1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mindeststandards: BSI hält sich nicht…

Flachmaaten beim BSI

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flachmaaten beim BSI

    Autor: derdiedas 10.10.13 - 13:54

    Ich hatte schon ein paar mal das "Vergnügen" mit denen diskutieren zu müssen.

    Die haben NULL Plan von IT Sicherheit. Die verstecken sich hinter Tools und Einstellungen.
    Nicht einmal so etwas triviales wie die SANS 20 Liste bekommen die gebacken.

    Um es mal in ein Thema zu lenken wovon jeder Ahnung hat - Autos.

    Es sind nicht Airbags, ESP, Xenon Scheinwerfer die die Sicherheit im Straßenverkehr ausmachen.

    Sondern schlicht und ergreifend das es Regeln gibt die jeder weitergehend versteht, und Instanzen (Polizei, TÜV, Gerichte) die diese Regeln auch DURCHSETZEN.

    Die StVO und StVZO definieren mit der Polizei als Kontrollorgan 98% der Sicherheit im Straßenverkehr. Airbag, ESB und all die anderen Maßnahmen helfen definitiv, aber wie man in Indien sehen kann halt nur begrenzt weil kein Polizist oder TÜV dort auch nur irgendetwas kontrolliert.

    Und so lange es diese verbindlichen Regeln und die Kontrollorgane nicht gibt, ist die IT Sicherheit so gut wie die Verkehrssicherheit in Kalkutta.
    Und warum soll eine Firma die Daten hält denn in IT Sicherheit investieren? Rewe etwa verliert durch den Hack zehntausende an Kundendaten aber lustigerweise nicht einen einzigen Kunden. Und Strafen sind nicht zu befürchten...


    Wären aber pro Kunde bei Nachweis von Fahrlässigkeit nur 15 Euro fällig wie beim Falschparken würden Unternehmen mehr Geld in die IT Sicherheit investieren.

    >90% Der Firmen haben nicht einmal so etwas triviales wie eine (aktuelle) Liste welche Hardware sie aktuell besitzen, wer sich drum kümmert und was bei der Entsorgung alter Hardware passiert (sicheres Löschen der Daten etwa)

  2. Re: Flachmaaten beim BSI

    Autor: Nasenbaer 10.10.13 - 21:56

    Gut auf den Punkt gebracht. Das kann man so nur unterschreiben.

    Und wenn wir schon beim Vergleich zu Autos sind:
    Im Internet werben Shops damit, dass sie ein TÜV-Zertifikat haben, welches natürlich freiwillig ist. Man stelle sich das mal bei Autos vor. Dann hätten wir wirklich Situationen wie in vielen anderen Teilen der Welt, wo einem die Autos unterm Hintern wegrosten, weil nämlich kaum jemand freiwillig zum TÜV gehen würde. Man muss sich nur die Rost-LKWs aus Osteuropa anschauen. Die Autobahnpolizei hat daran immer ihre wahre Freude.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln, Magdeburg
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de