1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überarbeitete, inoffizielle Patch…

Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Speedy 16.12.05 - 10:04

    Hallo,

    andere Newsseiten warnen vor der Verwendung von inoffiziellen Patch-Paketen. Den Grund kann man unter nachlesen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/47592

    Die Grundaussage ist sicher auch auf das in Golem genannte Patch-Paket übertragbar.

    Gruß

  2. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Darth_vader 16.12.05 - 10:17

    Moin

    Also Winboard.org sind keine russichen Hacker oder sonst dergleichen. Informiere Dich ersteinmal, bevor Du hier so eine Nachricht reinsetzt, ansonsten gebe ich Dir ja recht.

  3. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Zero 16.12.05 - 10:23

    Darth_vader schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin
    >
    > Also Winboard.org sind keine russichen Hacker oder
    > sonst dergleichen. Informiere Dich ersteinmal,
    > bevor Du hier so eine Nachricht reinsetzt,
    > ansonsten gebe ich Dir ja recht.
    >
    >


    Ich denke das gleiche gilt auch für die Leute von Winfuture.de

  4. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Tuor 16.12.05 - 10:33

    Ähm ja... Vorsichtig zu sein ist ja nicht schlecht, aber aus eigener Erfahrung lässt sich sagen -> die Patch-Pakete bei WinBoard.org funktionierten bei mir bis jetzt perfekt. Und bei eingehender Überprüfung stellt man sogar fest, dass es sich tatsächlich ausschließlich um die von Microsoft zur Verfügung gestellten Admin Dateien handelt, die einfach in eine komplette Routine integriert sind und es einem einfach machen mehrere Rechner zu updaten, die nicht alle an einem LAN hängen.

    Was den Artikel bei Heise angeht... ich fürchte es handelt sich dort um ein völlig anderes Problem ;)

    Grüße

  5. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: hmm 16.12.05 - 11:06

    Tuor schrieb:

    >
    > Was den Artikel bei Heise angeht... ich fürchte es
    > handelt sich dort um ein völlig anderes Problem
    > ;)



    Vor allem diese alte News, ohne genaue Beschreibung etc. Ausserdem wie schon erwähnt kann man das Gerüst komplett auseinandernehmen und es sich anschauen was passiert. (Was ich bei einen Windows online Update nicht wirklich sehe, vielleicht sind das auch die Bösen *g*)

  6. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: xdc33 16.12.05 - 11:09

    Jepp, ich glaube auch, dass man halt einfach nen bisschen aufpassen muss von wo man die Patchpakete runterlädt, aber da man das ja meisst eh von der Seite ( Winfuture.de / Winboard.org ) macht ist der Hinweis eigentlich auch überflüssig. Ich habe bis 2.10 die Patchpakete von Winboard genutzt und bin jetzt auf die von Winfuture umgestiegen, weil die nen bisschen netter verpackt und einen Tag früher veröffentlicht worden sind, aber Probleme gab's weder vorher noch beim Umstieg. Bei dem Winboard-Paket hat man natürlich echt den Vorteil, dass man sehr offensichtlich sehen kann, dass nur die Patches einer nach dem anderen durch eine Stapelverarbeitungsroutine installiert werden. Aber ne gewisse Vorsicht sollte natürlich immer geboten sein, also in dem Sinne.. Keep on patching..

  7. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: HierKommtKurt 16.12.05 - 11:59

    Speedy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > andere Newsseiten warnen vor der Verwendung von
    > inoffiziellen Patch-Paketen. Den Grund kann man
    > unter nachlesen: www.heise.de
    >
    > Die Grundaussage ist sicher auch auf das in Golem
    > genannte Patch-Paket übertragbar.
    >
    > Gruß

    KEINE PANIK!!!!

    also, heise.de warnt nur vor Windows98 updates...

    1. im Alltag sind winboard.de und/oder winfuture.de und/oder ... Updatepacks als Alternative zu Microsofts Updates für Nutzer ohne DSL-Zugang anzusehen.

