1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qt-Project: Phönix aus der Asche
  6. T…

ganz nett aber Preis viel zu teuer

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: .

    Autor: brusch 11.10.13 - 09:52

    Weil Du sofort ein Problem bekommst, wenn der Kunde oder ein BS-Update die dynamischen Bibliotheken versabbelt. Oder irgendwelche Abhängigkeiten.

    Egal, ob der Kunde Dich dafür haftbar machen will oder nicht - die Fehlermeldungen und den Aufwand dafür hast Du an der Backe.

  2. Re: ganz nett aber Preis viel zu teuer

    Autor: teleborian 11.10.13 - 13:32

    Ich kenne mich mit Programmieren nicht aus, aber spontan würde ich jetzt sagen, dass man dann halt das statische linken erst am Schluss auf einer einzelnen dafür lizenzierten Maschine macht.

  3. Re: .

    Autor: Thaodan 11.10.13 - 14:34

    brusch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Du sofort ein Problem bekommst, wenn der Kunde oder ein BS-Update die
    > dynamischen Bibliotheken versabbelt. Oder irgendwelche Abhängigkeiten.
    >
    Wie kann OS update deine Dateien zerstören? Ansonsten unterstützt man nur die Major Version. Solange man den Kunden ermöglicht die bereits installierten LIbs zu nutzen ist alles ok.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: ganz nett aber Preis viel zu teuer

    Autor: Nolan ra Sinjaria 11.10.13 - 14:53

    teleborian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne mich mit Programmieren nicht aus, aber spontan würde ich jetzt sagen, dass man dann halt das statische linken erst am Schluss auf einer einzelnen dafür lizenzierten Maschine macht.

    Keine Ahnung wie es jetzt aussieht aber vor 10 Jahren war genau das noch ausdrücklich verboten (also mit ner kostenfreien Lizenz entwicklen und nur zum Release die Lizenz upgraden)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: .

    Autor: brusch 11.10.13 - 15:50

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brusch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil Du sofort ein Problem bekommst, wenn der Kunde oder ein BS-Update
    > die
    > > dynamischen Bibliotheken versabbelt. Oder irgendwelche Abhängigkeiten.
    > >
    > Wie kann OS update deine Dateien zerstören?

    Wieso meine?
    Ungefähr so: .so ist abhängig von libstdc. Irgend eine Drittanbieter-Lib vom Kunden war mit libstdc++.v1 gebunden bzw. hat Funktionen dort ersetzt. (Über Linkreihenfolge etc.) Nach Kernel-Update benutzt .so die libstdc++.v2, welche nicht mit libstdc.v1 kompatibel ist. Führte dazu, dass String-Puffer bzw. FD's nicht mehr zueinander passten. (gcc-Update...)
    Klar ist das völlig wirr, typischer Fehler beim Drittanbieter, aber eben typisch "real world". Sinnloser Aufwand zur Fehlersuche.

    > Ansonsten unterstützt man nur
    > die Major Version. Solange man den Kunden ermöglicht die bereits
    > installierten LIbs zu nutzen ist alles ok.

    Nach der Lieferung hast Du keine Kontrolle mehr, wohin die Links zu den .so auf dem Kundenrechner zeigen. Spätestens wenn der Drittanbieter wieder auf dem Kundenrechner rumpfuscht, ist alles vorbei.

  6. Re: .

    Autor: xcvb 12.10.13 - 17:31

    brusch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Du sofort ein Problem bekommst, wenn der Kunde oder ein BS-Update die
    > dynamischen Bibliotheken versabbelt. Oder irgendwelche Abhängigkeiten.
    >
    > Egal, ob der Kunde Dich dafür haftbar machen will oder nicht - die
    > Fehlermeldungen und den Aufwand dafür hast Du an der Backe.

    Ich verstehe aber immer noch nicht, was statisches Linken einem in diesem Fall für Vorteile bietet. Es besteht ja immer noch die Möglichkeit, die Qt-Libs mitzuliefern und nicht die vom Betriebssystem zu verwenden.

  7. Re: ganz nett aber Preis viel zu teuer

    Autor: anda.skoa 12.10.13 - 19:16

    xcvb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von Qt gibt auch eine Version unter LGPL-Lizenz. Solange man das nicht
    > statisch linken will, sollte es damit keine Probleme geben.

    Die LGPL ist auch dann gratis wenn man statisch linkt.

  8. Re: für die kommerzielle Lizenz mit statischem Linken natürlich

    Autor: anda.skoa 12.10.13 - 19:24

    Everesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich gibt's die LGPL-Version kostenlos. Um die geht's hier aber GAR
    > NICHT.
    > Es geht um die (für die meisten kommerziellen Projekte relevante)
    > kommerzielle Qt-Lizenz, die statisches Linken erlaubt. Und die ist eben
    > viel zu teuer.

    Auch die LGPL erlaubt statisches linken, bzw. macht die Lizenz keinen Unterschied zwischen den Arten des Linkens, bzw. zwischen Linken und direktem Verwenden ansich.

    Die Regeln der LGPL gelten unabhängig davon ob ich den darunter lizenzierten Code in mein Projekt kopieren, als Objectcode, statische oder dynamische Bibliothek linke.

    Das verlinken als dynamische Bibliothek macht es lediglich am einfachsten die Bedingung zu erfüllen, dass der Benutzer/Empfänger der Software den unter LGPL stehenend Code verändern kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
    Verschlüsselung
    Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

    Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
    2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
    3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert