1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia übernimmt Chipsatz…

Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: dabbes 14.12.05 - 10:23

    ... getrennt bleiben, auf noch einen Chipsatz mit Monsterkühler auf dem Board kann ich verzichten.

  2. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: JTR 14.12.05 - 10:41

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... getrennt bleiben, auf noch einen Chipsatz mit
    > Monsterkühler auf dem Board kann ich verzichten.

    Hm, wenn es wie bei meinem neuen ASUS Board mit Heatpipe gelöst ist, stört das nicht.


  3. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: dabbes 14.12.05 - 10:57

    JTR schrieb:

    > Hm, wenn es wie bei meinem neuen ASUS Board mit
    > Heatpipe gelöst ist, stört das nicht.

    Bei meinem neuen ASRock (Uli Chip) ist es auch ohne Heatpipe möglich, kostet dafür aber auch nur locker 1/3 deines ASUS Boards bei minimal geringerer Leistung. ;-)

  4. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: JTR 14.12.05 - 11:12

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    >
    > > Hm, wenn es wie bei meinem neuen ASUS Board
    > mit
    > Heatpipe gelöst ist, stört das nicht.
    >
    > Bei meinem neuen ASRock (Uli Chip) ist es auch
    > ohne Heatpipe möglich, kostet dafür aber auch nur
    > locker 1/3 deines ASUS Boards bei minimal
    > geringerer Leistung. ;-)

    Ich hatte früher ein Chipsatz von ALI, der taugte nix. Daher glaube ich kaum dass nun der ULI plötzlich was taugt. Genausowenig wie die momentanen ATI Chipsätze für Boards. Momentan setze ich nur auf VIA und Nvidia, oder bei Intels natürlich auf deren Chipsätze. Und 1/3 Preis. Also mein ASUS mit Heatpipe kostet 245.-Fr. das sind umgerechnet 158€. Und wohlgemerkt ein SLI Board, samt allen Möglichkeiten.


  5. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.05 - 11:21

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > umgerechnet 158€. Und wohlgemerkt ein SLI Board,
    > samt allen Möglichkeiten.
    >

    Das nenn ich aber trotzdem nicht gerade günstig.

  6. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: nicoledos 14.12.05 - 12:07

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte früher ein Chipsatz von ALI, der taugte
    > nix. Daher glaube ich kaum dass nun der ULI
    > plötzlich was taugt. Genausowenig wie die
    > momentanen ATI Chipsätze für Boards. Momentan
    > setze ich nur auf VIA und Nvidia, oder bei Intels
    > natürlich auf deren Chipsätze.

    Es gibt gibt auch Schrott-Chipsätze von VIA, hab hier ein älteres Board mit USB 1.0, nur leider bringt kein Treiber das USB unter Win2k zum werkeln. So hängt mein Drucker am Paralelport. Auch die IDE-Schnittstelle ist ein Witz, das System schmierte ständig ab, wenn die Festplatte in den Ruhemodus ging. Mit einem für das Board passenden 4in1 ist das IDE Problem noch lösbar, aber nicht das USB.

    Ähnliche Späße gibt es auch bei den anderen Chipsatzherstellern.
    Auch ist nicht immer der Chipsatzhersteller schuld, auch ist es eine Frage was der Boardhersteller daraus macht. So kann ein SIS im Board des einen Herstelers wunderbar seine Dienste verrichten, der Selbe Chipsatz bei der Konkurenz ist nicht zu gebrauchen.

  7. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: SkynetworX 14.12.05 - 12:26

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > JTR schrieb:
    >
    > > Hm, wenn es wie
    > bei meinem neuen ASUS Board
    > mit
    > Heatpipe
    > gelöst ist, stört das nicht.
    >
    > Bei meinem
    > neuen ASRock (Uli Chip) ist es auch
    > ohne
    > Heatpipe möglich, kostet dafür aber auch nur
    >
    > locker 1/3 deines ASUS Boards bei minimal
    >
    > geringerer Leistung. ;-)
    >
    > Ich hatte früher ein Chipsatz von ALI, der taugte
    > nix. Daher glaube ich kaum dass nun der ULI
    > plötzlich was taugt. Genausowenig wie die
    > momentanen ATI Chipsätze für Boards. Momentan
    > setze ich nur auf VIA und Nvidia, oder bei Intels
    > natürlich auf deren Chipsätze. Und 1/3 Preis. Also
    > mein ASUS mit Heatpipe kostet 245.-Fr. das sind
    > umgerechnet 158€. Und wohlgemerkt ein SLI Board,
    > samt allen Möglichkeiten.
    >
    > ---------------
    > das hier ist nur eine von vielen stinklangweiligen
    > Signaturen


    omg wie peinlich. Der Markt ändert sich ständig da darf man sich nicht auf alte Erfahrungen ausruhen. Wieder ein IT Profi der denkt er weiß alles!

