1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5: Intel-Manager unterstellt…
  6. The…

Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.10.13 - 12:35

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------
    > Ja, da stimme ich dir zu. Ohne die Spiele hätte ich längst eine
    > Linux-Version installiert.

    Kauf die 'ne PS3/PS4 und schon kriegte die ganzen Spiele. Zusätzlich kannste ein schickes Fedora o.ä. auf'm PC installieren.

  2. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Trollfeeder 09.10.13 - 12:37

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 9life-Moderator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht ja auch nicht um ein "mehr als", sondern ein zusätzliches
    > Klientel,
    > > welches keine Konsolen besitzt. (So wie ich, da mein PC alles kann, was
    > > eine Konsole auch könnte).
    > > Lediglich die firmenpolitische Entscheidung, gewisse Plattformen
    > > auszulassen, hindert solche Spieler daran, sich eine Lizenz zu kaufen.
    > Da sollte man schon unterscheiden: Ich glaube nicht, dass der PC als
    > Plattform ausgelassen wird.

    Genau darum geht es aber in dem Artikel.^^

    > Die Parallelentwicklung für den PC muss aber
    > auch finanziert werden. Und gerade da der PC Spieler technisch etwas
    > anspruchsvoller ist, sollte die Fassung die Hardware auch ausnutzen können.
    > War wäre Dir lieber: gleichzeitiger Launch einer vergleichsweise dürftigen
    > PC-Fassung, oder ein späterer Release mit einer qualitativ besser
    > angepassten Version?

    Das steht glaube ich außer Frage.

    > Ja, man könnte danach patchen, aber das läst sich den Geldgebern immer
    > schlecht verkaufen.

    Do not even think of it Rockstar!

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  3. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.10.13 - 12:38

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bullshit. Es gibt jedes Jahr regelmäßig Titel, die auf PC-Systemen mehr
    > > Umsatz generieren als auf Konsolen. Ein bekannteres Beispiel davon ist
    > > Skyrim.
    >
    > Was aber auch daran liegt, dass die PC-Fassung von Skyrim mit Mods
    > ausgebaut werden kann, während die Konsolenspieler mit der Vanilla-Version
    > auskommen müssen, und auch keinen Zugriff auf die Konsole haben. ;)

    Ach, ich hätte jetzt gesagt, dass es daran liegt, dass die PS3-Versionen von Bathesda-Spielen stets über alle Maßen verbuggter Scheiß sind, dass sich PS3-Besitzer in solen Fällen mal zur PC-Version herablassen, auch wenn sie sich unter Windows mit blöden Beta-Treibern etc. herumschlagen müssen…

  4. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.10.13 - 12:43

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Parallelentwicklung für den PC muss aber
    > auch finanziert werden. Und gerade da der PC Spieler technisch etwas
    > anspruchsvoller ist, sollte die Fassung die Hardware auch ausnutzen können.
    > War wäre Dir lieber: gleichzeitiger Launch einer vergleichsweise dürftigen
    > PC-Fassung, oder ein späterer Release mit einer qualitativ besser
    > angepassten Version?

    Die Xbox One läuft mit einem angepassten Windows und hat auch sonst PC-Architektur. Wenn überhaupt eine PC-Version erscheinen sollte, dann als Nebenerzeugnis einer eventuellen Xbox-One-Version. Diverse Rockstar-Spiele (z.B. Red Dead Redemption) haben keine PC-Version bekommen.

  5. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Prypjat 09.10.13 - 12:48

    Johnny.Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 800.000 Einheiten GTA4 - PC
    > 10.000.000 Einheiten GTA4 - PS4
    > 9.500.000 Einheiten GTA4 - Xbox

    Also 800.000 Einheiten lohnen sich schon finde ich.
    Die Frage ist doch, wie viele es gewesen wären, wenn GTA 4 nicht mit Games 4 Windows und den Rockstar Social Club zusammen heraus gekommen wäre und vorallem nicht erst 7 Monate nach Konsolen Release.

  6. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.10.13 - 12:48

    derKlaus schrieb:
    --------------------
    > Aber die PC-Version war mit Games for Windows und Rockstar Social Club auch
    > sehr ätzend in Betrieb zu nehmen.

    Alles, was mit Windows zu tun hat, ist ätzend in Betrieb zu nehmen.

  7. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: ndakota79 09.10.13 - 12:53

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ----------------
    > > Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für
    > die
    > > Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin
    > Windows
    > > einzusetzen.
    >
    > Hier mal ein Fun Fact für dich: Bei Xbox-Spielen kriegt Microsoft
    > Lizenzgebühren für jedes verkaufter Disk (und GTA 5 kommt sogar auf zwei
    > DVDs). Das kriegt MS bei Windows nicht.
    > Bei einem Windows-Port würde einzig Valve profitieren, weil es beim
    > Vertrieb über Steam ähnliche Lizenzgebühren gibt.

