1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: "Obama soll sich nicht…

Rettet gefälligst jemand anderen!

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: /mecki78 28.10.13 - 18:40

    Was ihr Amerikaner nicht kapiert:

    Wir wollen nicht von euch gerettet werden!
    Wir haben euch nicht darum gebeten gerettet zu werden!
    Geht und rettet in Zukunft gefälligst jemand anderen!


    Wenn der Preis, den Deutschland dafür zahlen muss, dass ihr hier ANGEBLICH irgend welche Menschenleben gerettet habt, die totale Überwachung durch die NSA ist, dann ist der Preis definitiv zu hoch! Wer hat euch bitte beauftragt Menschenleben in Deutschland zu retten? Kann es euch nicht scheiß egal sein wie viele Menschen in Deutschland drauf gehen? Ja, wir sind ja "Freunde", aber so eng ist die Freundschaft nun auch wieder nicht. Würde doch auch kein Amerikaner um tote Deutsche weinen, oder? Also, lasst es doch einfach.

    Ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt Leute, die legen gar keinen Wert darauf von euch gerettet zu werden. Wenn wir ein Terrorismusproblem in Deutschland haben bzw. sagen wir lieber hätten, dann ist wäre immer noch unser Problem und nein, vielen Dank, aber da kümmern wir uns dann auch gerne alleine drum. Glaubt es oder nicht, aber das schaffen wir auch ohne eure Hilfe. Immerhin ist Deutschland die viertgrößte Wirtschaftsnation dieser Erde (das war so 2007, das war immer noch so 2012 und Experten schätzen, das wird sogar 2016 noch so sein) und ihr glaubt wirklich die viertgrößte Wirtschaftsnation dieser Erde ist nicht in der Lage ihr eigenes Land zu beschützen?

    Was ihr könnt, können wir schon dreimal, nur brauchen wir das derzeit nicht und wollen es derzeit auch nicht. Wir haben echt andere Sorgen als uns mit einer fiktiven Bedrohungen durch Terroristen herum zu schlagen. Und sind wir mal ehrlich, ihr anscheinend auch, denn wie man immer wieder sieht, gibt es genug Spinner in den USA, selber Amerikaner, die massenhaft Amerikaner töten und keine Terroristen sind - kümmert euch mal lieber um die. Ihr wollt den kompletten Nahen Osten unter Kontrolle bringen? Ihr schafft es faktisch nicht einmal eure eigenen Spinner im Land unter Kontrolle zu halten.

    Und statt Milliarden in die Bekämpfung durch eine potentielle Terrorbedrohung zu stecken, solltet ihr mal lieber eure Wirtschaft wieder auf Trab bringen und ein bisschen was beiseite legen, damit nicht nächstes Jahr schon wieder die Staatspleite droht. Es gibt genug andere Stellen, wo dieses Geld nämlich derzeit fehlt und darunter leidet eure Bevölkerung, falls ihr es noch nicht gemerkt habt.

    Also rettet euch selber oder rettet von mir aus irgend jemand anderen, der euch anbettelt gerettet zu werden; ich wette da gibt es genug Nationen. Aber hört auf uns zu retten und diese aufgezwungenen Rettungen dann als Argument dafür zu benutzen, dass ihr unsere Rechte mit Füßen tretet.

    DANKE!

    /Mecki

  2. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: Technikfreak 28.10.13 - 19:11

    Das sind wohl die falschen Argumente. Aber der westlichen Welt die Souverinät abzusprechen, das ist wohl schon das Letzte. Und das von crazy americans.

  3. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: devkev 28.10.13 - 19:20

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind wohl die falschen Argumente. Aber der westlichen Welt die
    > Souverinät abzusprechen, das ist wohl schon das Letzte. Und das von crazy
    > americans.

    Welche Souveränität? Deutschland ist immer noch von den USA besetztes Land.

  4. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: violator 28.10.13 - 20:57

    Die USA sind auch kein souveräner Staat, wenn man schon auf Details rumreiten will...

  5. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: Technikfreak 29.10.13 - 02:10

    Wer spricht denn von Deutschland?
    Und überhaupt, solltest du es etwas genauer nehmen, wenn du schon Deutschland ansprichst. Deutschland ist nicht mehr besetzt. Deutschland hat eine Schutzmacht. :-)
    Und wenn du schon die Souveränität von Deutschland einschränkst, dann ist das nicht
    wegen der 'Besetzung' sondern, wegen des G10-Gesetzes wo, Deutschland seine
    Souveränität an die USA (Fernmeldegesetz) übergibt. Also höre und staune.

  6. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: Andre S 29.10.13 - 07:14

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist nicht mehr besetzt. Deutschland hat
    > eine Schutzmacht. :-)

    Ja, das soll so aussehen als wäre es das...
    In wahrheit bringt es Merkel und Co aber dazu stets Ja und Amen zu sagen.

  7. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: Technikfreak 29.10.13 - 11:04

    Mit dem 2+4 Vertrag verzichten die Siegermächte auf jegliche deutschen terretorialen Ansprüche, damit ist die Souveränität des Staates gegeben. Auch wenn kein Friedensvertrag existiert und Deutschland keine Verfassung besitzt ist Deutschland ein eigentständiger Staat, dem einige wenige Restriktionen auferlegt sind.
    Durch den Abzug durch die Franzosen, den Engländern und den Rückzug der Amerikaner in die Schutzzonen ist die terretoriale Souveränität komplett hergestellt. Die Rest-Bestände der amerikanischen Armee schränkt diese Souveränität nicht ein.

  8. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: Technikfreak 29.10.13 - 11:06

    Andre S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In wahrheit bringt es Merkel und Co aber dazu stets Ja und Amen zu sagen.
    Das ist ein anderes Thema... und diesen Fehler müssen wir Deutschen auf die eigene Kappe nehmen.

  9. Re: Rettet gefälligst jemand anderen!

    Autor: dreamtide11 29.10.13 - 16:17

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ihr Amerikaner nicht kapiert:

    Rein intellektuell hätte ich gesagt 'dein Kommentar geht ja gar nicht', aber emotional muss ich zugestehen, da war mehr ein 'YES!' :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  3. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  4. JaKuS gGmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 4,29


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera