1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Multimedia: FFmpeg unterstützt H.265

Wie verwenden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie verwenden?

    Autor: vol1 16.10.13 - 18:52

    Würde gerne meine ganzen divx/avi Videos konvertieren um viel Speicherplatz freizumachen.

    Wo bekommt man denn h265/ffmpeg für Windows mit gui und für Debian als repository mit nem guten aac Codec?

    Mit welchem Player kann ich das abspielen?

    Scheint mir als wäre es noch ein weiter Weg bis man h265 tatsächlich verwenden kann. :(

  2. Re: Wie verwenden?

    Autor: plantoschka 16.10.13 - 19:57

    Genauso ist es. Ich vermute auch das ein aktueller x264 Build noch bessere Ergebnisse produziert als dieses h265 Encoder. x264 wurde einfach in den letzten Jahren so extrem weiterentwickelt und ist momentan wohl der beste h264 Encoder am Markt (sogar besser als die kommerziellen Lösungen)

  3. Re: Wie verwenden?

    Autor: Dystopia 16.10.13 - 23:24

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde gerne meine ganzen divx/avi Videos konvertieren um viel Speicherplatz
    > freizumachen.
    >
    Davon würde ich dringenst abraten!

  4. Re: Wie verwenden?

    Autor: vol1 17.10.13 - 02:46

    Dystopia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vol1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Würde gerne meine ganzen divx/avi Videos konvertieren um viel
    > Speicherplatz
    > > freizumachen.
    > >
    > Davon würde ich dringenst abraten!

    Hm naja, es gibt bei ffmpeg quality presets, wo man kaum einen bzw. keinen Unterschied erkennen kann. Dann noch "very slow" und 2 pass Konvertierung und das sollte schon passen.

    Natürlich bin ich mir des Generationenverlusts bewusst, deswegen wollte ich nicht zu h264 konvertieren um es daraufhin gleich wieder zu h265 zu konvertieren.(die avis sind sehr ordentliche Qualität)

    Es macht für mich halt einen Unterschied, ob die Videos 500GB oder nur 125GB Speicherplatz verbrauchen.

  5. Re: Wie verwenden?

    Autor: Wiggy 17.10.13 - 09:16

    vol1 schrieb:
    > Es macht für mich halt einen Unterschied, ob die Videos 500GB oder nur
    > 125GB Speicherplatz verbrauchen.

    Ganz ehrlich: für so eine Transcodier-Aktion wäre mir meine Zeit zu schade. Auch bei ner schnellen CPU ist der Rechner da ja tagelang am Rödeln, wenn es wirklich viel Material ist (und das scheint es ja zu sein). Dann hast Du noch den Generationsverlust (und der wird nicht 0 sein, egal, was für Settings)...
    Bist Du passende Setttings gefunden hast, dauert's auch ein Weilchen, und die konvertierten Sachen sollte man auch zumindest stichprobenartig mal prüfen. Da kommt Einiges an Arbeit/Zeit zusammen.
    Da investiere ich lieber ~70EUR in eine weitere Festplatte und das Thema is erledigt. Kannst Dir ja mal ausrechnen, was das umgerechnet für ein Stundenlohn ist, sich das Geld für mehr Plattenplatz zu sparen. Da landest Du vermutlich noch deutlich unter dem gesetzlichen Mindestlohn, den wir jetzt vielleicht doch noch kriegen hier...

    Grüße,
    Wiggy

  6. Re: Wie verwenden?

    Autor: nudel 17.10.13 - 09:59

    Vom konvertieren der Filmesammlung würde ich auch abraten, habe ich auch mal versucht.

    Der Zeitaufwand rechtfertigt nicht den Nutzen.

    Das Einzige das ich mache ist die h.264 .mkvs in h.264 .mp4 zu muxen, damit man die Hardwarebeschleunigung des Apple Medienplayers auf IOS nutzen kann. Dazu kann man die Videospur 1:1 übernehmen und muss nur die Audiospur konvertieren. Das geht ziemlich schnell und nebenher werden noch unnötige weitere Audiospuren von mir rausgeworfen.

  7. Re: Wie verwenden?

    Autor: vol1 17.10.13 - 10:32

    Mein Debian Server ist immer an. Ich habe mir ein mini shell script geschrieben, welches automatisch alles konvertiert. Dauert natürlich ein wenig, aber ich bekomme davon ja nix mit. :-)

    Vielleicht warte ich auf h.266, aber ich würde die Videos wirklich gerne in ein neueres Format umwandeln. Evtl. auch ein freieres, h.265 ist doch frei, oder nicht?

  8. Re: Wie verwenden?

    Autor: UP87 17.10.13 - 10:57

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht warte ich auf h.266, aber ich würde die Videos wirklich gerne in
    > ein neueres Format umwandeln. Evtl. auch ein freieres, h.265 ist doch frei,
    > oder nicht?

    So frei wie h.264...
    http://de.wikipedia.org/wiki/H.265

  9. Re: Wie verwenden?

    Autor: Rosch 17.10.13 - 10:59

    Also ich warte da noch ein bischen.

    Zum einen dauert das ja ewig und die Qualität wird dabei nicht unbedingt besser.

    Der Hauptgrund aber ist das ich meine Filme immer am TV gucke (entweder über den USB Port an selbigem oder - was allermeistens so ist - über meine Vuplus). Und solange meine Hardware das nicht wiedergeben kann bleiben meine Filme als x264 mkv.

    Wenns meine Hardware das mal kann kodiere ich die neuen Sachen dann auf jeden fall mit h.265.

    Roland



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.13 11:00 durch Rosch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  3. Universitätsklinikum Würzburg - Servicezentrum Medizin-Informatik, Würzburg
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm