1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ring Clock: Ringuhr mit…

Rückschritt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rückschritt

    Autor: flaaschwoscht 11.10.13 - 09:26

    Meine Armbanduhr hat Funk und Solar. Seit 6 Jahren habe ich die nicht einmal aufgeladen oder die Uhrzeit eingestellt.
    Wieso gibts immer noch Uhren die man laden (alle 5 Tage? gehts noch?) oder einstellen muss?

  2. Re: Rückschritt

    Autor: Andre S 11.10.13 - 09:27

    flaaschwoscht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Armbanduhr hat Funk und Solar. Seit 6 Jahren habe ich die nicht
    > einmal aufgeladen oder die Uhrzeit eingestellt.
    > Wieso gibts immer noch Uhren die man laden (alle 5 Tage? gehts noch?) oder
    > einstellen muss?


    Ich geb dir vollkommen Recht +1.

    Der grund aber ist es sieht "cool" aus und deswegen wirds gekauft...

  3. Re: Rückschritt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.10.13 - 09:27

    Du hast nicht verstanden, dass die Urh mit LEDs funktioniert und nur einen 6mAh Akku drin hat... Eigentlich hast du den ganzen Sinn des Produktes nicht verstanden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. eben

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.13 - 09:30

    er hat ja nach dem Sinn des Geräts gefragt :)

  5. Re: Rückschritt

    Autor: Keridalspidialose 11.10.13 - 09:40

    Ach, das hat auch einen Sinn?

    Ich dachte es gehe hier darum eine ungewöhnliche Uhr zu tragen, der Andersartigkeit als Selbstzweck wegen. Und jetzt behautest du es hätte Sinn?

    :/

    ___________________________________________________________

  6. Re: Rückschritt

    Autor: kendon 11.10.13 - 09:53

    und deine uhr kannst du am finger tragen?

    wir reden hier nicht von einer uhr, wir reden von einem ring der die zeit anzeigt. sehe keinen grund zu haten nur weil es dir nicht gefällt.

  7. Re: Rückschritt

    Autor: boiii 11.10.13 - 10:07

    flaaschwoscht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso gibts immer noch Uhren die man laden (alle 5 Tage? gehts noch?) oder
    > einstellen muss?

    Weil sie günstiger sind? Meine Casio F-91W hält ungefähr ewig. Kostet aber dafür auch nur 6-8¤.

  8. Re: Rückschritt

    Autor: 0xDEADC0DE 11.10.13 - 10:18

    flaaschwoscht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Armbanduhr hat Funk und Solar.

    Na und, hat meine auch. Dafür ist meine aus Titan, nicht aus plumpen Stahl, aber wen juckt das?

    > Seit 6 Jahren habe ich die nicht einmal aufgeladen oder die Uhrzeit eingestellt.

    Dann zeigt sie seit 6 Jahren keine Uhrzeit an, denn aufladen muss man so eine Uhr schon, auch wenn es reicht, dafür zu sorgen, dass sie Licht bekommt. Was in Schubladen nicht oft der Fall ist. Und neulich war mein Datum falsch, weil auch Funk nicht immer zuverlässig funktioniert und bei Störung dann eben das Ding dann doch mal falsch gehen kann.

    > Wieso gibts immer noch Uhren die man laden (alle 5 Tage? gehts noch?) oder
    > einstellen muss?

    Wieso verwechselst du eine Armband-Uhr mit einer Ring-Uhr? Und selbst Smartwatches, der neuste Trend, wollen öfter aufgeladen werden als jede "gewöhnliche" Armbanduhr. Daher meine Frage: Wieso gibt es Menschen, die Äpfel mit Birnen vergleichen? Gehts noch?

  9. Re: Rückschritt

    Autor: rabatz 11.10.13 - 10:21

    Bei einem Modeprodukt nach dem Sinn zu fragen halte ich irgendwie für sinnlos. Entweder es gefällt einem und es ist einem dem Preis wert oder eben nicht.

  10. Re: Rückschritt

    Autor: DJ_Ben 11.10.13 - 10:27

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Modeprodukt nach dem Sinn zu fragen halte ich irgendwie für
    > sinnlos. Entweder es gefällt einem und es ist einem dem Preis wert oder
    > eben nicht.


    +1

    1.21 GIGAWATTS!

  11. Re: Rückschritt

    Autor: Sukram71 11.10.13 - 10:55

    flaaschwoscht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso gibts immer noch Uhren die man laden (alle 5 Tage? gehts noch?) oder
    > einstellen muss?

    http://www.alange-soehne.com
    Uhren zum Aufziehen sind sogar die teuersten. ;-)

  12. Re: Rückschritt

    Autor: violator 11.10.13 - 10:57

    Aber auch Modeprodukte können technisch gut sein. Das Ding hätte man sicherlich auch so bauen können, dass es 1 Jahr hält und nicht nur ne Woche...

  13. Re: Rückschritt

    Autor: igor37 11.10.13 - 12:00

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber auch Modeprodukte können technisch gut sein. Das Ding hätte man
    > sicherlich auch so bauen können, dass es 1 Jahr hält und nicht nur ne
    > Woche...

    Klar, wenn man mit einem 150g-Ring rumrennen will...

  14. Re: Rückschritt

    Autor: Gaius Baltar 11.10.13 - 13:04

    Warum denn nur so einen kleinen Akku? Also eine billige Casio zeigt mir dauerhaft die Uhrzeit an, hat sogar noch ein paar mehr Funktionen, kann piepen und leuchten. Und selbst damit hält die winzige Batterie locker 2 bis 4 Jahre.
    Ich finde auch, das ist hier ein enormer Rückschritt um Faktor 100, was die Lebensdauer angeht. Wäre es so schwer, hier noch ne Knopfzelle oder einen LiIon-Akku in passender Ringform zu verbauen? Dazu ein angepasstes Ladegerät, aber das würde man dann vielleicht nur alle paar Monate mal brauchen.

    Also wirklich, eine Woche ist lächerlich, wenn ich, sagen wir mal, 100x (also 100 Minuten) die Zeit anzeigen lasse und ansonsten nur eine Quartzuhr drin läuft.

  15. Re: Rückschritt

    Autor: Guardian 11.10.13 - 13:18

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum denn nur so einen kleinen Akku? Also eine billige Casio zeigt mir
    > dauerhaft die Uhrzeit an, hat sogar noch ein paar mehr Funktionen, kann
    > piepen und leuchten. Und selbst damit hält die winzige Batterie locker 2
    > bis 4 Jahre.
    > Ich finde auch, das ist hier ein enormer Rückschritt um Faktor 100, was die
    > Lebensdauer angeht. Wäre es so schwer, hier noch ne Knopfzelle oder einen
    > LiIon-Akku in passender Ringform zu verbauen? Dazu ein angepasstes
    > Ladegerät, aber das würde man dann vielleicht nur alle paar Monate mal
    > brauchen.
    >
    > Also wirklich, eine Woche ist lächerlich, wenn ich, sagen wir mal, 100x
    > (also 100 Minuten) die Zeit anzeigen lasse und ansonsten nur eine Quartzuhr
    > drin läuft.


    Wo ist das problem?

    Das ding ist am FINGER und du kannst es in jeder Situation durch induktion laden.

    Ich sehe da 0 problem.
    Die Kraft du drehen des Rings wirst du ja wohl noch finden...

  16. Re: Rückschritt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.10.13 - 13:28

    Wo willst du denn einen größeren Akku hinein bekommen??

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Rückschritt

    Autor: kendon 11.10.13 - 15:06

    > Das ding ist am FINGER und du kannst es in jeder Situation durch induktion
    > laden.

    naja, so wie ich das verstanden habe muss der ring ausgezogen und auf eine ladestation gelegt werden.

    cool wär natürlich eine maus mit ladefunktion, für den schreibtischarbeiter ;)

  18. Re: Rückschritt

    Autor: Gaius Baltar 11.10.13 - 15:07

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das problem?
    >
    > Das ding ist am FINGER und du kannst es in jeder Situation durch induktion
    > laden.

    In jeder Situation? Ja, wenn ich das Ladegerät mitschleppe, und dann muss ich den Ring auch abnehmen und 2h laden lassen. Nicht so praktisch für etwas, was man dauerhaft am Finger tragen will. Bei ner Armbanduhr kann ich die Batterie wechseln lassen. Das kündigt sich Tage vorher an und dauert nur fünf Minuten.

    > Die Kraft du drehen des Rings wirst du ja wohl noch finden...

    Ja ähm, was hat das Drehen des Rings mit der schwachen Ladekapazität zu tun? Würde sich der Ring durch kinetische Energie stets wieder aufladen, würde ich sagen, haste recht. [Warum wurde das eigentlich nicht verbaut? Stattdessen ein Umstand mit Ladegerät für eine Uhr. Eine Uhr!]

  19. Re: Rückschritt

    Autor: Gaius Baltar 11.10.13 - 15:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo willst du denn einen größeren Akku hinein bekommen?

    Da wird doch wohl Platz sein? Die Batterie in meiner Armbanduhr hat ein Volumen von vielleicht 1/2 des Ringvolumens (sicher weniger).
    Angenommen, der Ring braucht nun doppelt soviel Strom wie eine Casio (sollte eigentlich viel weniger sein), muss aber momentan 100x öfter als diese geladen werden. Daraus ergibt sich, dass er momentan nur 1/100 des Ringvolumens ausmacht. Das lässt bestimmt verbessern.

  20. Re: Rückschritt

    Autor: Sebbi 11.10.13 - 15:36

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo willst du denn einen größeren Akku hinein bekommen?
    >
    > Da wird doch wohl Platz sein? Die Batterie in meiner Armbanduhr hat ein
    > Volumen von vielleicht 1/2 des Ringvolumens (sicher weniger).
    > Angenommen, der Ring braucht nun doppelt soviel Strom wie eine Casio
    > (sollte eigentlich viel weniger sein), muss aber momentan 100x öfter als
    > diese geladen werden. Daraus ergibt sich, dass er momentan nur 1/100 des
    > Ringvolumens ausmacht. Das lässt bestimmt verbessern.

    1) es gibt keine krummen Batterien in Ringform
    2) deine Casio braucht nur Strom wenn die Beleuchtung an geht, das Display ist bistabil und braucht keinen Strom um etwas anzuzeigen
    3) die Batterie in einer Casio Uhr hat etwa doppelt so viel Saft wie der Akku in diesem Ring
    4) der Ring kann für 2 Stunden dauerhaft mit 6 mAh bei 3,7 Volt (Lipo) leuchten, d.h. die LEDs benötigen ca. 3 mA an Strom ... bei deiner Casio Uhr kann du dann bei einer ähnlich hellen Displaybeleuchtung das ganze 4 Stunden anlassen, bevor die Batterie leer ist. Der Zustand "Zeit hochzählen und Display aktualisieren" braucht - wie schon geschrieben - so gut wie keinen Strom ...

    Ohne die geringe Laufzeit dieser Ring Uhr verteidigen zu wollen, aber manchmal hilft es ein wenig genauer bescheid zu wissen bevor man Äpfel mit Birnen vergleicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Innovabee GmbH, Hamburg
  2. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  3. Deloitte, München, Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  2. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  3. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de