1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Google will…

Re: Wie wär es mal damit, die Reaktionszeit zu minimieren?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Wie wär es mal damit, die Reaktionszeit zu minimieren?

Autor: hipunk 24.10.13 - 02:19

neocron schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Maps ist aber das Paradebeispiel, derartig langsam und ruckelig.
> Die neuste Version von Maps finde ich sowieso fuerchterlich, eine herbe
> Enttaeuschung in so ziemlich allen Belangen!

Dem kann ich nur beipflichten! Die neue UI ist grauenvoll schlecht, vor allem viel schlechter als die Alte wenn es um große Bildschirmgrößen geht (Galaxy Note II z.B.), das Navi funktioniert weder unter 4.1 noch unter 4.3 (Auf Gnote II und S III; Der Punkt bewegt sich keinen Pixel) und bei meinem GNote II bin ich stets um 90° verdreht wenn ich so normal auf die Map schaue (Sensor liefert korrekte Daten).

Entweder Samsung verkackt hier was, oder Google. Da Google und Samsung aber zusammen am ROM arbeiten, ist mir das ziemlich egal wer Schuld ist. Dazu kommt, dass es die meist verbreitetsten Geräte sind. Da sollte sowas schon funktionieren.

Immerhin seh ich ohne WLan jetzt was. Als das Redesign ganz neu war, ging Maps bei mir nur mit WLan. Ohne kamen einfach keine Daten an. Erst 3 Updates später ging das dann mal.

Man erinnere sich an die Apple Hater die Apple Maps ja so "lustig" fanden.
Google ist kein Stück besser.

Seitdem die den neuen CEO haben, machen die mMn vermehrt Fehlentscheidungen.
War ja schon immer so... Je größer die Firma, desto realitätsferner und kundenfremder. MS lässt grüßen.

Das ist zwar nur meine Meinung, aber die erscheint mir schon als ziemlich gut.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wie wär es mal damit, die Reaktionszeit zu minimieren?

TabPhones63 | 23.10.13 - 14:10
 

Re: Wie wär es mal damit, die...

Paykz0r | 23.10.13 - 15:16
 

Re: Wie wär es mal damit, die...

flike | 23.10.13 - 15:20
 

Re: Wie wär es mal damit, die...

myxter | 23.10.13 - 15:55
 

Re: Wie wär es mal damit, die...

neocron | 23.10.13 - 16:12
 

Re: Wie wär es mal damit, die Reaktionszeit zu minimieren?

hipunk | 24.10.13 - 02:19
 

Re: Wie wär es mal damit, die...

neocron | 24.10.13 - 10:42

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP-Administrator (m/w/d)
    C.Ed. Schulte GmbH Zylinderschlossfabrik, Velbert
  2. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Data Scientist CPQ / Sales Configurater (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
    20 Jahre Halo
    Neustart der Konsolen-Shooter

    Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
    3. Master Chief Multiplayer von Halo Infinite mit Bot-Partien veröffentlicht

    NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
    NFTs
    Pyramidensystem für Tech-Eliten

    NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
    Von Evan Armstrong

    1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
    2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
    3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform