1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser-Turbo FireTune an…

Warum...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum...?

    Autor: Tropper 14.12.05 - 12:33

    Jedesmal wenn Golem über das Teil berichtet frag ich mich:

    Wenn das Teil nur die Einstellungen ändert und Firefox dadurch ach so schnell wird - warum liefern die Firefox nicht einfach direkt mit diesen Einstellungen aus?

    Tropper

  2. Re: Warum...?

    Autor: Chaoswind 14.12.05 - 12:39

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn das Teil nur die Einstellungen ändert und
    > Firefox dadurch ach so schnell wird - warum
    > liefern die Firefox nicht einfach direkt mit
    > diesen Einstellungen aus?

    Weil Systeme verschieden sind. Solche Tools optimieren fuer ganz bestimmte Szenarien.

  3. Re: Warum...?

    Autor: luke17 14.12.05 - 12:45

    Tropper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedesmal wenn Golem über das Teil berichtet frag
    > ich mich:
    >
    > Wenn das Teil nur die Einstellungen ändert und
    > Firefox dadurch ach so schnell wird - warum
    > liefern die Firefox nicht einfach direkt mit
    > diesen Einstellungen aus?

    Weil die Firefox-Entwickler darauf achten müssen, dass der Firefox auf einem 3GHz-Rechner mit 2GB Ram genauso läuft, wie auf einer 233MHz Kiste mit 128 MB. Da muss man Kompromisse eingehen.

    Übrigens haben wir hier einen Internet-Pool mit fünf 233MHz Pentium MMX mit 128MB auf Linux (IceWM) und es läuft prächtig. Nur Flash ist ein wenig langsam, aber dank flashblock ist das auch ziemlich egal. Es gibt ja gar keinen Grund, mehr Geld für schnellere Rechner auszugeben, und wir sparen dadurch auch noch Steruern, weil das eine städtische Einrichtung ist.

    cu luke17

  4. Re: Warum...?

    Autor: Christoph der User 14.12.05 - 13:02

    > Wenn das Teil nur die Einstellungen ändert und
    > Firefox dadurch ach so schnell wird - warum
    > liefern die Firefox nicht einfach direkt mit
    > diesen Einstellungen aus?

    1. Weil Totalidea gerne Placebos verkauft (und hier ausnamsweise verschenkt). Viele Dinge, die Firetune "tuned" sind bestenfalls wirkungslos.

    2. Weil viele der Einstellungen zwar geringe Geschwindigkeitsvorteile bieten, diese jedoch Kompatibilitätsprobleme mit zahlreichen Webservern verursachen kann. "Pipelining" sorgt zwar dafür, dass viele Seiten schneller laden, einige laden jedoch nicht mehr korrekt. In Firetune ist dies nicht separat wählbar, lasst die Finger von diesem Müll!

  5. Re: Warum...?

    Autor: foreach(:) 15.12.05 - 05:04

    mit einstellungen kann da gar nichts schneller werden.

    denn, es werden beim starten über 400 dateien gelesen, und da ist nun mal jedes laufwerk zu langsam.

    FFF wäre für mich eine spezielle kompilierung wo nur eine exe gestartet wird, und einstellungen ind die registry.

    um ie zu schlagen sollte es dass selbstverständlich nur für windows geben





  6. Re: Warum...?

    Autor: pixel2 15.12.05 - 11:01

    > 1. Weil Totalidea gerne Placebos verkauft (und
    > hier ausnamsweise verschenkt). Viele Dinge, die
    > Firetune "tuned" sind bestenfalls wirkungslos.

    das ist falsch. hättest du firetune mal ausprobiert, wüßtest du, dass es merklich und messbar schneller ist. übrigens: je langsamer der rechner, desto schneller wird der firefox auf der kiste. auf meinem AMD64 3,2 merkt man es etwas. bei dem athlon 1,8 meiner freundin merkt man den unterschied viel stärker.

    > 2. Weil viele der Einstellungen zwar geringe
    > Geschwindigkeitsvorteile bieten, diese jedoch
    > Kompatibilitätsprobleme mit zahlreichen Webservern
    > verursachen kann. "Pipelining" sorgt zwar dafür,
    > dass viele Seiten schneller laden, einige laden
    > jedoch nicht mehr korrekt. In Firetune ist dies
    > nicht separat wählbar, lasst die Finger von diesem
    > Müll!

    das ist richtig. einige seite machen probleme. aber es ist nicht so, dass die gar nicht funktionieren. einige laden einfach nicht korrekt. dann drückt man refresh und die seite lädt problemlos. das ist der grund, war die tweaks nicht standard-mässig aktiv sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. SAP, Hallbergmoos bei München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 295,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59