    2. und es funktioniert wunderbar!!! :)

    3. oder für sicherheitsbewußte Anwender, die ActiveX und den Internet Exploder nicht benutzen wollen.

    /*Dankemodus ein*/
    hier nochmal danke an die mädels und jungs von winboard.de, winfuture.de und ...
    /*Dankemodus aus*/

  8. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: 4650 16.12.05 - 12:32

    hmm schrieb:
    vielleicht?!

    ;-)

    naja, also die machen das schon seit so vielen Jahren, wenn da was nicht in Ordnung wäre, hätte man das doch erfahren, und oder die Seite würde schon längst verschwunden sein...

    Ausserdem schreiben sie ja keine Patches, sie erstellen nur aus den ganzen vielen Patches von MS, eine Routine, die dann alle installiert, auf ein mal, ohne ständig klicken zu müssen.

    Also, war noch vor sp2, ich habe windows neu installieren müssen (war mal nötig), und nach dem sp1 waren dann immer noch 20 Patches nötig, ist doch grausam, zum Glück gabs so ein Packet von denen, und ich hab dann nur die aller neuesten selber noch installieren müssen.

    Zudem, es ist so nervig, auf MS-Seiten die Patches, also die richtigne Patches zu laden, finde ich jedenfalls. ;-)


    -------------------------------------------------------
    > Tuor schrieb:
    >
    > >
    > Was den Artikel bei Heise angeht... ich
    > fürchte es
    > handelt sich dort um ein völlig
    > anderes Problem
    > ;)
    >
    > Vor allem diese alte News, ohne genaue
    > Beschreibung etc. Ausserdem wie schon erwähnt kann
    > man das Gerüst komplett auseinandernehmen und es
    > sich anschauen was passiert. (Was ich bei einen
    > Windows online Update nicht wirklich sehe,
    > vielleicht sind das auch die Bösen *g*)


  9. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Doomchild 16.12.05 - 13:00

    HierKommtKurt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > /*Dankemodus ein*/
    > hier nochmal danke an die mädels und jungs von
    > winboard.de, winfuture.de und ...
    > /*Dankemodus aus*/
    >

    Kann mich nur anschließen.
    Danke, Winboard und Winfuture!
    Vorbildlich, zuverlässig, noch nie einen Grund zur Klage geliefert.

  10. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Yorick 16.12.05 - 13:06

    Ist das überhaupt schaffbar, ungecrackt mit einem XP-SP2-OS per Explorer auf der offiziellen Site alle Patches zu downloaden und installieren? Immerhin kann das mehrere Minuten dauern!

    Speedy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > andere Newsseiten warnen vor der Verwendung von
    > inoffiziellen Patch-Paketen. Den Grund kann man
    > unter nachlesen: www.heise.de
    >
    > Die Grundaussage ist sicher auch auf das in Golem
    > genannte Patch-Paket übertragbar.
    >
    > Gruß


  11. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: blowfish 16.12.05 - 17:26

    Ich halte es im Gegensatz zu allen anderen Kommentaren hier wie Speedy - wenn es um Sicherheitsupdates geht Finger weg von allem inoffiziellen.

    Selbst wenn das Vertrauen gegenüber dem Publisher gegeben ist, auf wievielen Maschinen kann dieser seine zusammengestoppelten Updates mit Installationsroutine testen???

    Ich finde es besser sich die Patches manuell übers Download Center zu laden oder mit einem Script (wie z.B PCW_PatchLoader) welches jedoch die Patches original von MS runterlädt und offline verfügbar macht.




