1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phonebloks: Ein Smartphone mit…

Was für ein BUS-System wird da verwendet ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein BUS-System wird da verwendet ?

    Autor: dabbes 12.09.13 - 15:07

    Es sollen ja anscheinend verschiedene Komponenten in verschiedner Größe und Zusammensetzung eingesetzt werden können, also gibts keine Feste Pinbelegung.

  2. Re: Was für ein BUS-System wird da verwendet ?

    Autor: Geggo 12.09.13 - 15:17

    Da sehe ich ebenfalls die größten Probleme
    man könnte theoretisch jedes Modul so machen das es 3 Pole hat (+,Data,-)
    und die Platine aufbauen nach dem Prinzip
    +D-D+D-D+
    D-D+D-D+D
    -D+D-D...
    Dann wäre zumindest annähernd jede Konstellation möglich...
    Auf dem Data-Kanal könnten unterschiedliche Bauteile mit unterschiedlichen (festgelegten) Frequenzen kommunizieren
    Bluetooth: 1000MHz
    Kamera: 900MHz
    ...
    So wären die einzelnen Signale differenzierbar
    Der Empfänger muss dann feststellen: ist dieses Signal für mich? oder nicht?

  3. Re: Was für ein BUS-System wird da verwendet ?

    Autor: dabbes 12.09.13 - 15:33

    Also müsste auf der Hauptplatine definitiv eine feste Steuerung mit definiertem Bus-System vorhanden sein.

    D.h. die Platine müsste aber je nach technischer Entwicklung auch öfter mal getauscht werden.

  4. Re: Was für ein BUS-System wird da verwendet ?

    Autor: mushroomer 12.09.13 - 15:51

    Ganz genau wie beim normalen Hauscomputer :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 15:51 durch mushroomer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11