1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sober-Wurm - Erneute E-Mail-Welle…

F-Secure ist etwas weiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Anonymous Coward 09.12.05 - 14:09

    die können uns sagen wo/wann er zuschlagen will.

    Am 5. Januar sinds die hier:
    * http://people.freenet.de/gixcihnm/
    * http://scifi.pages.at/agzytvfbybn/
    * http://home.pages.at/bdalczxpctcb/
    * http://free.pages.at/ftvuefbumebug/
    * http://home.arcor.de/ijdsqkkxuwp/

  2. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Sinbad 09.12.05 - 16:48

    > F-Secure ist etwas weiter

    als wer?????

    Der Artikel von Golem.de nennt ja die F-Secure-Recherchen explizit als Quelle.

  3. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: original-sicher 09.12.05 - 19:10

    Sinbad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > F-Secure ist etwas weiter
    >
    > als wer?????


    F-Secure hat sogar rausgefunden wann die NSDAP gegründet wurde.

    nicht einmal die polizei wusste das - bis gestern.

  4. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: Matt 09.12.05 - 19:58

    original-sicher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sinbad schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > F-Secure ist etwas weiter
    >
    > als
    > wer?????
    >
    > F-Secure hat sogar rausgefunden wann die NSDAP
    > gegründet wurde.
    >
    > nicht einmal die polizei wusste das - bis gestern.

    Scheiße! F-Secure war damals dabei!


  5. F-Secure weiss zuviel

    Autor: Gustav G. 10.12.05 - 16:36

    Anonymous Coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die können uns sagen wo/wann er zuschlagen will.

    gerade das macht diesen verein nicht gerade vertrauenswürdiger,
    schliesslich wissen wir doch alle dass hinter den ständigen viren und würmer attacken die sicherheitssoftware-hersteller selbst stecken !









    Gruss Gustav

  6. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Lefus 10.12.05 - 20:54

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous Coward schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die können uns sagen wo/wann er zuschlagen
    > will.
    >
    > gerade das macht diesen verein nicht gerade
    > vertrauenswürdiger,
    > schliesslich wissen wir doch alle dass hinter den
    > ständigen viren und würmer attacken die
    > sicherheitssoftware-hersteller selbst stecken !
    >
    > Gruss Gustav

    Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem Stecken die Illuminaten!
    Und die haben sich natürlich in aller Stille in diverse Sicherheitssoftwarehersteller eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie alles gesichert wird ist es ein leichtes die Weltherrschaft an sich zu reissen.

    PS: Sie sind sogar schon in das Tierreich eingedrungen ... ich sage nur Pinky und Brain. :)))

  7. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Gustav G. 10.12.05 - 22:57

    > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem
    > Stecken die Illuminaten!
    > Und die haben sich natürlich in aller Stille in
    > diverse Sicherheitssoftwarehersteller
    > eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie alles
    > gesichert wird ist es ein leichtes die
    > Weltherrschaft an sich zu reissen.

    da muss ich dir teilweise recht geben , natürlich mischen mitlerweile auch die illuminaten sowie die scientology (siehe kerio firewall)und andere zwielichtigen anbieter im hart umkämpften sicherheitssoftware-sektor mit. das solche gruppierungen auch keine skrupel kennen wenn es um die durchsetzung ihrer ziele geht , hat uns die geschichte bereits gelehrt.



    Gruss Gustav

  8. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: Nixblicker 11.12.05 - 15:09

    Lefus schrieb:
    > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter allem
    > Stecken die Illuminaten!

    Richtig - ist ja in diesem Fall offensichtlich. Das Datum - in englischer schreibweise: 1-5-2006 oder auch 15+2+0+0+6 = 23

    Gruß,
    Nixblicker.

  9. Re: F-Secure ist etwas weiter

    Autor: ich war original dabei 11.12.05 - 17:11


    > F-Secure hat sogar rausgefunden wann die
    > NSDAP
    > gegründet wurde.
    >
    > nicht
    > einmal die polizei wusste das - bis gestern.
    >
    > Scheiße! F-Secure war damals dabei!


    ja das befürchte ich auch. aber jetzt haben sie sich wohl verraten.

  10. Re: F-Secure weiss zuviel

    Autor: nastif 22.12.05 - 15:27

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist so nicht ganz richtig. Hinter
    > allem
    > Stecken die Illuminaten!
    > Und die
    > haben sich natürlich in aller Stille in
    >
    > diverse Sicherheitssoftwarehersteller
    >
    > eingeschlichen. Denn weis man erstmal wie
    > alles
    > gesichert wird ist es ein leichtes
    > die
    > Weltherrschaft an sich zu reissen.
    >
    > da muss ich dir teilweise recht geben , natürlich
    > mischen mitlerweile auch die illuminaten sowie die
    > scientology (siehe kerio firewall)und andere
    > zwielichtigen anbieter im hart umkämpften
    > sicherheitssoftware-sektor mit. das solche
    > gruppierungen auch keine skrupel kennen wenn es um
    > die durchsetzung ihrer ziele geht , hat uns die
    > geschichte bereits gelehrt.
    >
    > Gruss Gustav
    >

    illuminaten gebe ich dir recht aber du hast vermutlich keine Ahnung bezüglich scientology.

    greets




  11. Man kann auch lustig interpretieren

    Autor: Das Y 30.12.05 - 15:37

    -> stecken somit _alle_ unter einer Decke?

    Ich weiss ja nicht - man kann auch lustig interpretieren und somit Illusionen und Phantasien in ein Gebilde aus Fakten einweben, so dass alles nach einem sinnvollen Faktum aussieht...

    [ironiescenario]
    Sicherheitsfirmen proggen also Viren selbst, damit sie diese wieder "ausmerzen" können, um Geld zu scheffeln?

    Ego-Shooter-Hersteller arbeiten also auch stets mit Kinderpsychologen zusammen - Ego-Shooter machen ja gewaltbereit und erzeugen somit für die Gesellschaft kritische Individuen, welche wieder von Psychologen umgedreht werden müssen?

    Ich werde dann also auch in Zukunft in jeden PC, den ich für Kunden klarmache, versteckte Scripte einsetzen, die den PC nach einigen Wochen automatisch wieder unbrauchbar machen - das sichert mir jede Menge Dauerkunden.
    [/ironiescenario]

    Glaubt Ihr nicht, dass der enorme Imageschaden, den jede Firma davontragen würde, käme so etwas heraus, die Firma komplett vernichten könnte? Ist diese Gefahr nicht "etwas" zu gross?

  12. Re: Man kann auch lustig interpretieren

    Autor: Bitrider 06.01.06 - 13:44

    Das Y schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > -> stecken somit _alle_ unter einer Decke?
    >
    > Ich weiss ja nicht - man kann auch lustig
    > interpretieren und somit Illusionen und Phantasien
    > in ein Gebilde aus Fakten einweben, so dass alles
    > nach einem sinnvollen Faktum aussieht...
    >
    > Sicherheitsfirmen proggen also Viren selbst, damit
    > sie diese wieder "ausmerzen" können, um Geld zu
    > scheffeln?
    >
    > Ego-Shooter-Hersteller arbeiten also auch stets
    > mit Kinderpsychologen zusammen - Ego-Shooter
    > machen ja gewaltbereit und erzeugen somit für die
    > Gesellschaft kritische Individuen, welche wieder
    > von Psychologen umgedreht werden müssen?
    >
    > Ich werde dann also auch in Zukunft in jeden PC,
    > den ich für Kunden klarmache, versteckte Scripte
    > einsetzen, die den PC nach einigen Wochen
    > automatisch wieder unbrauchbar machen - das
    > sichert mir jede Menge Dauerkunden.
    >
    > Glaubt Ihr nicht, dass der enorme Imageschaden,
    > den jede Firma davontragen würde, käme so etwas
    > heraus, die Firma komplett vernichten könnte? Ist
    > diese Gefahr nicht "etwas" zu gross?
    >
    >

    Was ist wenn sowas nicht heraus kommt?
    Weiß jemand wer Kennedy ermordet hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATIS IT - Services GmbH, Mannheim
  2. Bayerische Landesärztekammer, München
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09