    ...........................................
    "You can logoff, but you can never leave."

  8. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: dabbes 14.12.05 - 12:40

    JTR schrieb:

    > Ich hatte früher ein Chipsatz von ALI, der taugte
    > nix. Daher glaube ich kaum dass nun der ULI
    > plötzlich was taugt. Genausowenig wie die
    > momentanen ATI Chipsätze für Boards.

    Ich hatte "früher" ein Atari 2600 und was hat es genutzt?

    So schlecht kann er nicht sein wenn zwei unterschiedliche Rambausteine eines Herstellers im Dual-Channel-Betrieb laufen.

    > Momentan
    > setze ich nur auf VIA und Nvidia, oder bei Intels
    > natürlich auf deren Chipsätze. Und 1/3 Preis. Also
    > mein ASUS mit Heatpipe kostet 245.-Fr. das sind
    > umgerechnet 158€. Und wohlgemerkt ein SLI Board,
    > samt allen Möglichkeiten.
    >

    Mein Asrock Dual 56 Euro (brutto), also kommts schon fast hin.
    Wohl gemerkt PCIe und AGP!

    Und alle Möglichkeiten hab ich auch, sollte ich ein SLI Board benötigen (was sicherlicht nie und nimmer der Fall sein wird), dann nehme ich die 100 Euro die ich jetzt gespart habe und kauf mir ein SLI Board was in Zukunft auch mehr Features und Leistung haben wird.

    Das ist wohl das schlimmste was man im IT Bereich machen kann, Features auf Vorrat kaufen. ;-)

    Aber ich will deine Entscheidung nicht kritisieren, ich hatte mir auch überlegt das ASUS mit Heatpipe zuzulegen, war mir aber im Verhältnis zur Mehrleistung einfach zu teuer. So konnte ich meine noch nicht alzu alte X700pro AGP weiternutzen und in 2 Jahren kommt dann ein Komplettupgrade.

  9. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: JTR 14.12.05 - 13:39

    SkynetworX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > omg wie peinlich. Der Markt ändert sich ständig da
    > darf man sich nicht auf alte Erfahrungen ausruhen.
    > Wieder ein IT Profi der denkt er weiß alles!

    A) habe ich mich nie als IT Profi bezeichnet, zumal ich nur Anwender bin.

    B) Kann man diverse (weil differenziertes Gesamtbild) Tests lesen und sich so ein Bild vorab machen. ULI ist nicht schlecht, Nforce 4 aber leider doch einiges besser.

    Kehrtum wenn man natürlich AGP und PCIe auf einem Board haben, will, dann gibts nicht viele Alternativen.

  10. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: JTR 14.12.05 - 13:50

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mein Asrock Dual 56 Euro (brutto), also kommts
    > schon fast hin.
    > Wohl gemerkt PCIe und AGP!

    Und was soll das bringen? So ein Hybrid hatte ich von ASUS bei dem Wechsel von SD zu DDR RAM. Meist mies, weil Kompromiss. Und ein Board unter 100€ ist grundsätzlich mal für mich nix wert, Punkt. Genauso mit Netzteilen unter 100€. Jeder der in der Industrie arbeitet, weiss was gescheite Bauteile kosten, und wenn da gespart wird, einfach mal nicht wundern, wenn bei Überspannung dann halt nicht nur Netzteil oder in dem Fall Board kaputt geht, sondern gleich auch noch der ganze Rest. Da kann ich mir jedenfalls das Lachen nicht verkneifen (schon live bei einer LAN miterlebt). Kaputte Elkos im PC ist ne hässliche Sache, das sage ich dir.
    >
    > Und alle Möglichkeiten hab ich auch, sollte ich
    > ein SLI Board benötigen (was sicherlicht nie und
    > nimmer der Fall sein wird), dann nehme ich die 100
    > Euro die ich jetzt gespart habe und kauf mir ein
    > SLI Board was in Zukunft auch mehr Features und
    > Leistung haben wird.
    >
    > Das ist wohl das schlimmste was man im IT Bereich
    > machen kann, Features auf Vorrat kaufen. ;-)

    Ausser man hat das genau bedacht, wie in meinem Fall. Dass heisst, ich kann dann eine zweite bis dann günstige gleiche Graka reintun, und mehr Leistung geniessen. Zwar ist bis jetzt SLI ein Witz, aber bis dahin dürften auch genügend Spiele dafür optimiert sein, und die Treiberentwicklung bei Nvidia vorangeschritten sein. Zudem, halte mich für naiv wenn du willst, denke ich, ein Nvidia Chipsatz mit einer Nvidia Grafikkarte arbeitet einfach besser zusammen, als mit einem x-beliebig anderen Chipsatz. Man sieht diese Vorteile schon bei Intel (nein aktuell setze ich AMD ein) zwischen CPU und Chipsatz.
    >
    > Aber ich will deine Entscheidung nicht
    > kritisieren, ich hatte mir auch überlegt das ASUS
    > mit Heatpipe zuzulegen, war mir aber im Verhältnis
    > zur Mehrleistung einfach zu teuer. So konnte ich
    > meine noch nicht alzu alte X700pro AGP
    > weiternutzen und in 2 Jahren kommt dann ein
    > Komplettupgrade.

    In 2 Jahren ist dein PCIe Board unbrauchbar für neueste Grakas, weil 32 Lanes nötig sind, und nicht mehr nur 16. Kannste fast Gift drauf nehmen.


  11. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: tnut 14.12.05 - 14:16

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und was soll das bringen? So ein Hybrid hatte ich
    > von ASUS bei dem Wechsel von SD zu DDR RAM. Meist
    > mies, weil Kompromiss. Und ein Board unter 100€
    > ist grundsätzlich mal für mich nix wert, Punkt.

    Das ASROCK hat in Tests in Sachen Performance übrigens sehr gut abgeschnitten, sowohl bei AGP als auch PCIe. Vergleichbar mit nem nforce4.

    Ein Board unter 100€ ist für dich grundsätzlich nix wert? Den Schweizern gehts wohl doch deutlich besser als uns... :P Naja, solange dir der Mehrwert des Boards das "wert" ist (bzw. du daran glaubst), ist doch alles in Butter :)

    > Zwar ist bis jetzt SLI ein Witz

    Wird es für Normalo-Spieler wahrscheinlich auch immer bleiben... Hardcorezocker interessieren Stromverbrauch -> Wärmeentwicklung -> Lautstärke wohl eher weniger.

    > In 2 Jahren ist dein PCIe Board unbrauchbar für neueste Grakas, weil 32 Lanes nötig sind, und
    > nicht mehr nur 16. Kannste fast Gift drauf nehmen.

    In zwei Jahren kauft er sich wieder ein günstiges Board (wenns sowas dann noch gibt), hat mindestens genausoviel Leistung wie du mit deinem 2 Jahre alten Board, wahrscheinlich mehr und bessere Features und (Überraschung) im Vergleich zu dir noch immer Geld gespart. :)

  12. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: 4650 14.12.05 - 14:59

    dito,

    ich habe ein ASRock, mit SIS-Satz, etwas über 2 Jahre alt, damals 35 Euro, läuft wunderbar.

    Sli wird auch in Zukunft meiner Meinung nicht günstig sein, auch wenn es durchaus möglich ist, dass diese besser unterstützt werden, in Zukunft. Beispiel neue GrakaGeneration, eine 7800er ist besser als zwei 6600er, evtl. sogar als zwei 6800er, wenn sich das so weiterentwickelt, ist das Argument "Nachkauf, besseres Preis-/Leistungsverhältnis" falsch.



    tnut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und was soll das bringen? So ein Hybrid hatte
    > ich
    > von ASUS bei dem Wechsel von SD zu DDR
    > RAM. Meist
    > mies, weil Kompromiss. Und ein
    > Board unter 100€
    > ist grundsätzlich mal
    > für mich nix wert, Punkt.
    >
    > Das ASROCK hat in Tests in Sachen Performance
    > übrigens sehr gut abgeschnitten, sowohl bei AGP
    > als auch PCIe. Vergleichbar mit nem nforce4.
    >
    > Ein Board unter 100€ ist für dich
    > grundsätzlich nix wert? Den Schweizern gehts wohl
    > doch deutlich besser als uns... :P Naja, solange
    > dir der Mehrwert des Boards das "wert" ist (bzw.
    > du daran glaubst), ist doch alles in Butter :)
    >
    > > Zwar ist bis jetzt SLI ein Witz
    >
    > Wird es für Normalo-Spieler wahrscheinlich auch
    > immer bleiben... Hardcorezocker interessieren
    > Stromverbrauch -> Wärmeentwicklung ->
    > Lautstärke wohl eher weniger.
    >
    > > In 2 Jahren ist dein PCIe Board unbrauchbar
    > für neueste Grakas, weil 32 Lanes nötig sind,
    > und
    > nicht mehr nur 16. Kannste fast Gift
    > drauf nehmen.
    >
    > In zwei Jahren kauft er sich wieder ein günstiges
    > Board (wenns sowas dann noch gibt), hat mindestens
    > genausoviel Leistung wie du mit deinem 2 Jahre
    > alten Board, wahrscheinlich mehr und bessere
    > Features und (Überraschung) im Vergleich zu dir
    > noch immer Geld gespart. :)


  13. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: dabbes 14.12.05 - 16:21

    4650 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dito,
    >
    > ich habe ein ASRock, mit SIS-Satz, etwas über 2
    > Jahre alt, damals 35 Euro, läuft wunderbar.

    Mein vorheriges war auch ein ASRock mit SIS, hatte komischerweise auch nie Probleme (auch ca. 2 Jahre).
    Wir müssen wohl zu einer seltenen Gruppe von Glückspilzen gehören bei denen die Geräte einfach funktioneren ;-)

    Ist natürlich für viele ein Schock zu erfahren das es im Prinzip das Asus Board-Layout war mit dem billigen AsRock aufdruck ;-)



    > Sli wird auch in Zukunft meiner Meinung nicht
    > günstig sein, auch wenn es durchaus möglich ist,
    > dass diese besser unterstützt werden, in Zukunft.
    > Beispiel neue GrakaGeneration, eine 7800er ist
    > besser als zwei 6600er, evtl. sogar als zwei
    > 6800er, wenn sich das so weiterentwickelt, ist das
    > Argument "Nachkauf, besseres
    > Preis-/Leistungsverhältnis" falsch.


    Der Witz ist ja: wenn JTR sich in 2 Jahren eine "günstigere" Karte kauft (die heute High-End ist) liegt er immer noch leistungsmäßig unter den dann erhältlichen Single-Karten.

    Mit Komplett Upgrade meinte ich auch Board/CPU/Graka/Ram/usw.

    Sich heute im PC bereich etwas zu kaufen wegen "Aufrüstbarkeit" oder "Zukunftssicherheit" ist total sinnlos. Selbst vor 5 Jahren waren das nur scheinheilige Argumente für einen PC. Man kann hier und da etwas Aufrüsten, aber damits auch wirklich was bringt kommt man um "größere" Anschaffung nicht herum.

    Aber wie gesagt, ich kritisiere nicht seine großzügige Anschaffung. Mag ja sein das er die "Mehr-"Leistung braucht, aber für mich als normalsterblichen ist das kein Grund unverhältnismäßig viel auszugeben. Preis/Leistung muss stimmen, aber das ist ja subjektiv.
    Als wirklichen Grund könnte man höchstens die bessere Zusatzausstattung erwähnen, da ist Asus recht spendabel, aber ob das soviel kostet?

    Wenn in zwei Jahren SATA 3 hipp ist, oder PCIe 32Lanes/64Lanes, oder Quad-CPU-Kerne, oder DDR3/4, usw. usw. usw. wird JTR sich schon ein neues Board zulegen ;-)

  14. ULI Chipsatz ist gut

    Autor: KingLouis 15.12.05 - 01:10

    Habe das Asrock dual 939 mit 3800 x2 @2500mhz (boxed kühler)
    Als Grafikkarte nutze ich meine alte AGP 9700 PRO von Sapphire (leider laute Kühlung)


    Ich spiele Quake3 Promode OSP und habe keinerlei Probleme.

    USB und Sound-on-Board funzt auch gut.



  15. Re: Dann hoffe ich mal das die Entwicklungsabteilungen....

    Autor: Zaphod 26.12.05 - 00:58

    JTR schrieb:
    > Da
    > kann ich mir jedenfalls das Lachen nicht
    > verkneifen (schon live bei einer LAN miterlebt).
    > Kaputte Elkos im PC ist ne hässliche Sache, das
    > sage ich dir.

    Wie gemein.
    Das mit den kaputten Elkos war aber ne ganz andere geschichte und davon waren fast alle Hersteller betroffen, wie MSI z.B.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. RWE AG, Essen
  3. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg
  4. Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 21,99€
  3. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de