1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sober-Wurm - Erneute E-Mail-Welle…

F-Secure ist etwas weiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Anonymous Coward 09.12.05 - 14:09

    die können uns sagen wo/wann er zuschlagen will.

    Am 5. Januar sinds die hier:
    * http://people.freenet.de/gixcihnm/
    * http://scifi.pages.at/agzytvfbybn/
    * http://home.pages.at/bdalczxpctcb/
    * http://free.pages.at/ftvuefbumebug/
    * http://home.arcor.de/ijdsqkkxuwp/

  2. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Sinbad 09.12.05 - 16:48

    > F-Secure ist etwas weiter

    als wer?????

    Der Artikel von Golem.de nennt ja die F-Secure-Recherchen explizit als Quelle.

  3. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: original-sicher 09.12.05 - 19:10

    Sinbad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > F-Secure ist etwas weiter
    >
    > als wer?????


    F-Secure hat sogar rausgefunden wann die NSDAP gegründet wurde.

    nicht einmal die polizei wusste das - bis gestern.

  4. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Matt 09.12.05 - 19:58

    original-sicher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sinbad schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > F-Secure ist etwas weiter
    >
    > als
    > wer?????
    >
    > F-Secure hat sogar rausgefunden wann die NSDAP
    > gegründet wurde.
    >
    > nicht einmal die polizei wusste das - bis gestern.

    Scheiße! F-Secure war damals dabei!


  5. F-Secure weiss zuviel

    Autor: Gustav G. 10.12.05 - 16:36

    Anonymous Coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die können uns sagen wo/wann er zuschlagen will.

    gerade das macht diesen verein nicht gerade vertrauenswürdiger,
    schliesslich wissen wir doch alle dass hinter den ständigen viren und würmer attacken die sicherheitssoftware-hersteller selbst stecken !









    Gruss Gustav

  6. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Lefus 10.12.05 - 20:54

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous Coward schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die können uns sagen wo/wann er zuschlagen
    > will.
    >
    > gerade das macht diesen verein nicht gerade
    > vertrauenswürdiger,
    > schliesslich wissen wir doch alle dass hinter den
    > ständigen viren und würmer attacken die
    > sicherheitssoftware-hersteller selbst stecken !
    >
    > Gruss Gustav

    Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem Stecken die Illuminaten!
    Und die haben sich natürlich in aller Stille in diverse Sicherheitssoftwarehersteller eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie alles gesichert wird ist es ein leichtes die Weltherrschaft an sich zu reissen.

    PS: Sie sind sogar schon in das Tierreich eingedrungen ... ich sage nur Pinky und Brain. :)))

  7. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Gustav G. 10.12.05 - 22:57

    > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem
    > Stecken die Illuminaten!
    > Und die haben sich natürlich in aller Stille in
    > diverse Sicherheitssoftwarehersteller
    > eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie alles
    > gesichert wird ist es ein leichtes die
    > Weltherrschaft an sich zu reissen.

    da muss ich dir teilweise recht geben , natürlich mischen mitlerweile auch die illuminaten sowie die scientology (siehe kerio firewall)und andere zwielichtigen anbieter im hart umkämpften sicherheitssoftware-sektor mit. das solche gruppierungen auch keine skrupel kennen wenn es um die durchsetzung ihrer ziele geht , hat uns die geschichte bereits gelehrt.



    Gruss Gustav

  8. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Nixblicker 11.12.05 - 15:09

    Lefus schrieb:
    > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem
    > Stecken die Illuminaten!

    Richtig - ist ja in diesem Fall offensichtlich. Das Datum - in englischer schreibweise: 1-5-2006 oder auch 15+2+0+0+6 = 23

    Gruß,
    Nixblicker.

  9. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: ich war original dabei 11.12.05 - 17:11


    > F-Secure hat sogar rausgefunden wann die
    > NSDAP
    > gegründet wurde.
    >
    > nicht
    > einmal die polizei wusste das - bis gestern.
    >
    > Scheiße! F-Secure war damals dabei!


    ja das befürchte ich auch. aber jetzt haben sie sich wohl verraten.

  10. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: nastif 22.12.05 - 15:27

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter
    > allem
    > Stecken die Illuminaten!
    > Und die
    > haben sich natürlich in aller Stille in
    >
    > diverse Sicherheitssoftwarehersteller
    >
    > eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie
    > alles
    > gesichert wird ist es ein leichtes
    > die
    > Weltherrschaft an sich zu reissen.
    >
    > da muss ich dir teilweise recht geben , natürlich
    > mischen mitlerweile auch die illuminaten sowie die
    > scientology (siehe kerio firewall)und andere
    > zwielichtigen anbieter im hart umkämpften
    > sicherheitssoftware-sektor mit. das solche
    > gruppierungen auch keine skrupel kennen wenn es um
    > die durchsetzung ihrer ziele geht , hat uns die
    > geschichte bereits gelehrt.
    >
    > Gruss Gustav
    >

    illuminaten gebe ich dir recht aber du hast vermutlich keine Ahnung bezüglich scientology.

    greets




  11. Man kann auch lustig interpretieren

    Autor: Das Y 30.12.05 - 15:37

    -> stecken somit _alle_ unter einer Decke?

    Ich weiss ja nicht - man kann auch lustig interpretieren und somit Illusionen und Phantasien in ein Gebilde aus Fakten einweben, so dass alles nach einem sinnvollen Faktum aussieht...

    [ironiescenario]
    Sicherheitsfirmen proggen also Viren selbst, damit sie diese wieder "ausmerzen" können, um Geld zu scheffeln?

    Ego-Shooter-Hersteller arbeiten also auch stets mit Kinderpsychologen zusammen - Ego-Shooter machen ja gewaltbereit und erzeugen somit für die Gesellschaft kritische Individuen, welche wieder von Psychologen umgedreht werden müssen?

    Ich werde dann also auch in Zukunft in jeden PC, den ich für Kunden klarmache, versteckte Scripte einsetzen, die den PC nach einigen Wochen automatisch wieder unbrauchbar machen - das sichert mir jede Menge Dauerkunden.
    [/ironiescenario]

    Glaubt Ihr nicht, dass der enorme Imageschaden, den jede Firma davontragen würde, käme so etwas heraus, die Firma komplett vernichten könnte? Ist diese Gefahr nicht "etwas" zu gross?

  12. Re: Man kann auch lustig interpretieren

    Autor: Bitrider 06.01.06 - 13:44

    Das Y schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > -> stecken somit _alle_ unter einer Decke?
    >
    > Ich weiss ja nicht - man kann auch lustig
    > interpretieren und somit Illusionen und Phantasien
    > in ein Gebilde aus Fakten einweben, so dass alles
    > nach einem sinnvollen Faktum aussieht...
    >
    > Sicherheitsfirmen proggen also Viren selbst, damit
    > sie diese wieder "ausmerzen" können, um Geld zu
    > scheffeln?
    >
    > Ego-Shooter-Hersteller arbeiten also auch stets
    > mit Kinderpsychologen zusammen - Ego-Shooter
    > machen ja gewaltbereit und erzeugen somit für die
    > Gesellschaft kritische Individuen, welche wieder
    > von Psychologen umgedreht werden müssen?
    >
    > Ich werde dann also auch in Zukunft in jeden PC,
    > den ich für Kunden klarmache, versteckte Scripte
    > einsetzen, die den PC nach einigen Wochen
    > automatisch wieder unbrauchbar machen - das
    > sichert mir jede Menge Dauerkunden.
    >
    > Glaubt Ihr nicht, dass der enorme Imageschaden,
    > den jede Firma davontragen würde, käme so etwas
    > heraus, die Firma komplett vernichten könnte? Ist
    > diese Gefahr nicht "etwas" zu gross?
    >
    >

    Was ist wenn sowas nicht heraus kommt?
    Weiß jemand wer Kennedy ermordet hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (-35%) 25,99€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  2. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.

  3. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.


  1. 13:26

  2. 13:16

  3. 19:02

  4. 18:14

  5. 17:49

  6. 17:29

  7. 17:10

  8. 17:01