1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Techcrunch-Gründer: "Google…

Google+ wird "aufgezwungen"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Google+ wird "aufgezwungen"

    Autor: Linienteu 25.10.13 - 11:41

    Das ist das richtige Wort .. "penetrant" würde es ergänzen.

    Bei GMail war es so gemacht, dass man zunächst garnicht gemerkt hat, dass man plötzlich auch eine Google+ Konto hat. Und man musste etwas suchen um das wieder los zu werden (jedenfalls vor einigen Monaten war es so).
    Bei Youtube eine Playlist teilen? Nicht ohne eigenen Youtube Channel und DEN gibt es nur mit Google+ Konto.

  2. Re: Google+ wird "aufgezwungen"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.13 - 11:45

    Google stellt derzeit die Nutzerprofile (die es auch bei YT, Mail, usw. gab/gibt) um, so dass diese im Kontext von G+ laufen. Wo ist das Problem? Aus Anwendersicht ändert sich dadurch wenig. Nur aus Google-Sicht werden Nutzerprofile aus ihrem gesamten Produktportfolio zentralisiert, was datentechnisch sehr sinnvoll ist. Dass man die Nutzerzahlen dann auch für Marketing nutzt, ist nicht erforderlich, aber auch nicht grundverkehrt.

  3. Re: Google+ wird "aufgezwungen"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.10.13 - 12:03

    Ich komm dann nicht mal mehr an meinen YT-Posteingang und zusätzlich habe ich letztens alle Abos verloren, die ich nur nicht mehr auflisten kann, aber noch habe!

    Google verkommt zusehends... Ich will das Google von 2007 zurück!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Google+ wird "aufgezwungen"

    Autor: nykiel.marek 25.10.13 - 12:46

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich komm dann nicht mal mehr an meinen YT-Posteingang und zusätzlich habe
    > ich letztens alle Abos verloren, die ich nur nicht mehr auflisten kann,
    > aber noch habe!
    >
    > Google verkommt zusehends... Ich will das Google von 2007 zurück!

    Dann solltest du anfangen an einer Zeitmaschine zu arbeiten :)
    Google hat sich weiter entwickelt, ob dir die Richtung gefällt oder nicht spielt dabei keine Rolle. Ein Google von 2007 wird es jedenfalls nicht mehr geben.
    LG, MN

  5. Re: Google+ wird "aufgezwungen"

    Autor: swissmess 25.10.13 - 16:43

    Linienteu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das richtige Wort .. "penetrant" würde es ergänzen.
    >
    > Bei GMail war es so gemacht, dass man zunächst garnicht gemerkt hat, dass
    > man plötzlich auch eine Google+ Konto hat. Und man musste etwas suchen um
    > das wieder los zu werden (jedenfalls vor einigen Monaten war es so).
    > Bei Youtube eine Playlist teilen? Nicht ohne eigenen Youtube Channel und
    > DEN gibt es nur mit Google+ Konto.

    Was ist eigentlich dein Problem mit Google+? Du musst es doch nicht nutzen?
    Notifications kann man soweit ich weiss sogar abschalten, wenn wie schon erlebt, immer mal wieder Anfragen kommen.
    Und drauf an kommts ja eh nicht. Ob invisible im Hintergrund ein Profil-Farm läuft und das gleiche nur intransparent macht, oder ob Google einen Dienst im Portfolio hat der die Profile im Hintergrund transparenter macht... Da wähle ich lieber Vorgehen Nummer 2!
    Oder meinst du Apple hat keine Profile über ihre Nutzer, nur weil sie keine Google+, Twitter oder Facebook-Verschnitt haben. Müssen Sie ja, sonst würde die Thematik bzw die Verschmelzung der Geräteklassen über iCloud nicht funktionieren. Oder wie soll dein iPhone erfahren was du im iTunes Store gekauft hast, wenn es dafür kein Profil gibt?
    Oder Microsoft? Gut, da würde mich echt mal interessieren, inwieweit die Zusammenarbeit mit FB die Services beeinflusst. Ob nur oberflächlich gepartnert wird oder im Hintergrund MS-Profile und FB-Profile synchronisiert werden oder gar zusammengelegt. Gut dadrauf hoffe/denke ich wird sich MS nicht einlassen. Da verlieren sie ja langfristig die Datenhoheit an FB...

    Meine Meinung ist meine Meinung, Deine Meinung ist deine Meinung
    Die Herausforderung ist die Toleranz anderer Meinungen... Kannst du es auch?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator mit Schwerpunkt Elektronische Akte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. IT Service & Support Professional (m/w/d)
    ConSense GmbH, Aachen
  3. (Junior) Inhouse IT - Consultant (m/w/d)
    Nordwest Industrie Group GmbH, Bundesweit
  4. Softwareentwickler C#, VB.Net (m/w/d) für unsere CNC-Schleifmaschinen
    Schütte Schleiftechnik GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Undefined Technologies: Start-up will Drohne mit Ionenantrieb getestet haben
Undefined Technologies
Start-up will Drohne mit Ionenantrieb getestet haben

Das US-Start-up Undefined Technologies behauptet, eine Drohne mit Ionenantrieb gebaut zu haben. Es gibt Zweifel, die Rede ist von Betrug.

  1. Künstliche Intelligenz Griechenland testet autonome Drohnenschwärme
  2. Unbemannte Flugzeuge Erstflug der weltweit größten Solar-Drohne
  3. Luftwaffe in Afghanistan und Mali "Meister eines Drohnensystems" mit schwerem Trauma

Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung
Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  1. Google Flutter läuft stabil auf Windows

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

  1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
  2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
  3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren