1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silk Road: Drogenhandel…

Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: Eurit 03.10.13 - 02:46

    Dachte bisher hier tummeln sich nur Nerds!

    Der Logik verpflichtet :)

  2. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: vol1 03.10.13 - 04:04

    Ich glaube es nehmen mehr Menschen Drogen als man so für möglich halten würde.

  3. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: Endwickler 03.10.13 - 06:36

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube es nehmen mehr Menschen Drogen als man so für möglich halten
    > würde.


    Kaffe und Bier?
    http://www.der-postillon.com/2013/10/uber-60000-hektoliter-nervengift-von.html

  4. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: KTVStudio 03.10.13 - 11:03

    Internetkriminalität hat auch was mit IT zu tun ;)

  5. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: TheBigLou13 03.10.13 - 11:59

    ich arbeitete vor 2 Jahren mal in einer QA-Firma für PC- und Konsolenspiele - als ich die ganzen Leute mal kennengelernt habe stellte sich raus dass MEHR als die Hälfte kifft, und von den etwa 70 Mitarbeitern die ich kennengelernt habe mind 5 auch Nasen ziehen.
    Ich vermute dass solche Zahlen aber noch weit aus höher liegen, weil es einfach nicht jeder zu gibt.

    PS: gelegentlich (1x in 2-3 monaten) rauche ich auch Gras - mein Gott - ich find Alkohol weit aus schlimmer, deshalb trinke ich auch keinen (außer mal nen Bier mit Freunden. EINS)

  6. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: Bouncy 04.10.13 - 08:25

    Es sind auch mehr Leute für den Tod Anderer verantwortlich, als man so für möglich halten würde.

    Es will nur keiner sehen, geschweigedenn zugeben, worauf unser professionell aufgebauter Wohlstand beruht...

  7. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: Flexor 04.10.13 - 11:00

    Drogen ist schon sone Sache, ich persönlich bin kein Fan von aber überlasse es jedem selber was er macht.
    Trotzdem war ich doch etwas sehr geschockt als ich feststellen musste, das ich eigentlich keinen kenne, der noch nie was mit Drogen zu tun hatte.

    Aber naja jeder wie ers nimmt, mir soll das wirklich egal sein, ich trinke nicht, ich rauche nicht, ich nehme keine Drogen und mache auch nüchtern jeden scheiß mit.

  8. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: admin666 04.10.13 - 11:31

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ich trinke
    > nicht, ich rauche nicht, ich nehme keine Drogen und mache auch nüchtern
    > jeden scheiß mit.


    Du bist mir sehr suspekt.

    ... & rock´n´roll

  9. Re: Wow - lauter Profikiller und Profidrogenkonsumenten hier unterwegs

    Autor: SoniX 04.10.13 - 12:35

    Drogen sind ja nichts per se böses...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB Engineering&Consulting GmbH, Berlin
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  4. über duerenhoff GmbH, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

  1. Coronakrise: Autobranche will Lockerung der CO2-Ziele
    Coronakrise
    Autobranche will Lockerung der CO2-Ziele

    Die Autoindustrie will mit Blick auf die Corona-Pandemie keine Erhöhung der CO2-Vorgaben und fordert offenbar die Aussetzung von Strafzahlungen.

  2. Golem Akademie: "IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar
    Golem Akademie
    "IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

    Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  3. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.


  1. 07:59

  2. 07:00

  3. 14:42

  4. 13:56

  5. 13:00

  6. 12:07

  7. 18:41

  8. 15:02