  12. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Yorick 16.12.05 - 18:26

    Das mit dem Script könnte eine Lösung sein!

    blowfish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich halte es im Gegensatz zu allen anderen
    > Kommentaren hier wie Speedy - wenn es um
    > Sicherheitsupdates geht Finger weg von allem
    > inoffiziellen.
    >
    > Selbst wenn das Vertrauen gegenüber dem Publisher
    > gegeben ist, auf wievielen Maschinen kann dieser
    > seine zusammengestoppelten Updates mit
    > Installationsroutine testen???
    >
    > Ich finde es besser sich die Patches manuell übers
    > Download Center zu laden oder mit einem Script
    > (wie z.B PCW_PatchLoader) welches jedoch die
    > Patches original von MS runterlädt und offline
    > verfügbar macht.
    >
    >


  13. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: chosi 16.12.05 - 22:59

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit dem Script könnte eine Lösung sein!
    >
    > blowfish schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich halte es im Gegensatz zu allen
    > anderen
    > Kommentaren hier wie Speedy - wenn es
    > um
    > Sicherheitsupdates geht Finger weg von
    > allem
    > inoffiziellen.
    > > Selbst wenn
    > das Vertrauen gegenüber dem Publisher
    > gegeben
    > ist, auf wievielen Maschinen kann dieser
    >
    > seine zusammengestoppelten Updates mit
    >
    > Installationsroutine testen???
    > > Ich
    > finde es besser sich die Patches manuell
    > übers
    > Download Center zu laden oder mit einem
    > Script
    > (wie z.B PCW_PatchLoader) welches
    > jedoch die
    > Patches original von MS runterlädt
    > und offline
    > verfügbar macht.

    Paranoider Heisetroll...
    und nebenbei, der grund für die vielzahl an win98se patches sind verschiedene language irgendwas die sprachunterstützung (was auch immer) für eine vielzahl von sprachen anbietet. von daher meint ein unangerührtes win98se auch dass es 48 patches bräuchte.
    wie gesagt, was es genau ist weiß ich jetzt nicht mehr. ist eine weile her.

  14. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Yorick 16.12.05 - 23:25

    Sag mal... was willst DU denn von mir? Weder ist das hier Heise, noch habe ich einen Heise-Account, noch bin ich ein Troll, noch ging es mir um Windows 98, das ohnehin nur noch von ein paar minderjährigen Daddelchen wie dir benutzt wird :)

    chosi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yorick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mit dem Script könnte eine Lösung
    > sein!
    >
    > blowfish schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich halte es im Gegensatz zu
    > allen
    > anderen
    > Kommentaren hier wie
    > Speedy - wenn es
    > um
    > Sicherheitsupdates
    > geht Finger weg von
    > allem
    >
    > inoffiziellen.
    > > Selbst wenn
    > das
    > Vertrauen gegenüber dem Publisher
    >
    > gegeben
    > ist, auf wievielen Maschinen kann
    > dieser
    >
    > seine zusammengestoppelten
    > Updates mit
    >
    > Installationsroutine
    > testen???
    > > Ich
    > finde es besser sich
    > die Patches manuell
    > übers
    > Download
    > Center zu laden oder mit einem
    > Script
    >
    > (wie z.B PCW_PatchLoader) welches
    > jedoch
    > die
    > Patches original von MS runterlädt
    >
    > und offline
    > verfügbar macht.
    >
    > Paranoider Heisetroll...
    > und nebenbei, der grund für die vielzahl an
    > win98se patches sind verschiedene language
    > irgendwas die sprachunterstützung (was auch immer)
    > für eine vielzahl von sprachen anbietet. von daher
    > meint ein unangerührtes win98se auch dass es 48
    > patches bräuchte.
    > wie gesagt, was es genau ist weiß ich jetzt nicht
    > mehr. ist eine weile her.
    >
    >






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.05 23:27 durch Yorick.

  15. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Gast 17.12.05 - 17:29

    Ich wollte nurmal anmerken dass das Winfuture Patch-Paket, veränderte Sicherheitspatches verwendet.
    Ich selber benutze lieber dass von M. Hoefs http://www.public.sytes.net/hoefs/

  16. Re: Warnung vor inoffiziellen Patch-Paketen

    Autor: Tappette 17.12.05 - 20:25

    Jo, gute Warnung, Patchpakete könnten stundenlange Downloadorgien, und zu Stosszeiten vollkommen überlastete Microsoftserver ausrotten!
    lasst das nicht zu!

