1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trueaudio: AMDs neue Radeons…

Wer hats gekillt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hats gekillt?

    Autor: Gormenghast 27.09.13 - 13:55

    Microsoft.

    Kann mich noch gut an das Wehklagen bei Vista erinnern. Kam den Geiz-ist-geil-Kunden damals aber sehr gelegen, da sie mit ihren billigen CPU-Soundeffekten urplätzlich "state of the art" waren - gab ja nichts anderes mehr.

    Und OAL war aufgrund der DX-Fixierung ein ähnlicher Rohrkrepierer wie OGL.

    Gott sei Dank verliert MS mehr und mehr an Bedeutung, sodass endlich wieder gute HW und gute Konzepte Einzug halten dürfen. Dumm nur, dass AMD nicht auf OGL setzt, sondern ein eigenes Süppchen kochen möchte. Von mir aus können sie damit scheitern!

  2. Re: Wer hats gekillt?

    Autor: Lord Gamma 27.09.13 - 14:41

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft.
    >
    > Kann mich noch gut an das Wehklagen bei Vista erinnern. Kam den
    > Geiz-ist-geil-Kunden damals aber sehr gelegen, da sie mit ihren billigen
    > CPU-Soundeffekten urplätzlich "state of the art" waren - gab ja nichts
    > anderes mehr.
    >
    > Und OAL war aufgrund der DX-Fixierung ein ähnlicher Rohrkrepierer wie OGL.
    >
    > Gott sei Dank verliert MS mehr und mehr an Bedeutung, sodass endlich wieder
    > gute HW und gute Konzepte Einzug halten dürfen. Dumm nur, dass AMD nicht
    > auf OGL setzt, sondern ein eigenes Süppchen kochen möchte. Von mir aus
    > können sie damit scheitern!

    Ja, das ist schade. Ich würde mir wirklich gerne eine bessere Soundkarte kaufen, wenn man auch was davon hätte. Da aber dank MS kaum noch hardwarebeschleunigte Sound-Features verwendet werden, lohnt sich das kaum.

    Ich hoffe, dass es mit den Steam Machines in die richtige Richtung laufen wird und verstärkt auf offene Grafik- und Sound-APIs gesetzt wird.

  3. Re: Wer hats gekillt?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 27.09.13 - 15:20

    Gormenghast schrieb:
    ------------------
    > Und OAL war aufgrund der DX-Fixierung ein ähnlicher Rohrkrepierer wie OGL.

    Also ich hab mehrere Spiele mit openal.dll gesehen. IIRC alle mit Unreal Engine.

  4. Re: Wer hats gekillt?

    Autor: Hotohori 27.09.13 - 23:03

    Gerade mal bei mir auf der Platte gesucht...

    Minecraft, TrackMania bis zur aktuellsten Version, Daedalic bei ihren Adventures, TERA ... um mal die aktuelleren Spiele zu nennen. Sehr viele nutzen aber auch FMOD.

    Blender nutzt übrigens auch OpenAL. ^^

  5. Re: Wer hats gekillt?

    Autor: Rulf 27.09.13 - 23:45

    ms hat sich damit nur der mächtigen us-medien-lobby gebeugt bzw deren gigantischem urheberrechts-(in wahrheit verwertungsrechts-)lobby...nur um blue-ray(inkl hdmi) unterstützen zu dürfen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Netze BW GmbH, Biberach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
    3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit