wusste das - bis gestern.

  4. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Matt 09.12.05 - 19:58

    original-sicher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sinbad schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > F-Secure ist etwas weiter
    >
    > als
    > wer?????
    >
    > F-Secure hat sogar rausgefunden wann die NSDAP
    > gegründet wurde.
    >
    > nicht einmal die polizei wusste das - bis gestern.

    Scheiße! F-Secure war damals dabei!


  5. F-Secure weiss zuviel

    Autor: Gustav G. 10.12.05 - 16:36

    Anonymous Coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die können uns sagen wo/wann er zuschlagen will.

    gerade das macht diesen verein nicht gerade vertrauenswürdiger,
    schliesslich wissen wir doch alle dass hinter den ständigen viren und würmer attacken die sicherheitssoftware-hersteller selbst stecken !









    Gruss Gustav

  6. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Lefus 10.12.05 - 20:54

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous Coward schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die können uns sagen wo/wann er zuschlagen
    > will.
    >
    > gerade das macht diesen verein nicht gerade
    > vertrauenswürdiger,
    > schliesslich wissen wir doch alle dass hinter den
    > ständigen viren und würmer attacken die
    > sicherheitssoftware-hersteller selbst stecken !
    >
    > Gruss Gustav

    Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem Stecken die Illuminaten!
    Und die haben sich natürlich in aller Stille in diverse Sicherheitssoftwarehersteller eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie alles gesichert wird ist es ein leichtes die Weltherrschaft an sich zu reissen.

    PS: Sie sind sogar schon in das Tierreich eingedrungen ... ich sage nur Pinky und Brain. :)))

  7. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Gustav G. 10.12.05 - 22:57

    > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem
    > Stecken die Illuminaten!
    > Und die haben sich natürlich in aller Stille in
    > diverse Sicherheitssoftwarehersteller
    > eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie alles
    > gesichert wird ist es ein leichtes die
    > Weltherrschaft an sich zu reissen.

    da muss ich dir teilweise recht geben , natürlich mischen mitlerweile auch die illuminaten sowie die scientology (siehe kerio firewall)und andere zwielichtigen anbieter im hart umkämpften sicherheitssoftware-sektor mit. das solche gruppierungen auch keine skrupel kennen wenn es um die durchsetzung ihrer ziele geht , hat uns die geschichte bereits gelehrt.



    Gruss Gustav

  8. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Nixblicker 11.12.05 - 15:09

    Lefus schrieb:
    > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem
    > Stecken die Illuminaten!

    Richtig - ist ja in diesem Fall offensichtlich. Das Datum - in englischer schreibweise: 1-5-2006 oder auch 15+2+0+0+6 = 23

    Gruß,
    Nixblicker.

  9. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: ich war original dabei 11.12.05 - 17:11


    > F-Secure hat sogar rausgefunden wann die
    > NSDAP
    > gegründet wurde.
    >
    > nicht
    > einmal die polizei wusste das - bis gestern.
    >
    > Scheiße! F-Secure war damals dabei!


    ja das befürchte ich auch. aber jetzt haben sie sich wohl verraten.

  10. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: nastif 22.12.05 - 15:27

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter
    > allem
    > Stecken die Illuminaten!
    > Und die
    > haben sich natürlich in aller Stille in
    >
    > diverse Sicherheitssoftwarehersteller
    >
    > eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie
    > alles
    > gesichert wird ist es ein leichtes
    > die
    > Weltherrschaft an sich zu reissen.
    >
    > da muss ich dir teilweise recht geben , natürlich
    > mischen mitlerweile auch die illuminaten sowie die
    > scientology (siehe kerio firewall)und andere
    > zwielichtigen anbieter im hart umkämpften
    > sicherheitssoftware-sektor mit. das solche
    > gruppierungen auch keine skrupel kennen wenn es um
    > die durchsetzung ihrer ziele geht , hat uns die
    > geschichte bereits gelehrt.
    >
    > Gruss Gustav
    >

    illuminaten gebe ich dir recht aber du hast vermutlich keine Ahnung bezüglich scientology.

    greets




  11. Man kann auch lustig interpretieren

    Autor: Das Y 30.12.05 - 15:37

    -> stecken somit _alle_ unter einer Decke?

    Ich weiss ja nicht - man kann auch lustig interpretieren und somit Illusionen und Phantasien in ein Gebilde aus Fakten einweben, so dass alles nach einem sinnvollen Faktum aussieht...

    [ironiescenario]
    Sicherheitsfirmen proggen also Viren selbst, damit sie diese wieder "ausmerzen" können, um Geld zu scheffeln?

    Ego-Shooter-Hersteller arbeiten also auch stets mit Kinderpsychologen zusammen - Ego-Shooter machen ja gewaltbereit und erzeugen somit für die Gesellschaft kritische Individuen, welche wieder von Psychologen umgedreht werden müssen?

    Ich werde dann also auch in Zukunft in jeden PC, den ich für Kunden klarmache, versteckte Scripte einsetzen, die den PC nach einigen Wochen automatisch wieder unbrauchbar machen - das sichert mir jede Menge Dauerkunden.
    [/ironiescenario]

    Glaubt Ihr nicht, dass der enorme Imageschaden, den jede Firma davontragen würde, käme so etwas heraus, die Firma komplett vernichten könnte? Ist diese Gefahr nicht "etwas" zu gross?

  12. Re: Man kann auch lustig interpretieren

    Autor: Bitrider 06.01.06 - 13:44

    Das Y schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > -> stecken somit _alle_ unter einer Decke?
    >
    > Ich weiss ja nicht - man kann auch lustig
    > interpretieren und somit Illusionen und Phantasien
    > in ein Gebilde aus Fakten einweben, so dass alles
    > nach einem sinnvollen Faktum aussieht...
    >
    > Sicherheitsfirmen proggen also Viren selbst, damit
    > sie diese wieder "ausmerzen" können, um Geld zu
    > scheffeln?
    >
    > Ego-Shooter-Hersteller arbeiten also auch stets
    > mit Kinderpsychologen zusammen - Ego-Shooter
    > machen ja gewaltbereit und erzeugen somit für die
    > Gesellschaft kritische Individuen, welche wieder
    > von Psychologen umgedreht werden müssen?
    >
    > Ich werde dann also auch in Zukunft in jeden PC,
    > den ich für Kunden klarmache, versteckte Scripte
    > einsetzen, die den PC nach einigen Wochen
    > automatisch wieder unbrauchbar machen - das
    > sichert mir jede Menge Dauerkunden.
    >
    > Glaubt Ihr nicht, dass der enorme Imageschaden,
    > den jede Firma davontragen würde, käme so etwas
    > heraus, die Firma komplett vernichten könnte? Ist
    > diese Gefahr nicht "etwas" zu gross?
    >
    >

    Was ist wenn sowas nicht heraus kommt?
    Weiß jemand wer Kennedy ermordet hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. (-69%) 24,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür könne Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechten Netzes
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechten Netzes

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem hat der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vorgestellt.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00