    Was hat das alles mit der Aussage zu tun, dass Spiele der einzige übrige Grund sind, Windows auf seinem PC zu nutzen? Mag ja sein, dass Konsolenspiele mehr Geld generieren. Trotzdem spielen viele Leute auf dem PC und brauchen dafür Windows, ich zum Beispiel. Bräuchte ich zum Spielen kein Windows, hätte ich entweder einen Mac, oder einen PC mit Linux Mint 15.

  8. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: cry88 09.10.13 - 12:57

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht ja auch nicht um ein "mehr als", sondern ein zusätzliches Klientel,
    > welches keine Konsolen besitzt. (So wie ich, da mein PC alles kann, was
    > eine Konsole auch könnte).

    Nach meiner Erfahrung haben die meisten Gamer sowohl einen PC als auch eine Konsole. Somit würde bei vielen der Gewinn durch die höheren Konsolenpreise wegfallen.

    Mal ganz von den vielen Fans ab, die sich jetzt das Spiel für die Konsole gekauft haben und es sich in nem halben Jahr bei PC-Release noch einmal kaufen.

  9. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: trude 09.10.13 - 13:00

    Es wird 100% eine PC Version geben. Ein Konsolenport wird es dennoch sein, diesmal allerdings nicht von Current-Gen sondern von Next-Gen. Somit wird die PC Fassung von GTA5 hübscher aussehen.

    Fraglich ist nur noch der Zeitpunkt. Kann gut sein, dass MS und Sony GTA 5 noch als Zugpferd für ihre neuen Konsolen nutzen willen -> dann wird es für PC eben noch geschoben. Die Wirtschaftsjahre des Publishers sind auch entscheidend für den Release.

  10. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: ersinet 09.10.13 - 13:05

    Aktuelle Verkaufszahlen FIFA 14 bei gleichzeitigem Launch:
    PS3: 1.86mio
    XBOX360: 1.57mio
    PC: 0.02mio

    Traurig, aber wahr.

  11. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: awollenh 09.10.13 - 13:15

    Quelle?

    Also gerade bei solchen Spielen kann man nicht einfach sagen:" Es liegt am PC, warum sich keiner Fifa 14 kauft."

    Die Spieler entscheiden, was sie kaufen und was nicht. Und die LEute die am PC spielen sind evtl. nicht so sehr Fans von Fußball?!

    Pauschale Aussagen sind Unfug und unnötig.

  12. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Llame 09.10.13 - 13:22

    Du selber laberst den grössten Bullshit.

    Skyrim hat sich auf Konsolen um ein vielfaches öfter verkauft.

  13. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: 9life-Moderator 09.10.13 - 13:26

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 9life-Moderator schrieb:
    > --------------------------------
    > > Ja, da stimme ich dir zu. Ohne die Spiele hätte ich längst eine
    > > Linux-Version installiert.
    >
    > Kauf die 'ne PS3/PS4 und schon kriegte die ganzen Spiele. Zusätzlich
    > kannste ein schickes Fedora o.ä. auf'm PC installieren.

    Und von den 400,-¤ für so eine "Daddelkiste" hätte ich wie viele PC Spiele kaufen können? Weder wohne ich in Griechenland noch drucke ich meine Euros im Keller. Geschweige denn, dass ich mir noch ein weiteres Gerät in die Wohnung stellen will, wenn das eine, was ich habe von der Leistung dies locker auch schafft.

  14. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: ersinet 09.10.13 - 13:27

    awollenh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle?
    >
    > Also gerade bei solchen Spielen kann man nicht einfach sagen:" Es liegt am
    > PC, warum sich keiner Fifa 14 kauft."
    >
    > Die Spieler entscheiden, was sie kaufen und was nicht. Und die LEute die am
    > PC spielen sind evtl. nicht so sehr Fans von Fußball?!
    >
    > Pauschale Aussagen sind Unfug und unnötig.

    Quelle vgchartz. Ich kann die Zahlen natürlich nicht verifizieren. Und dass die PC-Spieler keine Fans von Fußball sind halte ich für Unfug.
    Es steckte keine Aussage in meinem Post. Es war eine Information über das aktuell meistverkaufteste Spiel, die verdeutlicht, dass die Verkaufszahlen im Konsolenbereich heutzutage völlig andere Dimensionen haben.
    Ich bin übrigens ausschließlich PC-Gamer.

  15. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: most 09.10.13 - 13:33

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Johnny.Cache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 800.000 Einheiten GTA4 - PC
    > > 10.000.000 Einheiten GTA4 - PS4
    > > 9.500.000 Einheiten GTA4 - Xbox
    >
    > Wenn die Zahlen stimmen würde dies grob gerechnet bedeuten:
    >
    > 800.000 x ca. 40,-¤ pro Lizenz = 32 Millionen ¤
    > Wahrlich, dafür lohnt es sich nicht zu arbeiten! -.-

    Das sind etwa 4% zusätzlich abgesetzte Einheiten zu PS und Xbox.

    Der internationale Durchschnittspreis im Handel über die gesamte Verkaufsdauer dürfte deutlich niedriger ausfallen. Nehmen wir mal 30¤ an, abzüglich Umsatzsteuer sind wir noch bei 25¤ dann noch mal Händlerspanne und Logistik runter, sind wir bei vielleicht 15¤.
    In Summe dann bei 12 Millionen. Davon muss man noch den Portierungsaufwand abziehen, bleibt noch ein einstelliger Millionenbetrag.