    Mindestens jede Windowsinstallation sollte mindestens 3 Stunden oder mehr dauern, last euch nicht einreden eure Zeit sinnvoll zu nutzen, Patchpakete sind böse!!11

    Besonders miteinander konkurierende Newsportale geben euch da vollkommene, unvoreigenommene und universale Auskünfte!!11




    Speedy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > andere Newsseiten warnen vor der Verwendung von
    > inoffiziellen Patch-Paketen. Den Grund kann man
    > unter nachlesen: www.heise.de
    >
    > Die Grundaussage ist sicher auch auf das in Golem
    > genannte Patch-Paket übertragbar.
    >
    > Gruß


  17. Was bist Du denn für ein Vogel????

    Autor: Michael - alt 18.12.05 - 18:45

    Jeder, der nicht die offiziellen Patche verwendet, fällt damit früher oder später auf die Nase..... Das versteht man aber nur, wenn man begriffen hat, wie Code von Betriebssystemen funktioniert.


    Tappette schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo, gute Warnung, Patchpakete könnten stundenlange
    > Downloadorgien, und zu Stosszeiten vollkommen
    > überlastete Microsoftserver ausrotten!
    > lasst das nicht zu!
    >
    > Mindestens jede Windowsinstallation sollte
    > mindestens 3 Stunden oder mehr dauern, last euch
    > nicht einreden eure Zeit sinnvoll zu nutzen,
    > Patchpakete sind böse!!11
    >
    > Besonders miteinander konkurierende Newsportale
    > geben euch da vollkommene, unvoreigenommene und
    > universale Auskünfte!!11
    >
    > Speedy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    >
    > andere Newsseiten warnen
    > vor der Verwendung von
    > inoffiziellen
    > Patch-Paketen. Den Grund kann man
    > unter
    > nachlesen: www.heise.de
    >
    > Die
    > Grundaussage ist sicher auch auf das in Golem
    >
    > genannte Patch-Paket übertragbar.
    >
    > Gruß
    >
    >


  18. Re: Was bist Du denn für ein Vogel????

    Autor: frowinger 18.12.05 - 18:55

    Amsel du Ochse.

  19. Re: Was bist Du denn für ein Vogel????

    Autor: Yorick 18.12.05 - 19:05

    Er könnte sehr gut im Recht sein. In manchen dieser Pakete werden Serien von Patches ( gerade zu alten Windowsen) mit einem einzigen Neustart installiert, die eigentlich mehrfache Neustarts als Zwischenschritt verlangen -da kann ich mir schon vorstellen, daß was schiefgehen kann.
    Außerdem hat Tapete maßlos übertrieben und auch wirkliche strange Ideen vertreten.

    frowinger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Amsel du Ochse.


  20. Re: Was bist Du denn für ein Vogel????

    Autor: Michael - alt 19.12.05 - 16:16

    Deine Vermutung ist richtig. Hinzu kommt, daß das System vom Standpunkt des Herstellers nach einem solchen wilden Patch in einem unklaren Zustand ist. Das könnte durchaus, mit einer gewaltigen Latenz verbunden, einer der Gründe für Blaue Schirme sein, über die sich komischerweise immer andere beschweren, als diejenigen, die es "richtig" machen.



    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Er könnte sehr gut im Recht sein. In manchen
    > dieser Pakete werden Serien von Patches ( gerade
    > zu alten Windowsen) mit einem einzigen Neustart
    > installiert, die eigentlich mehrfache Neustarts
    > als Zwischenschritt verlangen -da kann ich mir
    > schon vorstellen, daß was schiefgehen kann.
    > Außerdem hat Tapete maßlos übertrieben und auch
    > wirkliche strange Ideen vertreten.
    >
    > frowinger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Amsel du Ochse.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG, Buseck
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. ING Deutschland, Frankfurt
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de