1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Papiere: USA warnen…

Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: Feelgood 25.10.13 - 13:41

    kaufen, keine amerikanischen Dienste nutzen.

    Das wirkt, wenn die Kohle ausbleibt.

  2. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: f0x7c 25.10.13 - 13:55

    Genau so mach ich es die längste Zeit!

    Ich kaufe nichts mehr von Amazon, nichts von Hollister, und sobald ich erfahre, dass es sich um einen amerikanischen Konzern handelt wird eben nichts mehr geordert.

    Einzige (unentbehrliche) Ausnahme ist Kraft. Auf Milka und Jacobs Kaffee kann und will ich einfach nicht verzichten :o)

  3. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: Cyber1999 25.10.13 - 13:59

    Feelgood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kaufen, keine amerikanischen Dienste nutzen.
    > Das wirkt, wenn die Kohle ausbleibt.

    Na, das trifft dann ja die Richtigen....

  4. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: zwangsregistrierter 25.10.13 - 14:02

    langfristig schon

  5. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: Spaghetticode 25.10.13 - 14:07

    Feelgood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine amerikansichen Waren kaufen, keine amerikanischen Dienste nutzen.

    Auweia, das wird schwer. Das würde ja bedeuten, dass man unter anderem auf Google und Microsoft verzichten müsste.

  6. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: Feelgood 25.10.13 - 14:11

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Feelgood schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > keine amerikansichen Waren kaufen, keine amerikanischen Dienste nutzen.
    >
    > Auweia, das wird schwer. Das würde ja bedeuten, dass man unter anderem auf
    > Google und Microsoft verzichten müsste.

    Genau, aber auch dafür gibt es Alternativen, oder aber Europa baut neue auf.
    Europa gab es tatsächlich auch schon vor Microsoft und Google, hat gut funktioniert!

  7. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: Yash 25.10.13 - 15:45

    Die europäischen Alternativen zu Microsoft, Google, Apple, Intel usw. sind entweder schlecht oder schlicht nicht vorhanden.

    Und selbst wenn welche vorhanden wären: Was können irgendwelche (z.B. kleinen) Entwickler und Unternehmen für die Taten der Regierung und global Player? Nichts. Deswegen werde ich auch weiterhin Produkte und Dienstleistungen aus den USA (und von allen anderen Ländern) kaufen. Außer von Amazon... da hab ich vor einigen Wochen beschlossen nichts mehr zu kaufen, außer es gibt keine Alternative. Die hat es aber bisher immer gegeben :D

  8. Re: Einfach das Faschisten-Amerika überall boykottieren, keine amerikansichen Waren

    Autor: GodsBoss 25.10.13 - 16:52

    Am Besten nur noch Waren und Dienstleistungen in Anspruch nehmen, bei denen keine "böse" Firma und kein "böser" Staat etwas von hat…



    … ich nage dann mal das Gemüse in meinem nichtvorhandenen Garten.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)
  2. Dataport, Rostock
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  2. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  3. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.


  1. 18:55

  2. 18:42

  3. 18:21

  4. 18:04

  5. 17:38

  6. 16:32

  7. 16:26

  8. 15:59