    Natürlich verdient Rockstar immer noch ganz ordentlich, aber vielleicht wäre es mehr gewesen, wenn Sie diese Aufwände bereits in das nächste Spiel gesteckt hätten, oder in Werbung um den PS und Xbox Absatz nochmal zu steigern.

  16. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: ooooDanieloooo 09.10.13 - 13:33

    Ich denke es ist ganz einfach ein finanzielles Kalkül von Rockstar. Hardcore Gamer besitzen neben dem PC sowieso noch mindestens eine Konsole. Also kaufen sie sich die zuerst erscheinende Konsolenfassung, vielleicht später dann noch die PC Fassung wenn diese noch irgendwelche Exklusiven Erweiterungen/bessere Grafik besitzt.

    Gelegenheitsspieler schauen vielleicht ersteinmal neidisch auf die Konsolenversion, können aber auch ein halbes Jahr warten bis dann endlich die PC Variante erscheint.

    Ich würde es als Spiele Hersteller auch nicht anders machen. Zudem gibt es auf Konsolen wohl wesentlich weniger Raubkopien.

  17. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: dabbes 09.10.13 - 13:44

    + die entgangene "Provision" für die Exklusivität.

    Ich schätze mal das haben sich MS und Sony locker 10 - 20 Mio. kosten lassen.

  18. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Anonymer Nutzer 09.10.13 - 13:51

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > florifreeman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PC Fassungen verkaufen sich NIE besser, dewegen haben wir doch diese
    > ganzen
    > > ports... !
    >
    > Bullshit. Es gibt jedes Jahr regelmäßig Titel, die auf PC-Systemen mehr
    > Umsatz generieren als auf Konsolen. Ein bekannteres Beispiel davon ist
    > Skyrim. Aber ja: Wenn man dem PC-Spieler an allen Ecken und Enden zeigt,
    > ihn nur die zweite oder sogar dritte Geige spielen zu lassen, dann braucht
    > man sich nicht über maue Verkaufszahlen wundern.

    Aha, leider ist auch das totaler Käse.^^

    3,4 Millionen Retail-Verkäufe insgesamt.

    Xbox 360 rund 59 Prozent, 27 Prozent auf die PS3 und nur 14 Prozent entfallen auf den PC.
    Und mit zugedrücktem Auge kommen maximal 1 Million Steam-Downloads dabei. Konsolen sind trotzdem vorn.

    > Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für die
    > Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin Windows
    > einzusetzen.

    Und alle Konsoleros haben demnach ein Chromebook?

  19. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Phreeze 09.10.13 - 13:56

    Nudelarm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich nutze Windows wegen dessen Bedienkomfort und will es auch nicht
    > missen. Aber das ist eine andere Diskussion.
    >
    > Wer sollte denn für eine Konsolenexklusivität zahlen? Und das seit dem
    > dritten Teil, als es erst nur für PS2 erschien?
    > Es liegt ganz einfach daran, dass sich Spiele für Konsolen in der Regel
    > besser verkaufen und auch zu einem höheren preis verkaufen lassen. Viele
    > zahlen ja tatsächlich, ohne zu murren, 60¤ für ein Konsolenspiel.
    > Wäre zeitgleich die PC-Version erschienen, hätten sich vor allem auch sehr
    > viel mehr Leute für eine Raubmordkopie entschieden.
    > Wirstschaftlich spricht eigentlich viel zu wenig für einen zeitgleichen
    > Release einer PC-Version.
    >
    > Edit: Schaut euch einfach mal die Zahlen von Call of Duty und Konsorten an.
    > Da zeichnet sich ein sehr deutliches Bild und alle Versionen erscheinen
    > zeitgleich.


    Ich denke viele Konsolenspieler sind einfach dumm genug, sich alle 6 Monate die "neue CoD oder MoH oder Blackops oder wie auch immer zu kaufen. 60euro für paar neue Maps und und noch mehr Unrealismus...hey es klappt! Aufm PC geht das nicht.

    Aufm PC kann man dank Download ausserdem die Spiele "teuer" verkaufen bei 0 Produktionskosten von Datenträger und Logistik (jeglich Server, die dann wieder kaum ins Gewicht fallen, wenn mehrer Plattformen es anbieten wie Steam,GoG,Origin etc)

  20. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: pythoneer 09.10.13 - 14:00

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erzähle das mal in diversen Unternehmen weltweit. Die lachen Dich entweder
    > aus oder bringen Dich in die Klapsmühle.

    Na dann zeig mir mal, wie man mich bei Google oder bei Apple, für so eine Aussage, in die Klapse bringt. Huch, sind ja bloß die größten Technologiekonzerne.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe
  2. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  3. Fachexpertin bzw. Fachexperte Arbeitsmarkt (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Senior Software Engineer / Full Stack Developer (m/w/d)
    Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de