Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mac OS X 10.9 kostet…

Platt machen oder wirklich nur upgraden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: Overlord 22.10.13 - 20:04

    Hola

    Was meint ihr, muss man das System komplett machen oder wirklich nur upgraden? Bin immer ein wenig skeptisch bei solchen Updates. Zumindest bei Windows hab ich immer alles neu aufgesetzt wenn ich einen Versionssprung gemacht hab.

    Greetz

  2. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: TorstenDörrenbächer 22.10.13 - 20:17

    Naja, wenn's nach Apple geht kaufst du dir am besten gleich die neue Generation und führst dein altes Macbook beim Entsorger ab.. Ernsthaft: ich habe die letzten beiden Updates live eingespielt, nicht neu installiert und es funktionierte alles reibungslos.. man bedenke hier ist kein Windows drunter !

  3. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: zZz 22.10.13 - 20:55

    upgrade langt (wie immer eigentlich). ausser zwei neuen icons im docks merkst du dann auch erstmal keinen grossen unterschied beim ersten hinschauen. habe mavericks seit 2 wochen in verwendung. das einzige was mich bisher gestört hat, farblich markierte dateien (jetzt also "tags") sind leider weniger auffällig.

  4. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: peter_pan 22.10.13 - 21:07

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hola
    >
    > Was meint ihr, muss man das System komplett machen oder wirklich nur
    > upgraden? Bin immer ein wenig skeptisch bei solchen Updates. Zumindest bei
    > Windows hab ich immer alles neu aufgesetzt wenn ich einen Versionssprung
    > gemacht hab.
    >
    > Greetz

    Ich hab hier ein Gerät rumstehen, das wurde nie neu aufgesetzt seit 10.4 und ist jede Version mitgegangen bis 10.7. Mehr geht nicht mehr. Ist so schnell wie am ersten Tag - jedoch auch ein Produktivrechner, und nicht am Internet.

  5. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: Crapple 22.10.13 - 23:32

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hola
    >
    > Was meint ihr, muss man das System komplett machen oder wirklich nur
    > upgraden? Bin immer ein wenig skeptisch bei solchen Updates. Zumindest bei
    > Windows hab ich immer alles neu aufgesetzt wenn ich einen Versionssprung
    > gemacht hab.
    >
    > Greetz

    Einer meiner Kollegen (Uptime-Fetischist):
    Tiger > Leopard (beigepackte upgrade CD) > SnowLeopard > Lion > MountainLion.
    Hatte nie Probleme mit Upgrades. Jetzt, nach sechs Jahren, hat er sich mal vorgenommen, alles neu aufzusetzen.

  6. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: neocron 23.10.13 - 01:11

    welche Hardware soll das bitte sein, die seit Tiger alles unterstuetzt!?

  7. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.13 - 02:26

    hab von 10.7 auf 10.8 und jetzt auf 10.9 ein Update gemacht. Ohne jegliche Problem. Läuft perfekt.

    Alternativ, wenn du wirklich sich sein willst mach einfach ein TimeMachine Backup...sollte aber wie gesagt nicht notwendig sein.

  8. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: Tamashii 23.10.13 - 08:58

    Moin,
    ich hab das Update gestern Nacht auch direkt auf Snow Leopard (MacBook 2008) aufgespielt. Subjektiv läuft es jetzt sogar schneller - wie ja auch beworben.

    Viele Grüße!

  9. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: JAkob1234 23.10.13 - 12:06

    "aja, wenn's nach Apple geht kaufst du dir am besten gleich die neue Generation und führst dein altes Macbook beim Entsorger ab."

    ach das ist der Grund warum es selbst für 5 jahre alte geräte verschenkt wird....

  10. Re: Platt machen oder wirklich nur upgraden?

    Autor: Fuchs 23.10.13 - 17:04

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meint ihr, muss man das System komplett machen oder wirklich nur
    > upgraden? Bin immer ein wenig skeptisch bei solchen Updates. Zumindest bei
    > Windows hab ich immer alles neu aufgesetzt wenn ich einen Versionssprung
    > gemacht hab.

    Hab gestern Nacht noch kurz das Update ohne vorher platt zu machen aufgespielt. Läuft wie geschmiert. Zu Windows-Zeiten undenkbar für mich. Da hat man sich für son Update noch gut ein Wochenende eingeplant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Kassel
  2. DE-CIX Management GmbH, Köln
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  4. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 29,99€
  3. (-64%) 35,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11