1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Google will Android…

Cyanogenmod mit wenig RAM?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: vol1 23.10.13 - 10:30

    Lohnt es sich auf einem Galaxy Gio mit 278MB RAM und Android 2.3 Cyanogenmod 10.1 (Android 4.2?) zu installieren?
    Ich gehe mal davon aus, dass der Entwickler das getestet hat bevor ers verteilt? (Unofficial port von maclaw.pl) Auf meinem Galaxy Note belegt es 470 MB RAM..

  2. Re: Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: igor37 23.10.13 - 10:54

    278MB ist in meinen Augen sehr wenig für Android 4.2. Ich hatte es einige Zeit auf meinem alten Galaxy S1(500MB RAM) und da waren fast durchgehend nur um die 50MB RAM frei. Außerdem lief es zwar flüssiger als das vorinstallierte Android von Samsung(wen wundert's), aber z.B. die Cyanogenmod mit Android 2.3.3 lief merklich schneller.

  3. Re: Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: hackCrack 23.10.13 - 11:31

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 278MB ist in meinen Augen sehr wenig für Android 4.2. Ich hatte es einige
    > Zeit auf meinem alten Galaxy S1(500MB RAM) und da waren fast durchgehend
    > nur um die 50MB RAM frei. Außerdem lief es zwar flüssiger als das
    > vorinstallierte Android von Samsung(wen wundert's), aber z.B. die
    > Cyanogenmod mit Android 2.3.3 lief merklich schneller.

    Darf ich dich berichtigen?
    Es waren 512mb ram insgesamt.
    Davon hat sich aber die GPU etwas freigehalten da die keinen eigenen ram hat.
    Übrig bleibt letztendlich nur noch 380mb die frei verfügbar sind für das OS...

  4. Re: Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: Sylvan86 23.10.13 - 16:13

    Habe es lange auf meinem Gio betrieben und es lief.
    Man muss allerdings ziemlich auf den RAM-Verbrauch schielen.
    Heißt also vor allem mit "autostarts" oder ähnlichen Apps die Hintergrund-Apps begrenzen und mit s2e und ner vernünftigen SD den internen Speicher freihalten da dieser beim Gio auch ziemlich begrenzt ist.

    Bin dann immer mal wieder zwischen CM7 und CM10.1 hin und her und kann im Nachhinein nicht eindeutig sagen was besser lief.

    Achso: Und vor dem Flashen natürlich einen kompletten Wipe (vor allem des System-Ordners) sonst bleibt auch nicht viel interner Speicher übrig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.13 16:18 durch Sylvan86.

  5. Re: Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: emyaz 23.10.13 - 22:02

    Ich habe auch ein Gio und kann es dir eigentlich nicht empfehlen. Der Speicher ist so knapp, dass die Apps, die im Hintergrund laufen (z.B. Facebook) von Android gekillt werden, um wieder ein bisschen freien Arbeitsspeicher zu bekommen. Daraufhin starten sich die Apps aber wieder von alleine (im Hintergrund natürlich) und das ganze System fängt an extrem zu ruckeln. Zudem funktioniert der Camcorder auch nicht so gut.
    Ich kann dir Jeally Bread 5.0 empfehlen. Basiert auf cm7, sieht aber fast aus wie Jeally Bean. :)

  6. Re: Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: vol1 24.10.13 - 01:49

    Oh, ah, vielen Dank für dir Antworten.
    Eine neuere Androidversion wäre toll, auf maclaw.pl gibt es cm, aosp(?) und paranoidandroid. Kennt das jemand und weiß was am wenigsten RAM verbraucht?

  7. Re: Cyanogenmod mit wenig RAM?

    Autor: Sylvan86 24.10.13 - 01:58

    ich passe mir die Roms immer dahingehend an, dass ich mir vorher aus der zip-Datei alle apps entferne welche ich nicht haben will und möchte (z.B. die ganzen Live-Wallpaper). Es kommt daher weniger auf die ROM an sondern eher welche Apps davon laufen. Schnapp dir irgendeine und schmeiß sinnlose Apps raus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Applikation Backend (w/m/d)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  3. (Technical) Product Owner (d/m/w) Identity & Access Management
    TeamBank AG, Nürnberg
  4. Netzwerkadministrator (m/w/d) Security
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 20,49€
  3. 14,99€
  4. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"