1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nicht per Windows Update: So kommt…

Windows 8.1 Pro und Contra

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: Leviath4n 19.10.13 - 15:29

    Pro:
    - Identisches Hintergrundbild für Metro-Homescreen und Desktop möglich, dadurch ist der Wechsel in die Metro-Ansicht deutlich angenehmer
    - Boot-2-Desktop
    - Startbutton (obwohl ich mich schon an die Windows-Taste gewöhnt hatte)
    - Deutlich besser visualisierter Store
    - Optionale automatische App-Updates
    - Viele kleinere Detail-Verbesserungen

    Contra:
    - Verwendet man einen lokalen Windows Account, kann man sich nicht mehr einfach in die Skydrive App mit dem Microsoft Account einloggen. Die Skydrive App ist nur noch benutzbar, wenn man sich auch bei Windows mit einem Microsoft Account (kein lokaler Account) anmeldet (für mich ein Unding).
    - Die Firewall bietet immer noch keine Benutzerabfrage für ausgehende Internet-Verbindungen an, d.h. man muss wieder ein 3rd party Add-on installieren
    - Verwendet man Boot-2-Desktop und schließt die letzte offene Metro-App aus der App heraus (z.B. durch herunterziehen der App), dann landet man wieder auf dem Desktop. Das scheint gewollt zu sein, denn die Option für Boot-2-Desktop enthält einen entsprechenden Hinweis. Finde ich aber total scheisse

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  2. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: StefanGrossmann 19.10.13 - 16:54

    Firewall: Einfach nur strikt einstellen.
    Suche -> Firewall -> Erweiterte Einstellungen -> Ausgehende Regeln -> Alles Markieren -> Regel deaktivieren.

  3. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: gollumm 19.10.13 - 17:21

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Verwendet man Boot-2-Desktop und schließt die letzte offene Metro-App aus
    > der App heraus (z.B. durch herunterziehen der App), dann landet man wieder
    > auf dem Desktop. Das scheint gewollt zu sein, denn die Option für
    > Boot-2-Desktop enthält einen entsprechenden Hinweis. Finde ich aber total
    > scheisse

    Ich würde mal sagen, dass das sehr sinnvoll ist, sonst würde diese Option ja nur einen einzigen Klick vermeiden.

  4. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: Leviath4n 19.10.13 - 23:31

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Firewall: Einfach nur strikt einstellen.
    > Suche -> Firewall -> Erweiterte Einstellungen -> Ausgehende Regeln -> Alles
    > Markieren -> Regel deaktivieren.

    Was soll das bringen?



    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mal sagen, dass das sehr sinnvoll ist, sonst würde diese Option
    > ja nur einen einzigen Klick vermeiden.

    Was ist daran sinnvoll? Wenn man sich im Metro Interface bewegt, will man beim Beenden einer App nicht automatisch auf dem Desktop landen sondern auf dem Metro Homescreen. Denn von dort wurde die App ja auch gestartet.

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  5. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: nmSteven 20.10.13 - 10:18

    Ein Desktop Programm starte ich aber auch von Metro aus. Trotzdem will ich nach dem beenden nicht dahin zurückfallen.

    Ich finde aber in der Tat Microsoft sollte dem ganzen mehr Einstellmöglichkeiten geben.

  6. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: OmegaForce 22.10.13 - 14:03

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pro:
    > - Identisches Hintergrundbild für Metro-Homescreen und Desktop möglich,
    > dadurch ist der Wechsel in die Metro-Ansicht deutlich angenehmer
    +1
    > - Boot-2-Desktop
    +1
    > - Startbutton (obwohl ich mich schon an die Windows-Taste gewöhnt hatte)
    Seh ich eher Neutral bis negativ ehrlich gesagt. Ich persönlich benutze nur Alt+F4 zum runterfahren daher brauch ich den nich.
    > - Deutlich besser visualisierter Store
    Hab ich mir noch nicht angeguckt, kann daher nichts zu sagen.
    > - Optionale automatische App-Updates
    +1
    > - Viele kleinere Detail-Verbesserungen
    +1
    >
    > Contra:
    > - Verwendet man einen lokalen Windows Account, kann man sich nicht mehr
    > einfach in die Skydrive App mit dem Microsoft Account einloggen. Die
    > Skydrive App ist nur noch benutzbar, wenn man sich auch bei Windows mit
    > einem Microsoft Account (kein lokaler Account) anmeldet (für mich ein
    > Unding).
    Kann ich nichts zu sagen da ich SkyDrive nicht nutze.
    > - Die Firewall bietet immer noch keine Benutzerabfrage für ausgehende
    > Internet-Verbindungen an, d.h. man muss wieder ein 3rd party Add-on
    > installieren
    Jaaaaaaaa Kp xD
    > - Verwendet man Boot-2-Desktop und schließt die letzte offene Metro-App aus
    > der App heraus (z.B. durch herunterziehen der App), dann landet man wieder
    > auf dem Desktop. Das scheint gewollt zu sein, denn die Option für
    > Boot-2-Desktop enthält einen entsprechenden Hinweis. Finde ich aber total
    > scheisse
    +1 Man sollte auch Einstellen können wo man nach schließung landet.

  7. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: Race 29.10.13 - 13:09

    Ein weiterer Nachteil ist, die neue Suche: Man kann nicht mehr in Kategorien suchen und nicht von überall in einer bestimmten App suchen.
    Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  3. Deloitte, Berlin, Leipzig
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)
  2. (aktuell u. a. Acer Aspire 5 Laptop für 549,00€, Emtec X150 120GB SSD für 19,49€, Corsair M65...
  3. (u. a. Ace Combat 7 - Skies Unknown für 20,49€, Assassin's Creed: Origins für 11,99€ und PSN...
  4. (u. a. Middle-Earth: Shadow of War für 9,99€, Call of Cthulhu für 16,99€, Vampyr für 16...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Ghostbusters Afterlife: Im Sommer 2020 kommt die nächste Generation Geisterjäger
    Ghostbusters Afterlife
    Im Sommer 2020 kommt die nächste Generation Geisterjäger

    Ein erster Trailer zum kommenden Film Ghostbusters: Afterlife zeigt die neuen Geisterjäger, aber auch das alte Geistermobil und die Ausrüstung von 1984. Neben neuen Gesichtern sollen auch Dan Akroyd, Bill Murray und Sigourney Weaver wieder dabei sein.

  2. Fußball: Der FC Bayern kickt im E-Sport mit
    Fußball
    Der FC Bayern kickt im E-Sport mit

    Kaum ist Uli Hoeneß nicht mehr Präsident, engagiert sich auch der FC Bayern München mit einem eigenen Fußballteam im E-Sport. Unter einem Trainer aus Österreich treten drei Spieler aus Spanien in der von Konami unterstützten Liga an.

  3. DNS: British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS
    DNS
    British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS

    Der größte Provider des Vereinigten Königreichs startet mit einem Test zur Unterstützung des verschlüsselten DNS-over-HTTPS (DoH). Der Resolver soll künftig von allen Kunden genutzt werden.


  1. 11:16

  2. 11:01

  3. 10:37

  4. 10:22

  5. 10:07

  6. 09:04

  7. 08:04

  8. 08:00